Zu Eebr und (Uchr
Jüdische Zeitsragen
Von M. A. Klansner.
Uerlarc von S.Caluarv & Co. in Jßfriin U.U1.1.
~s=zzr H^eis: 2 Mcrvk.
Durch alle tzuchhandlungen und durch die Expedition
dieses Dlattes zu beziehen.
\l/
vl/
vl/
yf/
vl/
vl/
vl/
vl/
w
vl/
vl/
d-
vl/
V
>v
vl/
w
G
vl/
vl/
Tt\atsädilidi beliebt?
Diese Frage kann nur der stellen, der nicht selbst geprüft und sich
davon überzeugt hat, wie wunderbar zart und doch voll im Cacao-
geschmack die so viel genannte
TELL-CHOCOLADE
ist
Verkaufsstellen durch Plakate kenntlich.
Preise 25, 40, 50, 60, 75 Pfg. und 1.00 Mark.
Fabrikanten: Hartwig & Vogel, Oresden-A.
Dampf-Wäscherei „Monopol”
Berlin N., Lothringerstr. 16.
Altrenommierte Anstalt für den Privat-Hausbedarf.
Referenzen erster hiesiger Haushalte zu Diensten.
===== Fernsprecher: Amt III, 1865. =====
H. Meyen & Co., Silherwaren-Fabrik,
BERLIN 8.. Sebastianstr. 20.
Fernsprecher:
Amt IV, 885.
Chanuka-
Leuchter
für Oel und Wachsstook,
sowie sämtliche
Thor&scMid. Rjtus-Gegenstäiide
für Haus- und Synagogenbedarf.
Thorakrone.
}SL
mm
mmmmöim^mmtmmmmmtm
TO Restaurant
M. KATZ, Molkenmarkt 7 1 -
Vornehm eingerichtet, streng rituell, circa 200 □ Mtr. Räume.
Für gute Küche bürgt meine 10 jährige Thätigkeit
in NI. Rosenthal’s Restaurant
Festlichkeiten in und ausser dem Hause.
Jeden Freitag Abend: Butterhecht.
m
J. Dobschiner, WttNkUMliKml.
AmpovtOU» echt rnflT. stt> türk. Tavake
Berlin N.W M Karlstr. 42. T«i«ph»n: Amt» »»7
ORNATE
für Kultus- und Justiz-Beamte,
gut und preis würdig von
G. Herbert,
BERLIN, Alte Jacobstr. 5 ptr.
Tel.-Anschluss Amt IV, No. 1255
^120 Aelteste ^1150
Thorner Wurstfabrik
von Jacob Schachtel, Thorn.
Fabrik künstlicher Mineralwässei
Selterser-Wisser
aus reinsten Chemikalien hergestellt
Wilhelm Brunner
Berlin 0.. Kl. Marcus-Str. 4.
Verlas Sj^gjne^ D'onöack B^ii, ^
Koch- und Wirtschaftsbuch
für jüdische Hausfrauen.
Herausgegebon von
Flora WolfF, geb. Pfeffer.
Anhang:
Belehrung über Wäsche,
Damen-Toilette, Gesundheits-
Lexikon.
Ausgabe A für junge Mädchen
3,50 Mk.
Ausgabe B f. verheirat. Damen
3,50 Mk.
EmpWeusmrte Hotels und ReKauronts
mit rituell er Verpflegung.
Berlin, L. Cassels Hotel -itfiQ, C. Burgstr. 16.
Berlin C., Richters Hotel König von Portugal, Burgstr. 12.
Budapest, Restaurant I. Ranges Rafael Herz, Elisabethplatz 12.
Stettin, Grand-Restaurant Louis Goldschmidt, Schulzenstr. 19, I.Et.
Thorn, Restaurant Jacob Schachtel Schillerstr. 20.
Wiesbaden, Hirschbergers Hotel und Restaurant Nachf. B. Merier.
vas Preisausschreiben des Liberalen,
Uereins für die Angelegenheiten der
jüdischen Gemeinde zu Berlin
vom Januar 1902 wird hiermit erneuert, da bisher eine Prä¬
miierung nicht hat erfolgen können. Abermals wird ein Preis von
Eintausend mark
für die beste Schrift über
„Vas Wesen des Judentums"
ausgesetzt, welche unter den Bedingungen vom Januar 1902 bei
dem Vorsitzenden des Liberalen Vereins für die Angelegenheiten
der Jüdischen Gemeinde zu Berlin bis zum 1. Januar 1906 ein¬
geliefert wird. Diese Bedingungen sind in Nr. 4 der Allgemeinen
Zeitung des Judentums vom 24. Januar 1902 veröffentlicht
Das Preisrichteramt haben wiederum übernommen die Herren
Rabbiner Dr. S. Maybaum, Berlin; Seminardirektor Dr. M. Holz-
man, Berlin; Geheimer Regierungsrat Professor H Cohen-Marburg.
ver Liberair Herein für Oie Ungelegen!-,eilen
der jüdischen Gemeinde.
Vorsitzender: Bernhard Breslauer, Justizrat.
ln Preislagen von Mk.1.20,1.40,1.50,1.60,1.70,1.80,1.90,2.00 per»/*Ko.
Allen Freunden einen guten Getränkes als vorzügliche Marke empfohlen.
Gebrannte KdfFees