Seite
1934
Frankfurter Zeitung
und Handelsblatt.
Frankfurt a. M.
GM und bestunterriclitete Zeitung des Reiches.
Täglich drei Ausgaben.
Abonnementspreis bei allen Postanstalten in Deutsch¬
land, Oesterreich und Luxemburg pro Quartal M. 9.—,
bei den Postämtern in Holland Fl. 8.25, Belgien Frcs.
14.50, in der Schweiz Frcs. 14.40, in Italien L. 14.50, in
Russland Rbl. 4 70 pro Quartal.
Nach Frankreich, Engla nd, Amerika und säramt-
liehen Ländern des Weltpostvereins bei täglich ein¬
maliger Versendung unter Kreuzband M. 18 pro Quartal.
Reise-Abonnements, welche jeden Tag beginnen können,
kosten für Deutschland und Oesterreich pro Woche
M. 1, nach allen Ländern des Weltpostvereins M. 1.25.
Anzeigen 35 Pfennige die Colonelzeile.
Neu hinzutretende Abonnenten erhalten gegen Einsendung der Post¬
quittung pro I. Quartal 1893 die Zeitung bis Ende December unentgeltlich.
WkivsHs-Uesuch.
Ein isr. Kaufmann, Schweizer, 26 Jahre
alt, Theilhaber eines Geschäfts in einer
größeren Stabt der Schweiz, wünscht die
Bekanntschaft einer Dame von nicht über
24 Jahren zu machen. Mitgift 25—30,000
Mk. Vermittler verbeten. Photographie u.
Referenzen zu Diensten. Discretion Ehren¬
sache. Offerten unter Chiffre 7266 an die
Exped. d. Dl. erbeten.
hiesige Elementar-, Lehrer-, Cantor-
^ und Schäckstersielle ist am 1. Januar
1893 vacant. Dieselbe bietet außer nicht
unwesentlichen Nebeneinkünften zunächst ein
baares Gehalt von 1300 Mark nebst 150
Mk. Vergütung für Heizungsmaterial bei
freier Amtswohnung Geeignete Bewerber
belieben sich unter Einreichung ihrer Atteste
zu melden an den
Vorstand der SynagogenGemeinde
Zirke. (7268
Schuh-Branche.
Ich beabsichtige mein EngroS- n. Detail-
Schuhgeschäft zu vergrößern. Zu diesem
Zwecke suche ich einen Geschäitstheilnehmer
(Israelit) mit ca. 10,000 Mark. Der Be¬
treffende kann auch Ausländer sein, muß
aber höchst anständige Eigenschaften be¬
sitzen. Guter Erwerbszweig wird zuge¬
sichert. Näheres unter Nr. 7271 in der
Exp. d. Bl.
Ideales Heim!
Zur Begründung eines einfach bürger¬
lichen, von echt jüdischem Geist durchweh¬
ten Heimes sucht ein gebildeter, ca. 30
Jahre alter Kaufmann Bekanntschaft mit
einer anmuthigen gebildeten jungen Dame
von guten Anlagen des Gemülhs und
Characters und einfacher, edler Denkungs¬
art. Gefl. Anerbieten unter Darlegung
der Verhältnisse sub B. 4361 an
MrrdolfWIoNe
7288) Köln.
Dicnstmädchen-Gesnch.
Ein Dienstmädchen, welches gründliche
Hausarbeit versteht, brav und ehrlich ist,
findet sofort oder alsbald Stellung.
Gefl. Offerten sieht entgegen
Joseph Gottschalk,
7274) Büdingen i. H.
/Line streng fromme Köchin, die gute
^ Zeugnisse aufzuweisen hat, wird ge¬
sucht bei
E. Nathansen,
7287) Halberstadt.
/£tn Junge kann bie Brod- u. Feinbäckerei
^ erlernen bei A. Wolff,
Darmstadt.
Sonn- u. Festtage geschlossen. (7277
/gesucht wird per sofort oder später für
'2' ein Herrschaftshails auf dem Lande
eine streng religiöse, israelit. Köchin.
Dieselbe muß perfekt kochen können und
durchaus sauber sein. Am liebsten wäre
eine 30jährige Person oder Wittwe, die
auf eine bleibende Slellnng reflektirt. Lohn
M. 20 nlonatlich von Jahr zu Jahr stei¬
gend. Offerten mit Zeugnißabschriften u.
Chiffre 7289 an die Exp. d. Bl. erbeten.
LAch suche ein religiöses Mädchen mit
-v) guten Zeugnissen, das in der Küche
sowie im Häuslichen erfahren ist, zu zwei
Leuten. Eintritt Anfangs Januar.
A. Moses, Darmstadt,
7273) Rheinstraße 10.
/Line anständige, religiöse, ältere Frau,
deren Aufgabe es sein sollte, einem
jüngeren Mädchen bei Führung des klei¬
nen Haushaltes behilflich zu sein, resp.
diesem zu ermöglichen, daß es nicht immer
an der Wirthschaftssührung gebunden sei,
mit prima Zeugnissen, findet Stellung.
Offerten unter „Miltelfranken" Nr. 7285
an die Exp. d. Bl. erbeten.
/fttn jüdisches Mädchen wird zur
Stütze der Hausfrau gesucht.
Offerten nebst Zeugnissen und Gehalts¬
ansprüchen erbittet
Frau D. Samson,
7286) Norden.
Pension gesucht
für ein geb. j. M., 19 Jahre, Jsr., nicht
nners. im Haush., auch mus., in feiner,
rel. Fam. einer groß. Stadt per Jan. od.
sp. Pensionspr. n. Uebereink. Familien-
anschl. Bed. Off. erb. unter M. B. 7290
an d. Exp, d. 2M.__
Koscher
geschlachtetes Geflügel, prima gemästet,
liefert billig jedes Quantum.
Iriedrich Uullmann,
Geflügelmästerei,
Groß-Zimmern (Hessen).
Referenz: Herr Lehrer Spier, Groß-
Zimmerll. (7282
§. Gersstider'slhen Stiftung
Bamberg.
Anmeldungen zu der Familienstiftung
seitens verwandter Familienväter sind zu
richten an
7272) S. D. Weiskopf.
Verantwortliche Redaction: OScar Lehmann in Mainz. — Expedition des „Israelit", Schottstraße Nr. 2, Mainz.
Druck und Verlag der Joh. Wirth'schen Hofbuchdruckerei-Aktien-Gesellschoft in Mainz.