Page
Nr. S 3 . Seite 16 .
^graeHtifctyo^ Familienblan.
&. yunt 1913.
Kluge Hausfrauen
verlangen bei ihrem Kolonialwarenhändler —«1
5^ oder Metzger
t — uur den unübertroffenen
Ennil-
UlÜPfBl.
„Kinzig dastehend“
_ Jennil
Hühner u. Nudel-
Würfel.
Dolikatess- u. Kraft-Suppen
Alle» für die Fleiswliküclie. 'WQ
Hergestellt unter Aufsicht
Sr. Ehrw. des Herrn Rabbiner Dr. 8. Breuer, Frankfurt a. M.
S.Thalmann & Schwab m. b. H.
FRANKFURT RNI Mil IN.
Vertreter and Niederlagen im In- and Anslande gesncbt.
Raslercreme „Rasolln“
Fertig zum Gebrauch.
Nicht zu verwechseln mit dem
bekannt. Pulver etc. Preis per Tube
Mk 1.50 (F ür Porto bei Vorherein-j
Sendung 20 Plg.) Nachnahme 40 Pf.
mehr. — Vertreter u. Niederlagen j
an ollen Orten gesucht.
thcio. Ptiannac. Fabrik Jüania“
Frankfurt a. HK. 12.
Keine Verwechslung!
i»t möglich
wenn Sie ansdräAlidi ,°r linidi- oder Paive-ZoliereiiBDoes
unsere
Flüssige iniuiiicli
:: (parve) Würze :: 1 **
in talä»ern nehmen
Portion
3 Pffl. ( Portion
Heeks- und Yiskuit-Zabrik.
Flechten
■ässende und trockene Schuppenflechte,
•kroph. Ekzema, f lautausschläge aller Art,
offene Füße
Beinschäden,Beingeschwüre,Aderbeine, böse
Finger, alteWundensind oft sehr hartnäckig;
wer bisher vergeblich hoffte
geheilt zu werden, mache noch eincnVersucb
mit der bestens bewährten
Rino-Salbe
freiv.schädl. Bestandteil. DoseM. l,15u.2,25
Dankschreiben gehen täglich ein.
Nur echt in Originalpackung weiß-grün-ra
u. Fa. Schubert & Co., Weinböhla-Dresden.
Fälschungen weise man zurück.
Zusammens.: Wachs, Öl, Terpentin je 25,0,
Birkent. 3,0, Eigelb 20,0, Salicyl, Bors, je 1,0.
Zu haben in den Apotheken. *
— Zur Kräftiguug von Sappen, Gemüse and Saacen aller Art —
Hergestellt unter Aufsloht Sr. Ehrw. des Herrn
Rabbiner Dr. S. Kreucr, Frankfurt a. M.
S. Thalmann & Schwab m.b.u.
FRANKFURT AM MAIN.
— An Plätzen, wo keine Niederlagen, erbitten direkte Anfrage. —
unge dies¬
jährige
«liifrliriidirr GW
Pfund 1 Mark.
'"WO
Unter Aufsicht Sr. Ehrw.
des Herrn Rabbiner
Dr.B. Wolf, Köln.
Schutzmarke.
Falken-Keeks
Makronen
feine Dessert-
Mischungen.
Salomoa fsldmleiii
iially Lob * Leipzig!
|ff. Wurst- und Fleischwaren, Packhoffstrasse 11|
5 (3 Minuten vom Hanptbahnliof) i
5 empfiehlt seine an- Fabrikate zum Versand D
S erkannt hochfeinen ins In- und Ausland. g
3 MM- Ausfuhr). Preisliste auf Wunsch gratis und franko. "MG p
NV2
Xotirit II. Xltilrtl 5 , lurfc Ullö ® arantiert dauernde, gut lohnende
Heimarbeit
erhält jede Dame d. leidite, interessante
Handarbeit. Die Arbeit wird nach jed.
Orte vergeben. Näheres durch Prosp.
mit fertigem Muster gegen Einsend,
von 40 Pfg. in Marken bei
Centa Kolb, Kempten B. 109
(Bayern). Altrenomm. Versandgesch.
Bitte genaue Adresse!
MslAittwm« ^
Rabbinats der großen jüdischen Gemeinde
TllllllC Kaufmann Berlin XC., Esmarchslr. 11. Versand nach
liUiiu» LLtttllllltllll/, allen Etadtteilen, sowie nach Auswärts zu den
billigsten Preisen. — Wiederverkäufer Rabatt. — Tel. Königstadt 103J6.
Ambulatorium „Pedesta“
für Dcinlclilen
(Plattfuß, Schweißfuß, offene Beine, Salzfluß, Krampfadern etc.)
operationslos und ohne Berufsstörung, Ischias, Gelenkleiden,
Hautleiden. Spezialität: Flechten. — Unter speziakirztlieher
Aufsicht. (Auch ausser Haus). — Vormittags!)—1 Uhr. Nachmitt.
3— 1 / 2 8 Uhr. Sonntags 9—12 Uhr.
Berlin W., Potsdamer Straße 31. Telephon: Kurfürst 2054.
DreiWorfe:
‘ Sinalco
117 B ml I li! IH
Unübertroffen!
+ Domenbart +
Nur bei Anwendung der neuen amerik.
Methode, ärztl. empf., versä)wind. sofort
jegl. unerwünsä t. Haarwuchs spur- u.
schmerzlos durch Absterben d. Wurzeln
für immer. Sicherer als Elektrolyse!
Selbstanwendung. Kein Risiko, da Er¬
folg garantiert, sonst Geld zurück. Preis
Mk. 5.— gegen Nachnahme. Hern».
Wagner, Eölnlvl, Blumeuthalstr. 99.
Salami.... Pfd. 1.61)
Schlackwurst. „ „ 1.60
Mortadella. „ „ 1.80
Dampfwurst . „ „ 1.30
Leberwurst -- „ „ 1,30
Nonlade (Kalbs- und
Rinder). „ „ 1.80
Pökelfleisch (gekocht).. „ „ 2.2«
Rauchfleisch (roh).... „ „ 1.40
Pökelfleisch (roh).. „ 1.20
Nadelholz. „ „ 2.00
Saucieschen .Paar 10 Pfg.
Wiener. „ 20 „
Geschmolzenes Fett Pfd. 80 Pfg.
Parveol-Butter
(Pflanz.-Margarine) „ 80 „
Cocos-Fett. „ 80 „
Jenuil-Wtirfel. Stück 5 „
Koschere Seife Pfd. 50 u. 35 „
Pökel- u. Rauchzungen
je nach der Größe.
Prima Rindfleisch ... Pfd. 85 Pfg.
„ Kalbfleisch „ ^1.00
„ Hammelfleisch „ „ 1.00
Getriebertes Hinter¬
viertel (ohne Knoch.) „ „ 1.20
DaS beste
Rasierpttlver
lagen tzieKuntzen
Patentamt!,
geschützt!
- riecht angenehm, brennt nicht, —
jetzt.« 2 . 30 , statt
Probedosen 80 Pfg. franko
gegen Voreinsendung des Betrages.
Nachnahme 30 Pfg. mebr.
S.B.v. Maarssen, Frankfurt a. M.57.!
M. Marx, Stettin, SMealtratze 37
Fleischerei «nd Mneftfabeilr mit eleklr. Keteieb.
Deleph. 2740. Unter Aufsicht des Rabbinats. Deleph. 2740.
Unter Rabblna tsaufsicht. HDD
Diese Woche Ausnahmepreise I
la Gänseschmalz Pfd. 1.40
Junge Mastgänse „1-00
Gänserümpfe v. 3.50 an, Gänseklein 1.25
— Ia Gänseliesen u. Lebern, alles täglich frisch —
Ia Schlack- u. Salami, besonö. haltbar, Pfö. 1,50
Spez. Uestheimers Frankfurt, Würste „ 0.90
und ailo übrigen Fabrikate in bekannt bestei Qualität.
MaxWestheimer, Wurstfabrik
Bei-iin s., Raopt- II. VmMMll: Reue Jacobslr. 12 .
rutaien: Münzstr. 9 Alexanderstr. 13.
!! I Beste Einkaufsquelle fllr Wiederverkäufer 11!
Carl Uclian
Berlin 5. 37, Straßborgerstr. 54.1
Klopfen, chemisch Reinigen,
Stopfen, Dämpfen.
Abholen u. Rückliefern gratis. |
Telepbou: Amt Worden, 735.
to SEIFEN
IC aller Art
liefert billigst
in en gros u. en detail
HelsleiHsanta
HAMBURG, DILLSTft. 19
1 “r™ o ier-Tfloucaxroru,
-- oeuräfi/'t und öege/ir^ -
CLCfelniger UertrLeß cLer 1W2 Ta&nJiajte
< vcuhcC ^(xuer^ranAfurtamdn
Haarfarbe „Orient“
zn blond, braun, scbwarzbrann u. schwarz färben
ist unübertroffen. .-
Karton Mk. 1.50 u. Mk. 3.—.
Carl Froh & Co., Hamburg.
Versanddep. J. G. Schönech, WaldSBB Württbg.
— Vcrgl. I u«oral der Fa. in vorlicrgch. Kummer. —
klsncleluulch-pslönzenbnller-klss'gZrine
vollkommenster Butte r - Ersatz.
Hergestellt unter streng ritueller Aufsicht
Sr. Ehrwürden Herrn Rabbiner Dr. B. Wolf, Cöln a. Rh.
Alleinige Fabrikanten:
Sana-Gesellschaft m. b. h.
Cleve.
Eöle
Eine neue
— Nasenform Gesichtshaut -
durchSch ö Icr-Schenke’s naenfumer durch Schröder-Scherke’.s Schäikur
Jedwede Missbildung der Nase, Hervorragendstes Teintpflege- und Haut-
pleicnyicl ob schief, zu spitz, zu lang, erneuerungsverl'ahren. Ohne Störung im
stumpf, Sattelnase, Adlernase, Beruf od. gesellschaftl. Leben. In
Steinplnase, wird mit meinen 10 Tagen sind sämtl. Unreinheiten
gesetzl. geschützten Nasen- zr \ wie Sommersprossen, Mitesser,
torniern vollständig beseitigt. / KJ” \ Piekel,RunzeJn etc.vollständig ver-
Unzahlige Anerkennungen f KsMU J schwunden und die neue Haut er-
a'is allen Kreisen. Fiir jede ! I scheint in wunderbarer .Schönheit
s^o> m scharf einstellbar, \ . 8 und Frische. Diese Sehiilkur muss
kein lästiges Klemmen, weit ohne Frage als das Ideal eines
besser und erlolgsicherer Schönheitsmittels angesprochen
a S . ( | l f Systeme. werden, und viele Damen, die ihres
Oli ril()I)OH .11. 6.— Versand diskret wunderbaren Teints wegen bekannt
DIRIGENT M. 2.50 gegen Nacln ahme sind, verdanken diesen meiner mil-
Garantie fiir Erfolg. oder Marken. den Schäikur. Preis M. 8.—
Schröder-Sehenke s ''t:!;*,tei,2' t : ( ,f4‘, n « elik Berlin 198 p tÄ tr '
Inestitut in der Schweiz: Mein Institut in Oesterreich:
/Dirich T. II., Ilalinhofstras.se 7:1. Wien I. T. 11., Wollzeile 18.
Verantwortlich für den a^ememe^Teil.DvF. ^s^'ba"nufur 'r^eUotr iftif- unsere Avaucn", „Für die p.nge Welt" und „jüdische Geschichte
vilerainr. o. für oen ^iheratenteil. Alb. Heidt, Druck und Verlag von M. Leßmann, sämtlich in Hamburg. AÄE-Ltraße 57.