Seite 8
freies B latt.
Nr. 11.
fie iiaii;tirt) in lüdischen (■aufteu ünö, jo z. B, ist i» ganz Galizien lein einziger
efiiiiilidi.T Posamentierer und kein Regenschirmmacher 'zu finden, auch sind im
ganzen fände vielleicht bloß zwcu christliche Glaser “ Criu Landsmann Beigani's
i.treibt n„s: ,.A„ch. andere iileweibe sind rast ansichließtich in Zndenhäiiden.
selbst der Plärrer in kleinen Marktflecken ist darauf angewiesen, sich van einein
^ude» rasiren ;» lasten 'Sit iah ich auch auf Kitlliendächein jüdische Klempner
atbenen, oline das; daran i.niand Anstoß henoinnien hätte' Tie Posamentierer
stellen übrigens an' dem Aussierbe li!o\ ave tut irgendwo, so hat hier die Gro߬
industrie das Kleingewerbe -vollständig verdrängt, und nur ein amiiemvi'cher
Tiiinmlov' kennte einen jndi'chen Posamennerer um -seine ifntteti; beneiden "
<.watbrriii, Stcinwcndrr mtD Zükai.) Tie lebte Rümmer de« Pseniier
'chen „Boiks'rennd" tällt wieder über Tr. Kalhrein und Tr. Sleinwender
der ?em Tiroler Abgeordneten wird der Orden vorgehalten, der ihm jungst
verlieben wurde, und eine „Politik der OKnniacht und würdelosen Selbstenläußerniig
gegenüber irdein Winke der Regierung" zum Borwurfe gemacht. Sleinwender
tvird nicht nur der llu'äbtgkeit zu einer sübrenden Rolle geziehen, sondern auch
der Snäu. „von der Regierung einen selten Binen zu erbaichen". lieber 3‘ >fa >
nt ?.iv CtiWtt der vuutatiivbeit Zrredentißen empört, weil er anlästlich des
K> chtnngsmbwäums im „Renizet" einen schwungvolle^ Artikel veiösienttilln hat,
tu welchem dir Säi> vo-.komml: „Ter ii'e'chichtsschreiber wild mit den Rainen
t ’Vr
I. l
.i d Eli aletb
das Z rialier bezeichnen, in welchein Ungar»
I'.t'lll'z'Ilt)-!'
*r i:
i;.' Ii
la/lit;
gcmachl
wurde. lind ihr Raine wird geiegnei »ritt, io
- : c :a
II i:
i’tvU’
ii'b:."
!
uiuß an dem berühniiril Slln jitsteller geiächt
UVU'.'II,
nr
i* tir
itt bi
UH t>'. UN
er neneidingS die ichon oft widertegie Ltiize ans,
..7; A'iiii’i
, llv
tai ein.
,'lUY *ci
. 1-er. u!>v-,ünglilli Riwes Zoll bieg, und be.
.*
K
letnietei
l fiiV'5.
„ tungsiuden". T>e Anti'.mite» ,»ach--ii »illu
i::u .fuö
ent und Rarrrit. 'oudern auch ans >. dontend eil - Äänue,
uvni
:n «c
t t'a’ u.
.l.-öeu. Rill» nnl'Rav.ichoi und R'-ai'e Blichet,
-,u
t ,t: ,
".. . lbdiL'5
;i..e:ti, Zules F,.iv, "iambelta, Rlllerl,. Zi-Iai
il- '. U'. 1
1 .,'.7
VH *-
-on ibuem bare!
u:- als Kinder Z'raets bezeilliner.
1 ?if
Vlll
?l*CD
? üc-?
Woltcs
.> Tie Strnier „-Zitden'rag." ist darnber
ttuill
. i\;
::
a,s e'.uei
! iS,»st an'eken. der das Bösi' meiiii und d..s
M'.ite -.1' -.>>>:
; .üv'.vii
: >ill> :b
e.i die Beiteuuui-g il-eer Ziileuiioueu und be
Ibeiu;i:
\dn
*,m
A.-ub-
Ml.oo -e
s Rao.-»ba>'es bruiuimt zu >e:>l, -oiidern zur
Be. weidm
lUM
Cnüo
»•„-.-e ei
tg.'l.en Bottes. Al>o die Eriileii; von »lehr m>s
1'ilUiO
ttb'll
aii
a.l'cher
Abstammuii.z ivare durch das Häutlein der in
leniich m ’
imi.:
•. 11;
liche» ;’u
:den bedrolu! Tas :si die Ausiede des Wot'es
dem das
au::
n r
»•>
.i'ier tui!
dl Ein Blatt, ivelches von-einem „-baraiiteii -
rolle"
U.:u
Ainirr
es 'ein als ein Hevbtall ichtiuittisier Sorte -
AUe-.d-.u.s
i>'r
cc*
CU'v 1
mir 'eine
r ei'.-lituitdigi-ii A b: i ll>t nall,: in Wirktillileil
dielet >s d
:t- l'
i’Üt'H
■ Wa'si» zur Abivebr des Aiilisemilismiis, und nur zerdrecheii
zubereiten. Tiefer Ausgabe kan» sich eben nur eine große politische Partei unter»
ziehen, welche iu ihrem Arbeiksselde nicht nur alle Gebiete des sittliche», wirth-
schasilichen und staatlichen Lebens umfaßt, sonder» auch einen maßgebenden
Einfluß ans die gebildeten und eigentlich staatse>halle»de» 'Berufsstände unseres
Bolkcs ausznüben imstande ist. So lange dagegen die Bekämpfung des
Zudinihums de» sich ewig befehdenden .reinen' Antisemiten überlassen bleibt,
brauchen die ^nde» wenig oder gar nichts ;;t besürchten." Ebenso wie das
Znnkerblall, siirdet auch ein uliramonlänes Organ, das bisher de» Antisemiten
Borschub geleistet hat, sich bewogen, den „landläufigen" Antisemitismus als
„unvereinbar mit den Gebote» unsevis Glaubens" zu erklären. Es ist dies die
„Kölnasche Bolkszeitniig", welche offen gesteht, daß schon der „Trieb der
Selbstrrhaltnug" die Scheidung vom „landläufigen" AiilisemilismuS erfordere.
Tie Einen ivie die Andere» wollen auf dem Hepp Hepp Gebiete keine Concucren;
und möchten daher für die Zndenhetze »ach ihrer Faz-on eine» Befähigungs-
nachweis einsühren.
i Anti semitische Anarchisten, t Zn dem Organ des Herrn Fritsch läßt
sich ei» F. F. wie folgt hören: „Tie Zeitungen schreiben: .Zn Brüsiel wurden
alle verdächtigen Kneipe» und sogar feine Hotels abgesncht, doch leider erivischle
man keine» Anarchisten.- Warum in aller Well sucht inan denn nicht in den
jüdischen Palästen »ach.- Tente» denn die 'Rainen Königstei», Simon und
Riibinstein iiilln denilich die Spur an, >vo inan die rnchlosen Moidbnben zu
suche» bat'? Zst denn die Polizei blind? Gibt es denn nicht Anlaß zum Rach-
denlen, daß bisher noch leine Bombe bei Rotbschiid, Erlang-'e, Hirsch, -Ephrnssi
u. l w. geplagt - ist lind einige von Cir'r» Hebräetn ins Zensiuls befördert
li.u— Rur >o weiter: deutlicher kann der Wink nicht mehr sein Wenn aber,
iras wir' zur Ehre der.,'.>R'enichbeit doch noch iniiner nicht aunehineii, die ge
chiHnen Herzeiiviviiwche de» gewissen Herr,! F. F in Erfüllung geheil sollten,
daun ivll'.de die Welt uiecht länger iili Zweitel sein, ivo denn eigentlich die hohe
Schule der Auarchiiteii ist.
lArnicS Zlaltru.i ..Aimes Ztalie»!' ruit der antliemitlsche „Reichs-
lzerp.d" mit herzbrechender Trailers Wanil» ? Aus Reapel wird ihm berichtet,
.„daß der. Ball, welcher zur Feier des Geburtstages des Königs gegeben wurde,
vom Keonviiuzen mit der Gemahlin des Geneials OttoIc»gffl.etörfiia umtbc-
l'uiiei.M -Tttol i gbi in.der erste Zude, wolchs»- die höchste Stelle in der italie-
»inbin Armee erreichte." A'iner „Reill^berold !
uus iil.chi den Kot" darübe., oh dies aus llubebolsinheit, ans Haß gegen Eon-
. urienteil au' auti'emiti'ch-. m i"ebie:e ..der in Folge uitkveiliger Auwandliing
ic::
: iivi
.ebe geichtebt
- 'A'iir
wir
tm'itn cs, ein
Auscrrr nicht.- T»' .
( >t vo u11
uug" siebt
[-.
den Antisemitem,
W.
.che di- Z Ri-beve als ansichli.
gtiches Ge
1
l Ivt: >’
iI*'H
. eiren z'auuaß
geben. S.ie -mein:
, ber .'iamp 1
' gegen lie
öm"
t'il .a''t
hd'
»eit bi".r als :
'i-'d.
-nge'cha'i ourch'ührd
n, und »dn-i'
tbt: „Eine
ithi .'ii.
ri'i'ü
i.tten Be s i.'n
auderer Süidte Roidieui'chlaüds bat, wie
aiiv
lOil L't
tl- :
l.gter S-,t:
-■ :t :t-iid ..-inen aiiti-.-miti'cheu
Bartetiag
l\Ut
Vci.Ui
in J'• Zu::i, .eti.z
vit Zagletch aber
ez'abren nur, daß die
vy:
'.*
-,i *:: i
-eitnti ll-e Bolkspa
tit'i
■ einen beiunjeveu
Parteitag w
ewige Tage
•: ii: T
eit abi.a.t. und d
\( \
.‘etjer der ebennitts
anti-'emitiich
eit .deut-ch.
.t'ii *|*a
rui
unichen b, kennt
.
-.ß sie u.it beide»
Parteitag.'»
nichts zu
in : .'.b-::. -ordern :>: vachsie: ,-teil eins eig.ne BertraueilSinännerbe'vrechlirg
u n-u nmd.n Schon die-.- .un'.iche Rev:::eiiiauderste!liiug zeigt, wie »li -
ne AstituiiunsmuS dis b- ute geblies n in Tie deideu genauillen
:,!.-:en liabeii es bisber nur zu einer vei'chwundeiid lieinen Ber
u.btbar d--r
n:''ei»itl'.k-ei! b
. -UV
im ->,e:.b?iage gebracht, nur tchon wll sich an' dein berornebeitden-
P :r--!-a -nie neue Ri-litutlg lostö'en. Nnd bezeichnend genug in es-
- m
nach
.::: lug'. i
A-
/
: ei Bellammluug in tl.-tem htezu rerbreileten Aus-.!-'
e.:e e.::alitieu, ive!I.e veiiilsichen lind wirtb'chakltichen
>::iit man zu diesi-i! istenaen Reibereien der Autisi-mite»-
irr.:-ii uuüeb'ameu Ei'abrungeii mit eiii;el:iqi
-c --!lt iueraus zur Genüge, daß dieie-'.Krens still!
:che , 'uug - , r Zuden'rage aulls nur vor
./
Historicus und dem I I I. Bczirkc: Tie ficilioiti’tlic Beiper. ivelche' nall,
der isnidelllilig der „Zndeniiage" — nur oititeii ganz richtig das Blatt. wrtchiS
diesen btiihenden llnnn» lies.-:t — von den „Zudemblättern" gepriesen und ver-
heirlicht wird, 'and am ."ei. Reaiz Istatt, also genau zweihnnderl Zahre
l ehe die belcheidensten Anfänge einer Zeitnng in Europa nachweisbar sind. Eine
.gewisse Sone aiili>emili-el>er Hei-blätter bäll sich für „pornrlheilssrei", weil sie
siel, vom Elninenihuin lossagt und siatt desselben in mi'eier für die Gründnng
„ener stieligionsgettosienichailen >o ungünstigen Zeit eine» T ühring EulluS einsührl
T ie-'cr T ubriug ist io recht der Tiwns lener kelilichen Torem len. von betten tvAireud
des Eilltlii'lamp'es itt' Preußen ein I.tt'io iichsr Pnblioist inrinte: Wenn ein
Privat^orent es ittelpt zu einer Prosi-isni: bringen kann, >a rächt er sich, indem
er drik.EIassenhaß in ein „>vis>eiMcha'ttiches Snsiein" bringt.
.Ah iinffrc gccljrtcu ijcrrcu Abünnciitcii uub tVfcr.
liniere P. T. Hcrrt» Vtüotuieiiteit, utdriir ilircu Auskiilhalk für
Dir soimiicrmoiintc ucrtiifDcrn, mcriint liöflichst miD dringendst
rnUlli'k, falls fie fiir Dir '.NncliftiiDiiufl imfcrco Blatlcs nicht aiidrr-
wciiisi ^orsorisr siriroffr» lialir», ihre i’rrniiDtrtc '.'iDrtlfc rrcht-
-,ritii\ brfnunt \u grbni, Da Dir'.'IDiiiiiiiftrntiüii im miDcrni fvnllr
kriiir Prriiiilworllichkrik fiir Dir riditigr ^iiftrllimn Des „^rcicii
^Illtirs" übcriietnueii kann.
Wir trfiidieii, fowohl bei Vlbomiriuciits ?liimrlDiuiricii als
;Hrtlamatioiirii Ultimen miD VlDrciic Irfrrliri i fdircibru, Da mir
füiiit bei beftrin Wille» Den Wülifchrn miferer P. T. Herren
^boiineiiieii nicht flcrcriit merDcn kviliien.
' ?ie Administration.
^eiiciuscrüäniiiflrii ,uiii „herein uir '.Hbmrlir Des Ainiseniilismiis' merDcn eiittirflcuflcuümmcii isn Secrciarintc Des Vereines:
Wien. I., 'l'nriic’rflafic i.
AboniirinrnteanmrlDiingrn ciif Das „Frcic Blafk" »inliiil die Administraiion, ÜSicit, I.. Scilirstäirc l(t, jcdcrzcit.cntgcgcu. GbrnDnsklbsl
wkröcn an di niitcUir R nmmcrn abgrgcbcn.
Probtnninnicrii zur tilcikcrkn Bcrbrciknng des „F-rcicn Blattes" wcrdk» Gksii»»i»gSgk»osscu ans Bcrlangc» bcecitwilligst zur Borsiiguiist gessrUt.
st ausgeb.-r :m'-verantwortlicher R.daoteur: Erirsi Bikror Zenler. — Trull von Eh- Reißer S- Bk. Werlhner, Wien.