5 W+* 16 „Dte eL Welt“ Nt. sä
Mittheilungen des Actions*Comltes.
Alle Zuschriften sind an das Secretariat das Congress-Bureaus. IX., Türkenstrasse Nr. 9- zu richten.
Makkabäer-Feiern.
Tuckum (Kurland). Der Verein „Zion 4 * am 2U. und
21. November. Redner : P r I in a n n. Di*. N e u h a ti s.
S e h j r m a n*n. Berg e r.
Stanisiau. Der Verein „Erez Israel“ am 2b. November.
Redner : Di\ Schn r. Frau Cäcilie M aschle r. Dr. Jonas.
P aukl er.
Mittweida. Die jüngst gegründete zionistische Orts¬
gruppe am 2. Decemher. Redner: techn. Feingold,
Friedländer.
Zaleszczyki. Der Verein „Zion“ am J. Decemher.
Redner : Ber gs t e i n. J. Bäume r, A. S a g s t e i n.
Stantslau. Der hebräische Club des Vereines „Erez
Israel" am B. December. Redner: Feiger. Horowitz.
Dr. Schur.
Jassy, ln der Chanuka-Woche fänden mehrere Feste
statt. Als Redner fungierten : Dr. Lippe, Dr. Nierairower.
Dr. J. Nacht, M. Schwarzf e 1 d. J u i i o w i c. ;
Lemberg. Der Verein „Twri“. Redner: H. Löwen¬
herz, L i f t s c h ü t z.
Podhajce. Der Verein „Zion" am 17. December. Redner :
jur. M arienber g, H. K i 11 n e r. M. Lieblich.
Baltimore. Der Verein „Zion" veranstaltete mit Unter¬
stützung der New-Yorker Centrale ein grosses Meeting, bei
dem die Herren S. Schaffer, Prof. G o 11 h e i 1 (New-
York). M a s l i a n s k y (New-York) sprachen.
Vereinsnachrichten.
Brünn. Die Chargiertenwahlen der jüdisch-akademischen
Ferialverbindung „Zephirah“ ergaben folgendes Resultat:
Ernst Trolle r — Präses, Emil Schlesinger — Vic*-
präses.
Podhajce. Am 28. October fand die Generalversammlung
des Vereines ,.Zion ;: statt. In den Ausschuss wurden ge¬
wählt die Herren : B. Ki11n e r, Dr. Sch w ager, M.
Lieblich, S. Marienberg, S. Aschkenasy, M.
J e j c i e s, B. Brandwein. S. Seide, D. L i 1 i e n f e 1 d.
L. F e l d b e r g, M. Rosen zweig, S. Salpeter, D.
B v a n d w e i n sen.
Radautz. Bel der am 28. November stattgehabten
Generalversammlung des Vereines ..Dorschei Zion“ wurden
folgende Herren in den Vorstand gewählt: Dr. J. Bier er,
A. P vessn o r, M. Reich, L. Landmann, S. Sch äj&£
B. L e h r or< S. Hart h, M. H ö r e r, Ch. Z wi ck. J.
7 i o g 1 p r. F. Frankel.
Statuten
der
X i o n i s I i s c h e n V e r e i n i g u n g für Diuitrfph 1 a ri d.
I. Z w eck:
8 L
Die Zionistische Vereinigung für Deutschland hat den
Zweck, die zionistische Idee im Sinne des Baseler Pro¬
gramme unter den in Deutschland lebenden Juden zu ver¬
breiten.
II. Mitgliedschaft; . . i
§2: n
Mitglied der Vereinigung kann jeder in Deutschland
wohnende unbescholtene Jude werden, der sich zu den
Grundsätzen des Zionismus bekennt und den Schekel
entrichtet.
§ 3 .
Ueber die Zugehörigkeit zur Vereinigung entscheiden
die am Orte des Aufzunehmenden wohnenden Mitglieder,
oder, wenn eine Ortsgruppe nicht vorhanden, das Cornite
der Vereinigung. Gegen diese Entscheidung steht dem Be¬
treffenden die Berufung an den Delegiertentag zu.
Mitglieder, welche sich in gröblicher Weise gegen die
Parteidisciplin vergehen, ebenso Mitglieder, welche der
Bescholtenheit bezichtigt werden, können durch Beschluss
des Centralcomit^s aus der Partei ausgeschlossen werden.
Antragsberechtigt ist der Vorstand einer Ortsgruppe oder
ein Mitglied des Centralcomites. Gegen die Entscheidung
des Centralcomitös steht dem betreffenden Mitglieds die
Berufung an den Delegiertentag zu, welcher mit Zweidrittel-
Majorität entscheidet.
§ 4,
Jedes Mitglied der Vereinigung hat gleichzeitig mit
dem Schekel einen jährlichen Beitrag von mindestens
1 Mark an die Centralieitung der zionistischen Vereinigung
für Deutschland zu entrichten. Wo eine Ortsgruppe besteht,
hat dieselbe den Beitrag von jedem ihrer Mitglieder ein¬
zuziehen und durch ihren Vorsitzenden dem Centralcomit6
unmittelbar zu übermitteln.
(Fortsetzung folgt.)
Rumänien.
Die Centrale d e r „S o c i e t a t i i S i o n i s t i 1 o r
(linRomini a“, (S. P i n e 1 es, Galat z) gibt folgende
Ortsgruppen ihres Verbandes bekannt:
(Fortsetzung.)
Be r 1 ad:
Verein Chow wei Sion, „Max Nordau“, Präsident
Dt*. Rabinovici.
Verein „Chowhvei Sion**, Präsident L. Zissu.
Verein „Bnei Sion", Präsident S. Seherzer.
Verein „B'notb Sion :: , Präsidentin S. Gelehrter
B a c a u:
Verein „Chow’wei Sion“, Präsident Ch. Graus.
Verein „B’nei Sion“, Präsident O. Calmanovici.
Verein ^B’noth Sion“, Präsidentin B. Ordinung.
B u z e u :
Verein „Jawne-El“, Präsident A. J. Schwarz.
Verein „B’nei Sion Israel“, Präsident R. N. Zuckmann.
Verein „Sulamita“, Präsidentin S. L. Grünberg.
Tg. ßuhusi: i
Verein „Bar-Kochba“, Präsident M. Reis.
Verein „Roziä EIJmann“, Präsidentin E. Reiss.
Verein „Tifereth Israel“. Präsident J. Schächter.
B i v o 1 a r i (Jud. Jasi):
Verein „Darkei Sion“, Präsident J. Mendel.
B u r d u j e n i:
Verein „Tikwath Israel“, Präsidentin R. Wigder.
BucRcea:
Verein „Chow wei Sion“, Präsident M. Grauer.
Babadag:
Verein „Chow’wei Sion“, Präsident B. L. Leibovici.
C m iova:
Verein „Chow’wei Sion“, Präsident M. Beligradeanu.
Verein „B’noi Sion, Jahne". Präsident F. Steihberg..
C a 1 a r a s i:
V evein „Moses Schwarz Feld“, Präsident Dr. J. Weissberg,
Ccnstanta:
Verein „Chow'wei Sion“, Präsident M. Buyes.
Verein „B'nei Sion, Dr. Th. Herzl“. Präsident L. Hasan,
Caracal:
Perein „Dores Sion“, Präsident J. Perl.
Verein -Chibath Sion“, Präsidentin E. Rosenberg.
C1 e j a (Jud. Baeaü):
Verein „Tikwath Sion“. Präsident M. Braunstein.
D o r o h o i u:
Verein „Or-Hatikwa“. Präsident M. Baumöl.
D a raban i (Jud. Dorohoiu):
Verein „Lew Echod“, Präsident 8. H. Horovitz,
(Fortsetzung folgt.)
Das Protokoll des III. Zionisten-Congresses ist bereits erschienen und durch das Bureau des Zionisten-Congresses,
IX., Türkenstrasse 9, zum Preise von 40 kr. excl. Porto zu beziehen.
Herausgeber: P. Nasehauer. Verantw. Red.: Erwin Rosenberger. Buchdruckerei «Industrie“ (S. Bergmann) VIII., Schlösseig. 11