Seite
i'.it-H'U
.1 <:
0.
Israelitisches ^amilienblatt
25. Dezember 1918.
ii.
--• A'itwer. der nickt
NC .dl ,>.c iieitimo feines
. IföriliS «kl'iO'tk n
' /«lu'r/u flt wird älteres F ^
die uüd biiint im Aocken.
Torfvft et. Die Hansur
v miibcti?•* »u teilen weih .'s"-
D mit zn » .ziehen. ^ nij" 1 /
„, lo'.'auu. ». bei „egeni. Er:—-
?,r 5l . iii; ■ I Anged. mit B .
ste. 2»*^£il u. LQ^
l’L Hnensieül. '!Ith :!c "‘" t
ir 'telflö mIÄA",
oo «Iciiffi.: oorm.
fiiür einen a »civat nicht
#ys>>rrn j/* ei Ä na., nur
wird ei» ly» nren. unter
aesütiit, daS den -Bl.erd,
»anod. vollsländ.
"3, suche fiir foh.
?D"ckter im öcfu,'CWftp
gervan* in r
Str auS ant. Kaufe mit ?’ licbfi.
In HauSfchneiderej ibHiurcu
GebftltSansvr., >laus eincS
Ivgasen i nicht anscheschl.
jSrcr M 12478 an
stssteile di. Blattes.
Alteinaefübrte, outuedende
Koschere Schlächterei
mit arotzer Kundschaft und
eigenem Haus, sofort um
« ü uft i« e u Bedingung
zu oertniifen
(Mefl. Anfr. erb. mit.
an die Wetdinftoft d
HF 151
Blattes.
Wer
verbiet jnnoeni
Brautvaar zur
sicheren Eristrnz
durch Einrichtung einer
Filiale oder Nedergade
eines g n t u c l, e n d c »
kleine«» tzsefchüfts.
Angebote nnt. 51 12480
a» die Wcfcbiiftuft. bf Bl.
3 n Öfter» findet Knabe oder
Mädchen, evtl Waise, a.nut.
iüd. ftam. in ein. ebensolchen
liedevolle TOimlwu
bei bester Berpslegung.
tKnte Echnlcn am Plane.
ß*jest. Ana. nnt. 51 12786 an
die Geschäftsstelle ds Blattes.
Tuche für meineDochter
20 F. alt. auS streno jübHanse,
welche b.jebtiin Hse.tätig war,
Aufnahme
in einem vornebm. tüd. Hause
jitr »vetteren hänslichen «.
geseNsckaftl. Ausbildung.
oline gegenseitige Berantung.
Hnnvtbedino. Fainilienanschl.
Angeb. unter 51 12428 an
die Geschäftsstelle ds. Blattes.
biuderlofeS »bepnar i. der
^ Nabe Frankfurt a. Main,
nüinscht ein vesnndeS. wob.l-
erzogenes und intelliaenteS
MÖitthAN Wnife, im Alter v.
/JlflOlljril, 12 15 Andren ev.
an Uindesstatt anzuiicbm.
Angeb. in. arnanen Ana- d.
FaiiiiUenverb. mit. IM 12139
an die GeschäftSit d. Bl.
Kind
(Mädchen) 2 3Cü,bre alt. iiib.,
besserer Herkunft, von gntsit.,
kinderlos. Ebcvaar alS eigen
aiitunebnien gesucht.
Angebote mit anSsubrlichrn
Angabe» unter IN 12403 a»
die Geschäftsstelle d Bl. erbet.
rfahren er.leistungsfah.Arzt^
der iveaenNeberganaeS desQstarbieteS involnifchen
Besitz seinen langjabriarn Wobnsitz zu verlassen
watzrscheinlich gezwung. sein wird, inöcktr nach klein,
vd. mittleren, ev. auch gröberem Orte mit frommer,
ft»**F»(»hofft* Angabe solcher Orte, ivo
nieinde NNCA ß4kTkk4U4» Aussicht auf Erwerbung
einer ärztlichen Praxis, vielleicht auch ärztlicher ftira vor¬
banden iu.jjierben unter 5112728 and. GeschäftSst. d. 3il. erb.
E
jüdischer
Ge,
infolge r»deSfall verkaufe:
I anterbaltene ftom-RiPPur-UaPve. 1 ebenivlche
Sannnet Kappe, gebrauchte Tefilien, 5 Bücher
gesammelte Schriften v. Rabb. S. Na. Hirsch.
Anaeb. mit. 51 12808 an die GeschäftSit. diS. Blattess.
IWisn ilreblomer ÄpHimnnn, ? r„K
80 Hab re alt. mit eigenem oräb. Berinögen. 12 Jabre
alS Reisender für bedeutendes Enaros-HuuS tätig ge»
wesen, jetzt vom Militär entlüften, beabsichtigt sich als
Vertreter gröberer ftabriken in einer d. Geschäfts¬
zentren, am liebsten Berlin, Frankfurt Main, München.
Illchi fiimmun mit erölerein
fatlifftf ber über entivrechende kauf- AMAnfl Lin.
»NpllUl» «nänntsche Kenntnisse verfügt, »dkuil. dll*
Heini in «mros-Snus nniiniAI. ÄfÄ:
Strengste Diskretion zugefichert und erbeten.
AuSsübrliche Buschristen sind unter ^ L. 150 oh die
Geschäftsstelle dieses Blattes zu richten.
Änul* oö-belfil. ‘'itVmriJö.
oder NoniniissivnSgcschüft.
Eventl. Einbeirat, ortbod^x.
Ana. u.Iall.IZlSa.Sllii. >o»»a,
Berlin, Rosentbalerstrabe 48.
in Hessen » Nafsa«, Hesse»
und Bade», die einen Be¬
rufswechsel vornebm wollen,
biet. sich nü,ist.(üelegenbcit.
Kavitalnichteriorderl. Ana. u.
IN 12133 a.d.Geschst. d. Bl. erb.
vledranchtes, aber guterbalt.
Lexikon
der debraischen Sprache
zn kaufe,« gesucht.
Anaeb. mit Preisana. erb. an
r.tzsLSiiIlisl.NettstrelitzlMklb.)
Zu kaufen
Glistivirl
jesucht
mft
Bllindien. if,ffil!.VÄ:
3 immei mit ooüjenüon
in aut büraerlichem Hause.
Anaeb. uiit. 51 12782 an die
GeschästSst. d. Blattes erbeten.
ans dein Lande
od. in der Stadt.
Am liebst.in Osivreuben,
Westvreutzen od. Pvinin.
Anaeb.bitte mit.> 12594
a.d.Gejchst. d.Bl.zu riebt.
|| ^ii Wvischnik, Kreis Lub-
|D l>nitz ist die freiaewordene
^sieLe eines Arztes, I
mit lkassen Praxis.
— sofort zu besetzen. —
l^eitt kräftiger, hübscher,
gesunder An »ge von 4
als Ei^eil ab-
Iabren ivird
oeaebeu. Ana. nnt. 51 12240
an die Geschäftsst. d. Blattes.
M
IÜD
Fleischbrühersatz-
Würfel
zeichnen sich durch feines,
angenehmes Aroma aus.
wie es andere Würfel nicht
besitzen, ferner durch leichte Löslich¬
keit, durch Wohlgeschmack und Be¬
kömmlichkeit der Suppe.
Unser .fcn nil - ,5 f*fg. - Würfel ist
wiede r in seiner bekannten öliite
xu haben, die knrr.e Itefriehs-
xförnng ist (»ehoben.
Unter Aufsicht Sr. Ehrwürden des Herrn
Rabbiner Dr. 8. Breuer, Frankfurt a. IM.
S. Thalmann & Schwab m. I). II.
Frankfurt am Main.
Synagogen
Seide, Silber, echt (
•Stickereien
Heiratsauskünfte
an allen Ortcil
über Borleben, Lebenslauf. Bil-
diiiiaSaana. Charakter. Familie,
Bernwaen, Mitgift, Gesmidbeit
jeder Person. Bcrschwicacnlieit
ivird garantiert. Glänzende Be-
ziebmiaen zn »Ilcn .Kreisen von
GianbeiiSaenossen. Anoknnftei
l)o in bro \vs k i.
gegründet 1895.
BreSlan II Nene Taschenstr.6. II.
HhDamenbart ^ 1
li. läftiaen 5zaarwttchS kann einzig
und allein nur durch Anmendmig
der neuen ainerikanisch. Aletbode.
ärztlich einvfoblen. radikal u. für
sinnier bescitiat werden. Deutsch.
ReichSvat. Nr. 198 617. Präviiicrt
Goldene Medaille, Paris, Ant-
werveii. Svlartiacr Erfvla durch
Selbstaniveiidmia u. Unschädlich¬
keit ivird narantiert, sonst Geld
zurück. Preis Jt 5. ncneit Naäni.
Nur eckt durch den allciiiiacn
Pateutinbaber und Fabrikanten
Herrn. Wagner
ttiiluSl, BlttitteutoalstrafreUV
Hebr fiucfifisndluog,
C. Boas Nchfg.,
Berlin ß. 2 , Fri(HiUdistr. 69.
enpMehlt ln (rotier Answahl
Mac sorim u. Gebetbuch, all. A t.
Seidene TalletsIm.Tillisbent.,
Telllln, Mesnsots.
Kelche Auswahl in üeschenk-
literatur und Hilden,.
Rasier-LMe
>t Cbeniikk^^b»^
i» 4 um (üelnThqlL«
ark 2.75, obitf yr
Machsorim
JaSiob B. Brandeis,
Gold, kimsfv. Aiisflihrmif?,
bCKte Materialien, auf Wunsch Angebote nebst
Zeichnungen. Größenangaben erwünscht.
mit Uebersetzung von
Dr. 51ichael Sachs etc.
S i d d ii ¥ i m dentsclie Andactitsb.
IU UU lim, Hanna, Ruth etc.
Sämtl. Ritualien. Reiche Auswahl in
GeschenkswerKe»! der jiid. Literatur.
Talare, kompl. Garnituren Tachrlchlm
a. Ia Papierstoff, narli Vorschrift best, nngef.
Carlstrasse 20, Breslau
Telelon 2023.
.ynayoge”*
Stipbereien
iTikaiiäU"" rh " Aus, ' llir,n,K -
TMramänfelchen
in großer Auswahl.
Sämtliche Gegenstände
für den jüdischen Kultus.
Kauffmann & Co.
Frankfurt a. IM.
Bin hhandlg.,SchiIlerstr.l9.
Tel.: Hansa. 7220 u. 722J.
-mm
yrnu
lecklii
lange Vorrat’*^’ sebr Preiswert.
ssweine.
rer.
ienüeimer Steinacker
M
lifedriclier Sandgrube.
[7, Siersteiner Rotländer.
1917. Hallgarter Mebrhölzcben Riesling
Gewächs Winzerverein
1917. Cröver Stettensberg .
ti.— pr,
G.r ,0 „
8.50 ,,
o.-- ..
Fl
PüfiOfl gebrauchsfertig::
raaacu Rasler-Creme
zum Rasieren, ohne 51esser,
in Schraubgläsern ä Ji 3 —,
c. Gläser portofrei für M 19,
einsehließlieh Verpackung
gegen vorherige Zahlung an
Postscheckkonto Nr. 11947.
D.A.Carstensen,Hamhurg36
Kaiser Wilhelmstrasse 110.
Rotweine.
1915. Ingellieimer
1917. Ingelheim er
M
(I.
6.50 pr,
8 . ..
Fi
Schaumweine.
Scbnlz-Grflnlack (Zucker) M 17.50 pr. Fi.( einsetd.
1915. Katü. Müller, extra ,, ,, 18.— ,, ..(Steuer
AHes oltne (jlas, Veriiaekung und Steuer.
Gebrüder Rückersüerg
Wiesbaden.
men! „Hiwr-Poiiiv r
gemein jimictngcr aptmvni
’eucfiei' Eisüidimz, nllei
' tthertrcffcnh, Dcuischee
Stcichepaicnt, entfernt nutli
bn, wo olle nnbercu Mittel
versagten automat sch an sich und
anderen ans ^edcSdaner. schm rztoÄ,
sicher und ^aranrert unschädlsch
Damenhart
Mid alle sonstigen lästigen Haare
Garant, nur einmalige AiNäiassuufl
gensigt, daher grosne iiieiveriparuto!
TGfrctcr SBcrfatit» gegen ?!achnahme
von Mk. 10.— mit Katantieschei» nur
durch -l. s faller, Nürnberg
Z 153 Brieffach.
r*
W«L.'"<6rippe
Jtb«uma,Aesft«nschmtr^n,HauIl,Idea.
lBadM.l,25',6BäderzurfkurM^,-
tn allen. Apotheken, sonst durch die
Ibftrt,kst|.x«c,5jk, ycrU« A0SZ, Abt, \z
uf mcbrfncöe Anfragen machen mir darauf aufmerksam,
aas, in unserer Anstalt nur solche Roalinae Anfiiabine
stnde.i. ivelchc als Lebrlinae bei biesiaen Handiverkern
eiiitreren, oder die alS Schüler entiveder das diesige
Gvinnasimn, die Oberrealschnle beziebunaSi». daS Real-
gvmnastmn oder die israelitische Eleinentarschnle. bier,
besuchen. — Eintritt bei nnS kann für Lebrlinae jeder¬
zeit, für Schüler in der Regel am Anfang eines jeden
erfolgen, «nineldungen sind an Herru Vrovinzial-
Dr. N. Cohn, Schwanallee 15, hier, zu richten.
Marburg au der Lahn. Dezember 1918.
Israelitischer Schüler- und Lehrlingsheim.
Semesters
vtabdiner
Graue Haare
erhallen Naturfarbe und Jugend¬
frische, ohne zu stirb. Seit 12 Jahr,
glänz, bewährt. Näh. unentgelfl.
Sanitas, Fürth I.B., Flößaustr.23.
Wieder eiugctrvffeu
Auskunftei
Alfred Berger
Berlin W. 57
Potsdamerstr. 64
gegr. 1901.
Privat- (Heirats) Auskünfte. |
Beste Empfehlungen.
MlzkilMMii.
40X52, vrachtv.Wandschmukk. auch
in Buchs., »i. 50j. AvrauSberechn..
in künstl. Ausfübruna, fertigt an
J. «»silier,
Nur gegen Nachnahme oder
vorder. Einsendnna des Betrages
»um Preise von 10 Mk. ver Stück.
von beeidigte
gutaditet, fertig
per Tube Mar
Pvrtv.
los. Rothschild, Wsi.
ttraukfurt am Main.
Pvstsdieckkvntv Nr. 9959,
In Hauben-Netze,
ertra grotz.
1.Dtzd. M 12.50, ./, Dtzd. M 0.50
Stirnnetze 40 40, 1; ^ B ^ ,«.p»o
Dovvelliaarliaub. ./.Dtzd JiH 50
.stuiistbaarbaubeu (
franco Hiucbn. Gros;ab:r. billiger.
Haar Jacobi
Leipzig »Co., Lindeutbalerst. 63
Ausscnncidcn!
Aufhcrvahrcnl
Ltrumpk-Hlinitr
Tel. I, 7408
Kurbelsticken ficck
H o h 1 s a u m Fleck
BTlnftflr — Hamburg—
■ MichaeliS8tr. 10.
Haarnetze billiger.
Ia Haubeuitrtze, Meus^'k'F"^'
ar.Forrn.D!,.
® öb> „ c pVclmn Imie.
Shemieschule
für Damen
Dr.Haas, Geftingen
FrledländerwegT 33.
Gute Ausbildung.
Jiid. SchMerheim
Köln-Deutz.
Schüler finden sehr gnte
Pflege, streng religiöse Er¬
ziehung und sichere sf-Orderiiug.
Alle Arten von liöliereu Schulen
mit Platze. Feinste Referenzen.
Anineldiingeu nimmt entgegen
Ter Leiter.
_ Reliaionslchrer Simons.
lseiOeiderg.
Israel., junge Mädchen iinden zu,
iveit. Ansbild, liebev. Aufnalmie
in dein Iamilien-Peiisioimt der
Unterzeichneten. Osteichzcitig ist
denselben zur Erlernung meibltüi.
Hnudarbeiteu, sowie deSHansbalt,
cnolifrficr und französischer .Htm»
nerfotiou volle Oicleaenbeit aebot.
Zieste Referenz, stehen zn ßscbote.
^•vau .lulle Hermann,
Lndlvlgsplatz 18. Tel. 1354.
|: An; dem Felde Wirt : |
! Rdolf Baer. Model
■!
Bezirk
Cassel.
]! Kirchhain,
Zigarren,
mir edelste Sorten.
anS feinstem überseeischen Tabak,
in 7§.) ober Packnnn,
von 1200— 2 500 es per Mille.
8iaarilloS.rci„Havami..350.eev.M.
Zigaretten
auS reine», türkischen Dabak.
mit und tchne Gvldmnndstück,
Ver Mille 400.—
solnnac der Borrat reicht.
Bcrsnnd ver Nachnalmie in Post-
vaketc» an Seibstverbrancher.
Paul llrogge,
tüieschewald,strS.stattoioitzO.-S.
3 innrrcn, ZiWkllen.
bervorraaende Marken, enwsteblt
vreiSw.vcr3iachnabme8chrelhcr,
Berlin, Greifsivaldrrstrnsie II.
Backpulver,
«vorzüaliche Qualität. Daidende v.
Anerkennniiaeii, 100 Pakete
8 Mk. franko Nachnabine, vers.
51 liahn L Go., Bllzev IHrsseni.
IflHfipöikorolnö?.
vriina Qualität, verPsund26.50 3<
infl. Packnng. Proben von 2 Psd.
an. Bei vorberinerEinsendnng deS
Betrages franko, sonst Nachnadme.
Adresse deutlich.
IMax Plncus,
Berlin NW., Brücken-Allee 13.
Detmold Israelitisches Töchterpensionat
ümilienstr. 12.
Frau Emilie IMIchaells-Jena.
Erste Referenzen. — Prospekt auf Wunsch.
Ar. Kkiliklllliilil'l''"'' Mdchklipkilllliillit
Thevhaldstrasre «. ^kMlhfllkt ü. UTOtlt rhevbaldstraste 6
Wissenschaftliche ^ortbilduiigskursc, bauswirtschaftliche, gesellschastl.
Ausbildung, forgfältme Erzielmiig. — Hrüftipe Bcrpfleguua.
Beste Referenzen. Profvekte durch die riuliaberiu Frau Amatl«
Rosenthaler, gevrüfte Lehrerin fiir höbe re Mädche»f-d"len.
Baden-Baden
3 Albrcdit Diircrstr. Tel. 246
T6chter'f* e nslonat u.
Haushaltungsschule
rrtarta IMdrcus
Streng rituell. Gute Verpflegung. Hevvährfe Lehrkraft, 1 .
Gründliche wissenschaftliche* gesellschaftliche und
haus wirtschaftliche; Ausbildung.
Kurse in A.: Religion, Sprach«*** Literatur, Natur- und Kimst-
,, B.: PraktisVht s Kochen, Nahrungsmitlellehre, Haushalt*
biicbführ,»/'^- ... tlr
.. . G.: Haudar^'^R* 1 urnen (Kahstemk, rhythm. üy mimst.).
■’ 13 , ; ßp S fviOcrer Lhitcrricht in : ßurhfilhrimg. Stenographie,
wetßiiäben, Musik und Musikgeschichte, Tanze».
Soj/d'dltige Körperpflege, Wanderungen, Sport.
i ( ,vme u. Prospekte durch die Vorsteherin 51arta 5Iarcus.
Näh. Ausk' v "
Frankfurt TOchterpeuslonal Ettllnoer
9 «_ Zeitgem. liäusl.,Wissens, h., gesellsch.Ausb.
n. Hl.
Röderbergvveg 30.
Geleg. z. Besuche all. Art Schulen. Äugen.
Hein,, gut. kraft. Nähr. Ia Rest Näh. Prosp.
Jüd.Schülerheim a.Rh.
Teieph. 160 . Bendörf - Koblenz. Dsleph. 160 .
Bei Lehrer an berechtigter höherer Lehranstalt mit realen
und gymnasialen Abteilungen finden Schüler vorzügliche
Pflege, indivld. Erziehung u. sichere Förderung’
SÄ Konstanz a.B. Äfe.
Töcliterpens.». Haaslialttingssch. Wleler.
Eigene Villa in groß. Park mit Tennisplatz. Liegeterrasse.
| Zentralheizung. Warm wasserversorg. Gründl. wissenscii.
Ausbildung d. tüchtigste Lehrkräfte. Al,teil, zur Erlernung)
Haushalts. Sixirt. Erste Referenz. Näheres durch Prosp.
Zur gründlich. Erlernung deS HanSbalteS, fomie
zur ivcitcren «uiifc«tfdjoftf. n. gefellsch. Ansbild,
finde» jttnge Mädchen liebev. Ansnalmie in dem
Iö(OI«=$engonnt a'räkTli.Jacobsöerg
Prima Ncserenzcn.
w
Bad H Clara Hamburger,
Harzburg.'
Villa
Jugendglück
Haust,altungs- und Ferienheim
für Kinder (Knaben ß 14 Jahre) und junge
au u. Si
Mädchen. Höh. Schulen. Garlenbai
jport.
Isr. Mädclienpeosionat Levy-Hauser, Lausanne
nimmt noch einige Mädchen auf. :: 1. Referenzen.
Dresden
Villa Frohsinn.
Individuelle Erziehung,
zeitgemäße Ausbildung.
Töchtei’iiensiouat
Leubnitzerst.8
(Schweizervierte!)
Frau IJnaVt allerstcin, gegr. 1884
wissenschaftl., fremdsprachl u. praktisch.-
— Maßgebende Referenzen von Litern.
Berlin W. T5, Säclissschestrasse 69
Töcllterpensiouat Marie KiitiicwHky.
Scliulunteiridit. loithildungskurse. Ilaiidelssdiulc. Haushaltung.
München,
Karl Theodorstr.25.
Israelit. Töchterpensionat
Frau Apotheker Rothschild.
lirste Referenzeil. — Prospekt auf Wunsch
ES Raripn-Itaripii HauplsIr.Uiciiteotalerilllee
WM *' tlUt ' U Tel.5S5 > früher: Freilmrgi. B.
Töchterpensionat nebst Töchterschule
und neu angeylietlerter Haushaltungsscliule
von Frau Ida Cohn und Lotte Bernstein
Staat I. gepr. Lehrerin für höh. Schulen. Sorgfalt, wissonsch.,
gesellschaftl. u. prakt. Ausbildung. Individuelle Erziehung.
Erstkl. Verpfleg, l'einste Refer.- Sommer- „.Wintersport.
Rassel
Töclilßrpensionat ven Frau Hermiue Heine
(SJriinM. wissenschaftl. ,,. vrakt. Aiisbild. Seitaemähe
Erzielimia. Beste Bcrvflea. Auch Schulkind, stnd.
e* ’t ti. Aufnahme Gcle-'enb.z.Besuchev.Fröbel-Seminar,
JtrtlTCl'TiV» *»7, Gvmnasiiii». Levicrimien-Seiiiinnr n.Francnschnle
Fn m,fern Heimntbänfern tttvrmannstr. il ,,. türenadicrslr.15
kännen einige ältere Männer n. Frauen Ansiiabme finden. PenfionS-
vreiS von 43 Mk. monatlich an. Näheres durch das Sekretariat.
Bmiii 3;mkl. Ailiirtlisus, Anlin v. 22 , $orinattn!lr. z.
Bearündet von Hermann und Johanna Abraham.
Beraiitmortlich fiir den redaktionellen Dell: Dr. ft. Nosenbanmr
für den Fnseratenteil: M. sLeligmann;
Druck und Berlaa von M. Lestmann. Hamburg. ABCS-traste 67.