iv. Z-Hrga-Ig. Allgemeine No. 27 .
Zeitung des Zudcnthums.
Ein
unpartheiisches Organ für alles jüdische Interesse.
Redacteur: Verlag von
«r. Ludwig Philippson, Baumgärtners Buchhandlung
israelitischer Prediger in Magdeburg.
(Mit König!. Sächsischer allergnadigfter Concession)
Leipzig, den 4. Juli 1840.
Diese Zeitung erscheint wöchentlich einmal^ Sonnabends, und wird jährlich 96 Bogen in Quart incl. des Titels, Registers u. s.w.
umfassen. In, Gemäßheit des Zweckes derselben die allgemeinste Verbreitung zu geben, ist der Preis äußerst niedrig:
mit 3 Thlr. für den Jahrgang; — 1 Thlr. 12 Gr. für sechs Monate — 18 Gr. für das Vierteljahr angesetzt worden. Alle Buchhand¬
lungen, Postämter und Zeitungsexpeditionen nehmen Bestellungen >ln; der Hauptspedition für beide' Letztere hat sich die Königl. Sachs.
wohllöbl. Zeitungs-Expedition allhier unterzogen.
V a c a n z.
Das vakante Landrabbinat für sämmtliche israelitische Gemeinden Ostfrieslandes, mit Wohnsitz des
Landes-Rabbinen in Emden, ist zu besetzen. Die Bewerber um diese Stelle haben, außer den beizubrin-
genden erforderlichen Beweisen ihrer Befähigung zum Rabbinen, noch vorzüglich die Nachweisungen zu
leisten:
1) daß sie Gymnasialbildung erlangt und
2) auf einer deutschen Universität den Studien der Philosophie sich gewidmet haben;
3) daß sie mit der Pädagogik in genauester Bekanntschaft stehen und
4) alle erforderlichen Talente eines geistlichen Redners besitzen.
Wer diese Bedingungen zu erfüllen im Stande ist wolle seine Anmeldung binnen vier Wochen
den Unterzeichneten Parnassen, mit Beifügung glaubhafter Zeugnisse zur Entsprechung vorerwähnter Anfor¬
derungen portofrei zustellen.
Emden, den 24. Juni 1840. Der Verstand der israelitischen Gemeinde zu Emden.
S. M. Valk. I. I. Pels ssm. L. Z. Nordheimer.
Zeitungsnachrichten.
Syrien.
Magdeburg, 21. Juni. Ueber die Damasker
Angelegenheit können wir heute nur Folgendes her¬
anbringen :
Alexandrien, 25. Mai. (Morning Chro-
nicle.) Es geht hier das Gerücht, daß die Aegyp-
tische Frage ihrer Entscheidung näher sei, als bisher
und daß dieselbe in Konstantinopel ohne fernere Eu¬
ropäische Einmischung auf freundschaftliche Weise
werde erledigt werden. Bis jetzt ist dies Gerücht we¬
der bestätigt, noch widerlegt worden. Ueber die letzte
Unterredung der Konsuln mit dem Pascha verlautet
weiter nichts, als daß der Englische General-Kon¬
sul Hodges, unterstützt von den Repräsentanten der
anderen Mächte, Vorstellungen gegen die grausam?
Verfolgung der Juden in Damaskus gemacht und
der Vice-König offen seine Ueberzeugung ausgespro¬
chen hat, daß der Mord des Paters Thomas nicht