Seite
Seife 22
C-V.-Zeifung
*Nr.15*U April1938
Die ärztliche Versorgung jüdischer
Wohlfahrtspfleglinge in Berlin
Im „Aerzteblatt für Berjin und Kurmark" wird
eine Ruridverfügimg des "'Oberbürgermeisters der
Reichsbauptstadt Berlin veröffentlicht, die im Ein¬
vernehmen mit der KVD., Landesstelle Berlin, er¬
lassen ist. Danach sind für die wohlfahrtsärztliche
Versorgung jüdischer Hilfsbedürftiger eine An¬
zahl jüdischer Aerzte zugelassen worden.
Diese Aerzte sind nur befugt, wohlfahrtsärztliche
Versorgung für Juden zu übernehmen. Die wohi-
fahrtsärztliche Versorgung sonstiger Hilfsbedürf¬
tiger ist ihnen verboten. Jüdische Hilfsbedürftige
sind mit Wirkung ab 1. April 1938 nicht berech¬
tigt, Behandlung durch einen deutschen Wohl-
fahrfearzt in Anspruch zu nehmen, und zwar auch
dann nicht, wenn es sich um eine Weiterbehand¬
lung handelt. Ausgenommen von dieser Bestim¬
mung sind
1. jüdische nicht laufend Unterstützte, die im
Besitze eines gültigen Krankenscheines sind,
der vor dem 1. April 1938 ausgestellt ist,
2. solche jüdischen Hilfsbedürftigen, die bereits
vor dem 1. April 1938 eine Behandlung bei
einem deutschen Facharzt begonnen haben.
Ueber die Zulassung jüdischer Fachärzte er¬
geht noch Bestimmung.
Bei Gefahr für Leib und Leben kann fach¬
ärztliche Hilfe im Notfall auch von deutschen
Aerzten gewährt werden. In diesem Falle hat der
jüdische Wohlfahrtsarzt eine entsprechende ein¬
gehende sachliche Begründung auf den Ueber-
weisungsschein zu setzen.
Um eine beschleunigte Ueberfübrung der
Juden aus der Behandlung deutscher Aerzte in
die Hand jüdischer Aerzte zu ermöglichen, ist mit
der KVD-, Landesstelle Berlin, vereinbart worden,
dass, wenn für einen jüdischen Hilfsbedürftigen
ein Krankenschein für das Quartal vom 1. April
bis zum 30. Juni 193S schon ausgestellt ist und
dieser Krankenschein einem deutschen Arzt über¬
geben worden ist, der deutsche Arzt den Juden
mittels Krankenüberweisungsscheins an einen zu¬
gelassenen jüdischen Arzt zu "überweisen hat.
Alle Krankenscheine für jüdische Hilfsbedürf¬
tige sind deutlich handschriftlich oder durch
Stempelaufdruck zu kennzeichnen, durch den
Satz: „Jude! Gültig nur für zugelassene jüdische
Wo'hlfahrtsärzte."
Offene Auslandsstellen
genehmigt durch das Landesarbeitsamt Branden-
w bürg
Gesucht werden:.
Für Argentinien jüdischer Kunst harz-
Chemiker mit Erfahrungen in der Faibf abri-
kation;
für England jüdischer Chemiker für
Kunststoffe (Bakelit und Kunstharze);
für Australien junge jüdische geschickte
Werkzeug - und chirurgische Instru-
mentenmach er ;
von Firma in Italien zwei jüdische Inge¬
nieure oder Techniker, die nachweislich
Praxis in der Herstellung von Autoteilen, Zünd¬
kerzen, Dynamos haben. Arbeitserlaubnis wird be¬
sorgt;
für B a s e 1 jüdische S t ü t z c, die perfekt kocht,
mit guten Zeugnissen, im Alter von 24 bis 80 Jahren.
Gehalt: 100 Schw. Fr. Drei Zimmer des Villenhaus¬
haltes müssen mit übernommen werden. Hans¬
mädchen ist vorhanden. Bewerbungen ohne Zeug¬
nisabschriften zwecklos;
für Kinder heim- in Budapest gut aus¬
gebildete jüdische jüngere Kinderschwester
bzw. Kindergärtnerin nicht über 30 Jahre für
kleinere und grössere Kinder. Zu den Obliegen¬
heiten gehören Pflege, Erziehung, Beaufsichtigung
und Beschäftigung mit den Kindern, in Krankheits¬
fällen Pflege.
Ausführliche Bewerbungen nur auf Luftpostdünn¬
papier, Zeugnisabschriften und Passphoto werden
weitergeleitet' durch die Jüdische Gemeinde, Berlin
SW 68, Lindenstrasse 48—50. Bewerbungen auf ge¬
wöhnlichem Papier werden nicht mit Luftpost be¬
fördert.
Nach einer neuen Ausführungsverordnung
zum Mass- und Gewichtsgesetz können Druck¬
sachen, Plakate, Blechdosen (mit Aufdruck
usw.), die die nicht mehr zulässigen Gewichts¬
bezeichnungen „Pfund", „Halbpfund", „Zentner"
und dergleichen tragen, noch, bis zum 30. Juni
1938 aufgebraucht werden.
-^ETBEKMEIIMMG
LOEB & SUTHEIM
Berlin SW. 19, Kommandanfensfr. 5a
>e!zwarenfabrik - Felle
JULIUS NELSON & Co.
Berlin SW 19, Jerusalem er Strasse 63—64
« , Gegr. 1872
Damen-Sport-B!usen
Jersey-Sport-Kleider
Kunstseidene Unterv/äscne
itf§§ laMbY&SdÜb
Berlin
Wuppertal-Elberfeld
Kronenstraße 24 ▼ Brausenwerfh 13
Dömen-MQnteB/&5nder-Mqftfe§
ÖIENSYÄ6 & Co.
Berlin SW., Jerusalemer Strasse 19, 20
BLUSEN • KLEIOER • R9CKE
L 6, liilersteiiser
l&mesimäftfeifahrik
Ulm a. D.
WIMWMPhBH«
3x5«#M§2!N^^
DAMEN«UND
MÄDCHEN- ,
WIÄNTE «.«FABRIK
aum £ Lowinsky
GaiHSüiüäntei - Fabrik
Berlin W8, Kronenstr. 30-31
Nathan! Co*
fierrenkleider-Fabrik
Bremen, Georgstr. 39
fcrnspr. Amt Weser Sammel-Nr. 82964
Tef.-Adr.i Konfektion.
WASCHE
i/- ,
W^^^^W^ : : -fr;?
SEIDENER DAMENWÄSCHE
BERLIN € 2
Xlostersirasse 20
FABEIK.ATION
t*& Heute*
der halbsfeife Kragen d. R. p.
— ein Qualitätsbegriflf
Margulius I Weinberg
Düsseldorf
Spezlalffabilkatlon von
Damenberufsmänteln, Haus- und Ssmer-Kleidem
- v: ;?^>s&t^^*>^^Tri;iE»r
Die C.~V.-Zeitung ist Ihr Berater
STRUMPFE • II \\ »M IH II L
Gebrüder Loeb
1 Mechanische Trikotwarenfabrik
STUTTGART
6iimii[iiiii[iiiiiiiiiiiiiiiiii[[[iiii[iiiiiiiii[iiiiiiiiiiiimiiiiiiiiuiiiiiiiiii[iin
Seit 1882' r fff/fff Zeugnisse
Strumpf und Hondschuh Fabriken-
LOUIS LEWY&CO.
Julius Schmidt & de.
1 Trikotwarenfabrik
Stuttgart 13
STRUMPF-FABRIKEN
A. MÄRUI WwJ
SOBERNHEIM
(RHEIN LAND)
/"T^D Strumpfe
3 JS 1 ans reiner AteAzrsefrfe
ij^^ 3 prapips _&
Chemnitz Fpansuiirt'M.
Um wedttdk fHMmm
zwischen Angebot und Nach¬
frage, ist die C-V.-ZEiTUNG,
das Blatt der grossen Auflage
SCHUHE i m> I I IH lt
ROTHSCHILD & WILD
STUTTGART
LEDER-MANUFAKTUR
GSQO Schuhgroßhandel
^ G.m.b.H.
Verlangen Sie onse- a 1 r Ä - L I . - L _ _
ren nauest Kataloo. W e I $ 6 fl K I f ( ft 8 n
Emanyel Pinciower
Beutzen O/S Bing 13
Leder- Grosshandlung
Hanauer
ummischuhfabrik
Welheimer & Ca
Hanau a/N.
JULIUS HEIMANN
LEDERGROSSHANDLUNG
Berlin C2 » Poststr asse 7] 8
Oppenheimer & Hartog
Bedr. Kreion-Cfefittz - Leihen -Rips
Berlin C 2, Pos«str. 7/8. seif 1857
Münchener Stickereswerkstätte
„HEROS"
Tapisseriefabrik
München, Briennerstrasse 22
Steiner & Friedmans
Eommanditgeselischait
Ulm a. d. Donau Gegründet 1858
Futterstoffe - Bleichwaren
eigener Ausrüstung
Speziaihaus in Schais-Cachenez.
Damenschals, Ziert Och er
Siesfried Eisner
BERLIN C2, Spandauer Str. 28Ii
CAMNITZER & CO.
BERLIN C 2, KÖNIGSTRASSE 46/47
{Salamanderhaus)
Teppiche — Möbelstoffe
Engros Export
{nöriMerrtnann
Tuch-Grosshandlung
Jiiüiiüin Königsberg i.Pr. inimiim
J. CHANAXGE
ANNABERG !. EßZG£B.
seit 57 Jahren weltbekannt für
Pogam@8$t®gs-Bl8ulf©iteü
ranken 1 Elf enstein
BERLIN SW68, Lindensfr. 69
Modische Damenkragen
Soiisi Sekllder
Reicbenbach (Eulengeb.)
Mech. Weberei und Bnjäreturanstalt
Spez.: Bettzeuse. Schürzsnstoffe,
Kleiäersißife, Vorhanestoffe.
::i(i!iiiüi!i!!ii!i!iiiiii!iili!iii!iii!iM^
Wwe. F. Hertz
Krefeld
Krawatten-Fabrik
Gegr. 1864
Richard E. Cohn
Tülle - Spitzen - Weisswaren
Brautschleier eigener Herstellung
Berttn W 3, Kronenstr. 41
Gebrauchte Säcke
Sackiumpen
tauft laufend
Nürnberger SackgroOhandel G.mM
Nürnberg-Süd
Julius Einbinder
Frankfurt a. O.
Schmalzstrasse 10, Ecke Richtstr.
Webwaren-Grosshandlung
H.Rennberg&Cg
Wuppertal-Elberfeld
Wollstoffe
kx><x>o<xxxxxxxxxxxx><x><
a.W.Altfflann
BAUTZEN i. Sa,
Lumpen-GfoGhandlung
Textilabläile / Pirtzwoliiabrik
i&^-ip ^^%mn SCIIIEDENES
^•sr- . t~
^K^ss^^^^^fe-
©LUL Herde u, Qefen
ERLE 1:3:
Nürnberg-N, Johannistraße 9/11
<xx>o<><><>c<><><x><^
Vereinigte
Möbelfabriken A.G*
FuSda
® Fabrikation moderner Küchen &
X>0<XXX>0^<XX>0<XX>0<><X><XX>0<XX><>0<>0<>
Selbstverständlich über'egen Sre sich genau, ob Ihre Aufwendungen sich auch lohnen, ob sie in
richtigem Verhä!rnis stehen zu dem Erfolg, den Sie sich versprechen können. Wenn Sie diese Ueber-
legungen anstellen, müssen Sie zur Insertion in der C.-V.-Zeitung kommen: denn die C.-V.-Zeitung
ist über ganz Deutschland verbreitet, hat die grösste Auflage von allen jüdischen Zeitungen, die in
Deutsch and erscheinen, und hat trotzdem
massige Anzeigenpreise bei höchsten Rabattstaffeln.
Die Anzeigen •Abteilung steht Ihnen mit jeder gewünschten Auskunft gern zur Verfügung.
Maler Adler, Pforzheim
Eisen und Metalle
MetaitschmeSzwerk
Rohmetalle t Metallhalbfabrikate
Sehl esische Furnierwerke A.G.
Gegr. 1871
Breslau Kunzendorf a. O. Stuttgart
HßdmfMk
Fachmann liefert preiswert
Wein-, Bier-, Fass- und
Medizin-Korken. Import
katalonischer Korken.
S. Dornbusch, Bonn
EtTFE UND MÜTZEM
Huifabrik
Max Bäsch
Lückenwaide
Herren- u. Damen-Filzhüte
NAHRUNOS- UND
GENUSS MI TT EI,
S. Meyersohn Gegr. 1903
Berl.Zu ckerwaren-, Koni Hör.- und Schokol adengroBM! ?.
Vertr.gesucht nur 1. Berlin u. Prov. Brdbg.
Berlin SO 16 Michaelkirchstr. 25. 670754
= Anzeigen sein! u ss |§|
=== Dienstag
■\