Page
1932
&
Pessacli
Mehl zur Herstellung von
Mrrzzoth mse
a niira f
unter streng ritueller Aufsicht fabriziert in vorzüglicher Qualität und
versendet in beliebigen Quantitäten frachtfrei jeder Bahnstation.
W. I. Komöurger,
6403) Karlsruhe (Baden).
Bockenheim-Frankfurt n. W.
Sanatorium für israelit. Nervenleidende. — Wasserheilanstalt. —
Electrotherapie. — In der Nähe eines hübsch, n Waldes. — Am Fuße des Taunus.
— Arzt im Hause. — Bei comfortabler Einrichtung mäßige Pensionspreise. Näheres
enthalten die Prospekte. (4268
Dr. med. E. Nosenbaum in Frankfurt a. M
^ J. G. Eberhardt, Speyer am Khein
Königl. Bayer. & Grossh. Bad. Hoflieferant.
Gross - Handlung in Fluss- und See - Fischen,
£ §
V «v
O
CÖ’Ö
(2335)
Ntzetnlsckrs - JFiJ'rffVwi.
Prompte, billige und gute Bedieuung.
L
.2 bD
!l
m’ 3
T -- o O ^ T
2 Export von ff* Stangenspargel & Pfälzer Obst, 2
^ als Aprikosen, Pfirsichen, Mirabellen, Reineclauden q
^ nach allen Richtungen ^
^>ie s. Zt. zur Bewerbung ansgeschrie
** bene Vorsänger-, Schächter- und Re-
ligionslehrerstelle in Diersburg (Baden)
ist noch nicht besetzt und werden geeignete
Candidaten wiederholt aufgefordert, sich
unter Einreichung von Zeugnissen alsbald
bei dem Unterzeichneten zu melden. Das
Fixum beträgt 600 Mark, 'Nebenverdienste
sind 3—400 Mark nebst freier Wohnung.
Schmieheim (Baden), 7. Dez. 1892.
Großh. Bez.-Synagoge.
7172) Dr. M. Rawicz.
Pariser Ueuwascherei
für Kragen und Manschette.
Herstellung wie neu. Größte Schonung
der Wäsche. Lieferzeit 3—4 Tage.
2970) Preis per Stück 6 Pfg.
A. Binder, Eppichmauerg. 14, Mainz.
^uche für mein Samstags und israel.
W Feiertage geschlossenes Schniltwaaren-
geschäft per Januar oder später einen tüch¬
tigen, soliden Detailreisenden für einge¬
führte Touren. Offerten mit Gehaltsan-
sprächen bei freier Station unter A. 8.
7236 an die Exped. d. Bl. erb.
l Mn ficht bsr l
| leicht | b. Trag. | natürl. |
sind die von mir erfundenen, gegen Er¬
kältung u. Kopfreißen schützenden Haar-
touren für Dame« und Herren,
selbige sind so leicht und natürlich gear¬
beitet, daß das Tragen einer solchen kein
menschliches Auge bemerkt. (6874
f Preis v. 7 Mk. 50 Pf. an.
Paul Wielisch, Perückenmacher,
Wiesbaden, kl. Burgstr. 12.
l&D l&D
IwleliMs-UersllMMM
von F. Glenewinkel, Einbeck,
empfiehlt seine, unter strengster Aufsicht
unseres hiesige» Lehrers, Herrn Kaufmann,
koscher rituell znbereiteten Zwiebäcke.
Dieselben sind wegen ihres hohen Nähr¬
gehalts ärztlich empfohlen.
1 Probekiste zu 4 M. enthält:
40 Haushaltszwiebäcke empfehlenswerth
f. Kochzwecke.
40 Vanillezwiebäcke mit Ei und Vanille.
200 Kaffee- oder Kinderzwiebäcke.
Der Versand erfolgt franco incl. Kiste
gegen Nachnahme oder vorherige Einsen¬
dung des Betrages.
In jeder Kiste liegt der Siegel
des Herrn Kausmann. (7032
Schutzmappen
für den „Israelit" in hocheleganter
Ausführung mit Goldpressung liefert per
Stück Mk. 1.50 Pfg. die Exped. dss. Bl.
(I^ch suche für etn kräftiges Mädchen von
(O 18 Jahren aus guter Familie, in
feinem israelit. Hause Stellung, zur Stütze
der Hausfrau.
Off. unter Nr. 7206 an die Expedit,
ds Bl. erbeten.
Sehr billig und
je 9 1 /a Pfd. netto Porto n. Zollfrei per
Nachn.: Hoftafelbutter, tägl. frisch I. 8.75,
Blnmen-Schleuderhonig ff. 6, Pflaumen¬
muß, süß, dick, 4, Mastgeflügel, Gänse,
Enten oder Poularden, frisch geschachtet,
trocken gerupft und sauber entweidet, auf
Verlangen auch rituell ausgesalzen ä 6.50,
Gänseschmalz, dick, 11, Gänsefedern, schnee¬
weiß, neu, daunenreich, fein geschlissen,
ä Pfd. 2.25—50, do. ungeschliffen 1.75
bis 2 Mark liefern L. Andermann
& Cik. in Monasterzyska (Galizien).
Auf Verlangen „Hechscher" zugegeben.
fiir meine Metzgerei — Sam st.
willljl u. isr. Feiertage streng geschl.
— einen Lehrling unter günstigen Be¬
dingungen. (7257
A. Reingenheim, Hopsten i. Wests.
SW Heirathen
werden durch eine vertrauenswerthe Dame,
die in allen jüd. Kreisen bestens einge¬
führt, streng discret und gewissenhaft ver¬
mittelt. Briefe unter Hl. 123 postlagernd
Würzburgerbeten. (5285
warn
t^ür einen jüdischen Haushalt wird ein
O Mädchen gesucht, das vollständig kochen
kann und alle Hausarbeit überirimmt.
Nur prima Zeugnisse werden berücksichtigt.
Eintritt Ende Februar. Offerten unter G.
7060 an die Ep. d. Bl. erbeten.