Seite
142
der Israeliten in Böhmen sind auch verbessert worden, wie die
politischen Zeitungen näher enthalten.
AuS Böhmen, 3. Sept. 1841. Die Hofverordnung über
Erweiterung der Rechte der hiesigen Juden, war zwar auf einige
Zage suspendirt, ist aber bereits ins Leben getreten und von allen
Klassen der Bevölkerung auf das günstigste ausgenommen worden.
Man ist allgemein der Ansicht, daß die eben so humane als
weise österreichische Regierung auf Grundlage günstiger Berichte
von den Landes- und Localbehörden weitere Begünstigungen von
der bewahrten Milde des Kaisers zu erlangen suchen werde.
(Leipz. Allg. Zeitung.)
״Paris. Es heißt, der Moniteur werde nächstens eine neue
größere Pairsernennung bringen, in welcher auch der Israelit,
Hr. Fould, bekanntlich einer der geistvollsten und unterrichte-
sten Deputirten, begriffen sein wird." (Berliner Zeitung.) *)
Paris. Dem am 12. Mai 1839, an der Spitze seiner Sol-
baten, in den damaligen politischen Unruhen gefallenen Wacht-
meister JonaS, aus der Pariser Municipatgarde, wird jetzt ein
Denkmal gesetzt. Der König hat 200, die Königin 100 Fran-
ken unterzeichnet. (Dieser Israelit diente früher mit Auszeich-
nung im Kaiserlich französischen Heere und zeichnete sich auch
durch seine Tapferkeit am 12. Mai 1839 rühmlich aus, an wel-
chem Tage er viel $vlx Aufrechthaltung der gesetzlichen Ordnung
in Paris beitrug, dabei aber seinen Tod fand.)
London. Laut einer vom Herzog v. Normanby unterm
24. Juni Unterzeichneten, an den Erbmarschall von England,
den Herzog v. Norfolk, gerichteten Urkunde hat Sir Moses
Montefiore die köuigl. Erlaubniß erhalten, Supporters zu
sührem; ein Recht, welches in der Regel, falls nicht die aus-
drückliche königl. Genehmigung erlangt wird, nur den Pairs und
den Ordensrittern zukommt. Die Supporters sollen darin be-
,,*) Man erzählte schon vor einigen Jahren in Paris, Se. Maj.
der König Ludwig Philipp habe geäußert, er möchte auch
aus der Mitte der Franzosen Israelitischen Glaubens einen Pair er-
nennen und man habe ihm den General Wolf (früher in K. West-
phälischen, seit 1814 wieder in französ. Diensten) zu dem Ende vor-
geschlagen. Als aber der König erfahren habe, daß dieser General
getauft sei, unterließ er es, ihn zum Pair zu ernennen.