Page
Seite 8
JÜDISCHE ZEITUNG
Nr. 11
•Caa»CBD*CK>CK>«CK>*CJRa«CMD*CK>*
HTENTE
erwirkt Ingenieur
J. Knöpfeimacher g
geprüft und beeid. Patentanwalt •
Wien,II.,Pratepsfr.37.-lei.22132. g
•eMa«aB>«eao»eMo<aK>»e»D»e«D»<aB)»
■ Ille Hell staunt ■
über die fabelhaft billigen Preise in
JUWELEN u. Uhren
Prima -Präzisionswerke mit 3 jähriger
Oarantie. Herrliche Brillantringe, Ohrgehänge, An¬
hänger, Ketten etc., modernst gefaßt, aus den k. k.
Versatzämtern und Auktionen
KHLLHI, JUWELIER
L, Rotentnrmstrafie 20 (Residenzpalast).
Proriiuauftriga prompt =
wHWIchf
ALKAU8CHER
Vortreffliches Heil- und Tafelwasser.
HERRENMODE mTO,M
mmm
«•ttaumu
und WASCHE
Großes Lager eleganter und gut passender
Hemden, Kragen, Manschetten, Hosen,
eigener Erzeugung für Herren. Stets das
Neueste in Krawatten, Wirkwaren, Strümpfen.
JOHANN HOCKL,
Wien, I., Herrengasse 4
In die Provinz gegen Nachnahme.
Nadi Palästina
(Jaffa, Haiffa)
mit SthiRen in Öitcrr. tjlogö, trieft.
Syrienlinie: ab Triest jeden Dienstag 12 Uhr
mittags; an Alexandrien jeden Sonntag 3 Uhr 30 Min.
nachmittags; an Alexandrien jeden Mittwoch 5 Uhr
nachmittags; an Jaffa jeden Freitag 7 Uhr früh; an
Haiffa jeden Samstag 1 Uhr 30 Min. nachts.
Fahrpreise: Triest-Jaffa, durchaus Syrienlinie,
mit Verpflegung ohne Verpflegung
I. Klasse . . Frs. 303.60 Frs. —
II. „ - • „ 210.60 „ 146.63
III. „ - - „ —.— 50.—
Eillinie (Triest - Alexandrien) und Syrienlinie
(Alexandrien-Jaffa): ab Triest jeden Sonntag I Uhr
nachmittags; an Alexandrien jeden Mittwoch 2 Uhr
nachmittags; ab Alexandrien (Syrienlinie) jeden
Mittwoch 5 Uhr nachmittags; daher direkter An¬
schluß; an Jato jeden Freitag 7 Uhr früh; an
Haiffa, jeden Samstag 1 Uhr 39 Min. nachts.
Fahrpreise Triest-Jaffa:
mit Verpflegung ohne Verpflegung
I. Klasse Frs. 426.60 Frs. —.—
II. „ „ 295.60 „
Hl. „ (Eillinie) I
II. „ (Syrienlinie) j ”
HI. „ (Eillinie) {
HUI. „ (Syrienlinie) j "
I. „ (Eillinie) j --
VI. „ (Syrienlinie) \ ” ' ” 33-
(Änderungen Vorbehalten.)
Gesellschaftsreisen mit mindestens 10 Teil¬
nehmern bei Lösung von Tour-Retourkarten.
Triest-Jaffa-Triest 1. Kl. (Eillinie) Frs. 639.60 •
„ „ II. „ „ „ 434.10 «g»
„ „ „ I- „ „ „ 424.80 I d &
Freigepäck I. Kl. 100 kg, II. Kl. 60 kg, III. und
IV. KI. 30 kg.'
Sämtliche Fahrpreise sind nur giltig für Rei¬
sende, die durch das Zionistische Zentralbureau
in Wien empfohlen sind. Koschere Nahrungsmittel
an Bord. Auskünfte und direkte Fahrkarten bei der
Generalagentur des Österreichischen Lloyd, Wien,
l, Kärntnerring 6.
142.—
97.-
115 —
85.-
ÜI'
••••••
Empfehlenswerte Hotels, Restaurants, Gatts etc.
Ti
••••••
hjicu : care jägerhof <heiss) :
" Ml IX. BEZ.. P0BZEGGBN6BSSE No. 22
Vollständig neu renoviert. :::: Gut ventilierte Spielsäle.
Sämtliche zionistischen sowie jüdischnationalen, wissen-
:::: schaftlichen und Fachzeitungen liegen auf. ::::
RENDEZVOUS ZIONISTISCH. STUDENTEN.
CHEE „tlHRIH THERESIH“
I. BeiirK, Man Iheresienstroge Nr. ID
Kouleur-Kafe der „1VRIA“ und Rendezvous der
zionistischen Studenten.
Sämtliche in- und ausländische Blätter sowie alle
zionistisch, u. jüdischnationalen Zeitungen liegen auf
Exquisite Getränke 3 Seifertbillarts Ztoile Preise
3itz menrerci jüdischer Vereine.
Großer Garten mit schöner Veranda.
Restaurant Reisz
WIEN VII., Mariahllfarstrasse 124.
Magyar konyhal On parle fran^alal
Magyar szöl English spokeol
tnpn pt6a w naio n»an toa
c<cm Kochen und Braten wird ausschließlich reines.
rsarswsirsstrssirzwsirsirsnfSirsänsirsirsiRSVssi
Cafe „Marienbrücke“
ii I., Rotenthurmstraße 31.
RENDEZVOUS DER ZIONISTEN.
H Hotel Pitter fl
SALZBURG W
Bl in nächster Nähe des Bahnhofes, Station B2
1 " der Elektrischen Bahn nach Berchtes¬
gaden u. Königsee, Automobilgarage etc.
Familien-Hotell. Ranges, Zentralheizung, j
Bäder, vorzügliche Küche.
«cc«o>»>»
I
"V
s
■ 'S
| Wien, II. Grosse Sperlgasse 7 j
| == TELEPHON 13347 — >
■ S
S Zlinmnp Ton K 23.— aafnrivta. £
■ J. Tolczyner, Hotelier. S
MODERN
ELEGANT
Restaurant erstenlRanges
Streng rituell ->• Streng rituell
unter persönlicher Leitung des renommierten
Restaurateurs Jakob Pinkas im prachtvollen
« Neubau HOTEL NEW-YORK —
WIEN, II., KLEINE SPERLGASSE No. 5
Hochzeiten und Banketts werden zu zivilen
m Preisen fein und elegant ausgeführt ■■ .
Referenzen über HhtD zur gefl. Verfügung
reg. Genossenfdiafl m. b. H.
Telegramm-Adresse: Creditunion, Lembdrg.
ooo TELEPHON 501 o o o
GIRO-CONTO - OestUng. Bank, Zivnostenska
Banka, Filiale Lemberg; Industriebank f. Gal.,
Lemberg; Deutsche Bank Berlin; Jewish-
Colonial-Trust, London; Nordische Bank,
Petersburg. 6000000000
o K. k. Postsparkassen-Konto Nr. 98605. o
ZWEIGGENOSSENSCHAFTEN: Volks-Vor-
schuß-Kassa Lemberg; Credit-Union, Krakau;
Credit-Union. Tarnopol; Credit-Union, Brody ;
Credit-Union. Brzezany; Credit-Union, Skalat;
Credit-Union, Schodnica. ooooooooo
Eingezahltes Anteilkapital über. . . K 400.000
Haftung der Mitglieder über . . . . K 800.000
- WECHSEL r ESCOMPTE -
sowie Fakturenbelehnnngen zu mäßigem Zins¬
sätze. SPAREINLAGEN werden zu 4>/ 2 %
verzinst Inkasso in Galizien und der Buko¬
wina zu niedrigsten Sätzen; Besorgung aller
Aufträge und Kommissionen auf allen, auch
den kleinsten Orten obiger Länder. VINKU-
LATIONEN, Vorschüsse auf Waren und
Dokumente zu billigsten Konditionen, ooo
: Jedem Kaufmanne Beitritt empfohlen. :
Anteile ä K 200.— und K 10.— für Reservefonds.
ciisifiiiaßiiaiQiaiaßiiaiaiaiaiaßi
Eigene Gärtnerei in Eichgraben a. W.
Avis für Blumenkäufer!
Die billigste, beste und solideste Be¬
zugsquelle für frisch abgeschnittene
Blumen, Hochzeitsbuketts, Tafel-
und Zimmerdekorationen, Kränze*
und sonstige in das Blumenfach
o einschlagende Artikel o
Mathilde Aschner
Wien, I., Dorotheergasse 14
Telephon Nr. 5514.
Paris 1902 höchste Auszeichnung. — Wien 1908 Kammer-
Medaille und London 1906 Ehrendiplom.
Bedeutendstes Spezial¬
geschäft der Monarchie
für
Synagogenornate
• von
f
Civil- und Uniform-
Schneider
Wien, II., Taborstr. 54.
Telephon 21.990
Lieferant vieler Kultus¬
gemeinden. ,
Ausführungen jeder gewünschten Faqon vom ein- j
fachsten bis zum feinsten Genre, alles in tadel- . .
loser Güte. Streng reelle Bedienung — billige
Preise. — Reich illustr. Preiskataloge gratis und
franko. Talare, Kutten u. Baretts werden gegen
mäßige Leihgebühr verliehen.
DE Friedlaenders
SCH(JH-CREME
anerkannt beste und ausgiebigste,
deshalb bevorzugte (Harke.
zu haben in Schuh-Leder-Droguen-
u.Colonialw- Geschäften.
Chermon. 'pöTT
Versandhaus für Palästina-Produkte, Jaffa (Palästina)
3 Spezial-Offerten!
Wir versenden in Post-Körben: 1. für K 7.60
2 Pfd. Palästina-Honig u. 4 Pfd. Palästina-Mandeln
II. für K 7.60 2 Pfd. Honig, 2 Pfd. Mandeln. 30ran-
gen, 1 Pfd. Rosinen.
III. für K 7.— 6 Pfd. Mandeln.
Prima-Qualitäten!
Franko gegen Nachnahme od. Voreinsendung des
Betrages. Referenz: Palästina-Amt, Jaffa.
Herausgeber: Alexander Geller; verantw. Redakteur Moses Waldmann. — Druck von Jos. Seywala, Ues. m. b.‘ H., 11., Taborstraße 52b.