Seite
Oktober
fl.
kr.
2
Von Herrn Heinrich Emden, zur Dertheilung..
3
30
7
„ einem Ungenannten, zur Vertheilung.
50
10
„ einem Ungenannten, zur Vertheilung.
20
--
16
„ Herrn Albert David, zur Vertheilung..
2
--
30
„ Herrn Hermann Reinach bei seiner Verehelichung mit Fräulein Büding von Cassel
10. Napoleond'or, zur Vertheilung ...
93
50
31
„ Herrn Eduard I. H. Kann in Paris, am Sterbetage seines Vaters, des seligen Herrn
I. H. Kann, durch Herrn Philipp Kann, zur Vertheilung . ..
150
Novbr.
1
„ Frau Betty May er gebornen Hecht am Beerdigungstage ihres Gatten, des sel. Herrn
L. S. May er, zur Vertheilung.
100
--
6
Bei der Trauung des Herrn Adolph Liebmann mit Fräulein Henriette Bonn . . .
8
9
8
Von Herren I. und C. Berlyn am Sterbetage ihrer sel. Mutter Frau Charlotte Berlyn
geb. Emden, 1. Sovcr..
11
44
8
In Jnjurienklagsache des Herrn Heymann May gegen Herrn Jsaac A. Flesch, von dem
Letzteren in Gemäßheit Stadtamtl. Protocolls d. d. 3. November zum Besten des israel.
Almoscnkastcns als Satisfaction..
25
24
Bon M. M. S., zur Vertheilung.
4
--
28
„ einem Ungenannten, zur Vertheilung.
5
--
28
„ Herrn L. G. Mappes und Herrn S. Sckwelm, einen gemeinschaftlichen Gottespfennig,
wegen Ver- und Ermiethung einer Wohnung, überbracht durch Herrn L. S ch w a b . .
1
12
28
Bei der Beschneidung des Sohnes des Herrn N. M. R i n d s k 0 p f . . ..
5
20
29
Von Herrn L. H. L., aus Anlaß der glücklichen Entbindung seiner Frau, zur Vertheilung . .
10
29
„ Madame Sara Aub am Beerdigungstage ihres Gatten des seligen Herrn I. L. Aub,
\vx Vertheilung ...........
50
Dezbr.
4
Bei der Trauung des Herrn H. Mayer mit Fräulein M. F a l k . ...
5
5
4
„ der Trauung des Herrn S. Stern mit Fräulein E. H e ch t .
4
27
4
Von einem Ungenannten, zur Vertheilung .. . . ...
25
_
6
„ Herrn L. W a l l e r st e t n , zur Vertheilung ..............
9
12
„ Frau A. R i n 0 , zur Vertheilung ....
5
12
„ einem Ungenannten, an eine nahmhaft gemachte Familie, zur Vertheilung .
5
12
Bei der Beschneidung des Sohnes des Herrn M. H e i m a n n . . . . . ■ . . . . .
4
13
13
Von Herrn Jos. Blumenthal, zufolge hohen Rathsbeschlusses d. d. 6. Dezember, Bürger-
aufnahme betreffend .....................
100
16
„ Herrn 'Adolph Maas am Todestage seiner Gattin, der sel. Frau B. Maas gebornen
Flesch, zur Vertheilung .
125
20
„ Herrn S. Sulzbach, nach der glücklichen Entbindung seiner Frau, zur Vertheilung . .
10
22
„ Herrn I. I. Re in ach, zur Vertheilung ...............
150
22
„ Herrn David Haas, am Todestage seiner Mutter der sel. Frau S. Haas geb. Löwen-
stcrn, zur Anschaffung von Holz an 2 hülfsbedürftige Wittwen .
5
24
22
Durch Herrn Polizeicommissär Dr. Speyer, den Betrag eines von Herrn L. Schwab qefun-
denen und von diesem dem israel. Almosenkasten zugewtesenen Coupons .
5
15
ff.
23
Von Herrn Arnold St. wegen M. P. . . . .
4
_
23
„ Frau I. Reiß, am Beerdigungstage ihres Gatten deS sel. Herrn I. Reiß, zur Ver-
theilung ...
25
25
„ P. P. durch Herrn F. I. Schuster, zur Vertheilung ..
6
25
Bei der Trauung des Herrn Ernst Rosenberg mit Fräulein I. Fulda ..
7
36
29
Von G., zur Vertheilung . ..
30
_
U
29
„ Frau Moritz Flersheim, zur Vertheilung ..
20
29
„ derselben am Beerdigungstage ihres Gatten, des seligen Herrn Moritz Flersheim, zur
Vertheilung . ..
50
"
31
„ H. und S. E. H. ...
1
36
Bemerkung. Die von hochlöblichem Rechner- und Rentenamt, bei Bürgerrechtsertheilungen vom 1. Juli bis zum
3 l. Decembcr 1853, unter dem 17. Januar 1854 dem Pflegamte überwiesenen 1700 fl., werden auf dem Verzeichniß der im
Jahre 1854 eingegangenen Geschenke näher bezeichnet wero