■■
LEOPOLD PAUL LOBL
Export- und Import-Geschäft
JAFFA, PALÄSTINA.
LEOPOLD BERGER
3 tot Restaurant „Zur UeberMr“ h
jg Täglich Ausschank von frischen Kulmbacher fs
H Rizzibräu-, Original Pilsner-, Klein Schwechater jfe
s| Lager- und Abzugbieren. ^
Z Weine HDS mit D’ltTSn von den orthodoxen fc
J Gultusgemeinden in Mattersdorf und Oedenburg F
H werden von 5 Ltr. aufwärts ä 44 kr. franco ins Haus gestellt. Ir
!t Mittags-Abonnement von monatlich fl. 10 aufwärts, f
s§ Civile Preise bei aufmerksamster Bedienung. JS
XN^s,s^y>- «4^9
Soeben erschienen: Neue Ansichtspostkarten. Gallerie
hervorragender Zionisten. I. Dr. Theodor Herzl, II. Rabbiner
Dr. J. Rülf, UI. Dr. Max Nordau, vorzügliche Ausführung,
pro 10 St. 50 kr. incl. Porto. 100 St. 4 fl.
Weiters zu haben: Briefpapiere und Couverts
mit dem zionistischen Embleme, in blau-weiss-gold ausgeführt, sehr
elegant, zu allen Preisen, in Cassetten zu 25 Stück. Geeignet
für Geschenke. Bestellungen direct an die Buchdruckerei
„Industrie", Wien, VIII., Schlösselgasse 11.
—5= Zionistische Ortsgruppen, welche den Weiter¬
verkauf übernehmen, erhalten entsprechenden Rabatt. — ■ ■■■■■
Muster nur gegen Einsendung des hierfür entfallenden Betrages.
Mauerpanzer-Fagade-Farben |
aus eigenen Gruben in Pulverform in 105 verschied. Mustern jfl
von 8 kr. per Kilogramm aufwärts. Dieselben sind in Kalk löslich J
und übertreffen den Oelanstrich. ti
MONTIN-GEWERKSCHAFT ST. NICOLAI ji
Brüder Wohl, Bergwerksbesitzer, W
Lieferanten der k. k. Staats-u. Südbabnen, der k.u. k.Militär- W
Verwaltungen, Industrie-Gesellschaften etc. R
^rCÖ WIEN, VI., Mittelgasse Nr. 22 und 27. ty]
e» Uhrmachergehilfe
selbständiger, tüchtiger Arbeiter, auch für kleinere Reisen
verwendbar, wird aufgenommen. Anträge mit Angabe der
Gehaltsansprüche an die Administration der „Welt“.
Kleiderhaus
jsf eumann
j>a«l. »jiAA. fjsAA. ti\Afn frflAMMA/h/eA/hdUifbl
WIEN
I., l^ärntnerstrassß 19.
Ueberzieher. . fi. 9.—
Havelock . . . . fl. 9.—
Loden-Anzug, fl. 14.—
Dress .fl. 12.—
Agentur und Com¬
missions-Geschäft
für
Serbien
Belgrad .
la. Referenzen.
i mJkJLäu rjyftifh rfifrti fftifhlki rthfhlh fftAIfci rflihftt
1 Wrlr ^vr *Vr1r nmF Hwlr *VVIr *¥vir
von vorzüglicher Wirkung bei Fettsucht (Entfettungseur ohne
Diäteinschränkung), Gicht, Rheumatismus, Asthma, Ischias/
Bleichsucht und Nervenleiden (Neurasthenie) rc. (Angeführt in der
WOrheilmstM m ’ p ‘ 2 . u, 't“! ( 10 "*"
die größte derartige Anstalt Europas. Gymnastik, Maflage, Elektro¬
therapie, elektr. Zweizellenbäder rc. Prospaete gratis.
Zahnarzt DRUBLOWICZ
— -s a as- Früher Stephaniehof s——
wohnt jetzt: Wien, I., Franz Josefs-Quai 21, Eingang Salzthorgasse 7
IDEAL-ZÄHNE
ohne Gaumenplatte, ohne abzunehmen, unzerbrechlich.
Plomben, Zahnziehen u. s. w. schmerzlos.
Zionistische Nadeln ‘“LVÄ“'
werden bei
Josias Goldschmidt
Goldarbeiter in WIEN, II., Grosse Schiffgasse Nr. 4
bestens und schnellstens ausgeführt. —
Nadeln in 14krt. Gold pr. St. fl. 3.—,
in Silber vergoldet per Stück fl. 1.25,
in Silber per Stück fl. 1.—.
Porto nicht inbegriffen.
Soeben erschien in meinem Verlage:
Rom u. Jerusalem
von
M. Hess.
2. Auflage, mit einem Bilde des Verfassers und einem
Vorwort von Dr. Bodenheimer.
Preis elegant brosch. M. 2.25, in hocheleg. Leinwand¬
band M. 2.75.
Wenn wir heute die Jahrzehnte fast verschollene Schrift
des ersten Vorkämpfers der modernen zionistischen Idee in
Deutschland wiederum der öffentlichen Meinung unterbreiten, da
klingen uns seine Worte fast wie die eines in die Zukunft
blickenden Propheten der alten Zeit. ... In knappen Sätzen, die
in ihrer Kürze und Klarheit Axiomen gleichen, zeigt er uns den
Wiederauferstehungsgedanken der jüdischen Nation als nothwendig
Glied in der Entwicklung der geschichtlichen Culturvölker.
(Aus dem Vorwort.)
. Flanders „Israelit.
, fünfter Jahrgang,
.Irteljährig 1 Mk. — 60 kr.,
sei der Post, in den Buchhandlungen oder Expedition Berlin C.
Linienstrasse 52. — Probehefte gratis.
D.. J T Abonniert E. Fis
lur unsere Sinder! a-gsj““