Page
WWW
*,
ts
ht
se
Nr. 81. 30. Juli 1808.
Ler AllraAtt.
Seite IS.
Ffir lau Inseratenteil Ist (De Redaktion nicht verantwortlich; insbesondere ist es ansschUessUchSache der Leser, die in Inserateadod
enthaltenen Empfehlungen rite aller Waren oder sonstige Angaben rellglongpesetzHchen Charakters anflhreZnveriassigkelt zi prifen.
In hiesiger Gemeinde ist die Stelle eines
(10805
Relilitisleftrerc, Centirs n. Scfiicfiets
den
vakant. Einkommen nachweislich 18OO Mark.
Bewerber seminaristisch gebildet, wollen sich an
Unterzeichneten mit Anschluß ihrer Zeugnisse melden,
Der Vorstand.
Rimbach, Hessen.
In unserer Gemeinde ist die
Stelle eines (10795
Relrgi»«»tehrer»,
Kantors und
Schachet»
per sofort zu besetzen. Das Ge¬
halt beträgt 600 Mk. Nebenein
kommen 400 Mk. und freie
Wohnung. — Bewerber wollen
sich melden.
Zwingenberg (Hessen) 29.7.08.
Der Vorstand
David Wacheuheimer.
r MN
mit guter Handschrift zum bal¬
digen Eintritt gesucht. (10802
A. J. Hofmann,
Buchhandlg., Frankfurt a. M.
Für mein Biehgefchäft, ver¬
bunden mit Metzgerei, suche
ich per 15. Septbr. einen
jMM Mann
der in diesem Geschäft schon tätig
war. Geeign. junge Leute wollen
baldigst Offerten mit Gehalts-
ansprüchen einreichen an [10760
Josef Rosenberg
Rosenthal in Hesse«.
Junger Man«
30 Jahre alt, welcher einige Zeit
zur Erholung zu Hause war,
sucht
Comptoir-Posten
bei bescheidenen Ansprüchen. Der¬
selbe ist flotter Correspondent.
Bevorzugt ein EngroSgeschäft in
Rheinland oder Westfalen. Off.
an G. Neuwahl, Brilon
i. Westfale«. (10799
i litte!
Junger Mann, welcher in
Großhandl. gleicher oder ähnl.
Branche, insbef. für Versand
>i- Lager als leicht. Comptoir-
arb. tätig war, für 1. Oktober
evt. später gesucht. Samst. u.
Feiert, geschl. Off. mit Gehalts-
anspr. snb P. 8064 an Hänfen¬
ster« » Vogler, A. - G.,
Frankfurt a.M. erb. (10784
Per sofort suche für meine
Lederhandlung,
Samstag u. jüd. Feiertage fest
geschlossen, einen 2ten jüngeren
Commis,
per 1. Oktober einen Ite«,
der den Verkauf gründlich ver¬
stehen und auch kleine Reisen
machen muß. (10791
Zabrze O. T.
Ar» Pinczoaver»
Für mein Manufaktur- «.
Ledergeschäft suche pr. sofort
oder auch bis 1. Okt. einen
kräftigen Jungen als (10731
Lehrling
oder Volontär. Kost il Logis
im Hause. v"'1 raiP geschlossen.
H. Tannenwald,
Thünge« , Unterfranken. -
Für die hohen Festtage sucht
gelernter jtn in einer größeren
Gemeinde AuShilfSposten. Der¬
selbe besitzt gutklingend, Bariton.
Offerten u- 81.10, Rothschild,
Buchhandl., Franks. a.M. (10803
Manufacturist
licht. Snchhalter o. Lagerlet
per bald gesucht. Samstags
u. Feiertags geschloffen. (10804
iw. liifnHMHlnkNi.
Ar mein v'">1 7!2V geschlossenes
Polster- und Tapezier-
Gefchäft suche für gleich oder
zum 1. Ottober (10806
2 Lehrlinge.
Bebra.
Tuche für meine Ochsen- u.
Kalbsmetzgerei sowie Wurstlerei
auf sofort oder 1. September
emen
(10788
Lehrling
von achtbaren Eltern.
A. Holdstrom,
Heidelberg, Märzgaffe No. 20.
zum 1. Setzt, f. mein,
str. frommen Haushalt ein
Mädchen
das gut Kochen kann. 110759
Frau Emil Baser
Halberstadt.
Tüchtige
Kerkanferi«
aus der Manufatturw.-Branche
per sofort eventl. spater gesucht
Offerten mit Angabe seitheriger
Tätigkeit u. GehaltSanspr. bei
freier Station, Samstag ge¬
schloffen, erb. (10787
Wolf d Karl Kahn,
Bisehofshelm
bei Mainz.
Suche s. d. Haushalt m.
Schwester (2 Kinder) streng
reUg. MSdchen,
d. kochen kann. Kindermädchen
vorhanden. (10789
FüriJi i. B. Frau Or. Hfariuviki.
für meine Tochter
(20 Ir.) Stelle in einen beffern
rituellen Haushalt (10792
als Stutze
mit Familienanschluß, am liebsten
in Süddeutschland. Anfr. unt.
O. Z. 8827 an Haasenstei«
0k Bögler, A.-G., Frank¬
furt a. M.
Eine ältere, alleinstehende
Dame sucht zum 1. Oktob. d.J.
ein erfahrenes, gebildetes
langes Mädchen
nicht unter 30 Jahren, da» Küche
und Haushalt selbständig führen
kann. Aufwartemädchen vor¬
handen. Gest. Offerten mit Bild,
Zeugnißabschriften u. Gehalts¬
ansprüchen erbeten an (10797
Wwe. Fr. Block
Warbnrg, Wests.
Ein streng frymmes
älteres Fräulein
zur Führung des Haushalts bei
einem einzelnen Herrn
gesucht.
Offerten mit GehaltSansprüchen
unt. U. 8130 an Haasenstei«
St Bögler A.-G„ Frank¬
furt a. M. erbeten. (10798
Tüchtige Köchin
nach Paris bei hohem Gehalt
gesucht. Off. sub9t. Z. 8270 an
Haasenstei« Lc Bögler. A.-G.
Frankfurt a. M. (10808
Aetteres Fräulein
oder Wittwe» die' erfahren u.
energisch genug sind größerem
Haushalt mit Kindern vor¬
zustehen, per bald ' (10809
gesucht.
Offerten mit Gehaltsansprüchen
sub O. Z» 8281 an Haasen-
stet« 9t Vogler, A.-G.,
Frankfurt am Main. .
Ein in der -Mche durchaus
erfahrenes Fräulein gesucht. —
Dienstmädchen vorhanden.
Off. unter Chiffre 8210 an
Haasenstei« & Vogler, A.-G.,
Frankfnrt a. M. (10794
Tüchtige
Haushälterin
in allen Zweigen des Haushaltes
bewandert, welche Liebe zu Kin¬
dern hat (10 793
sofort gesucht.
Kinder sind 10 u. 13 Jabre alt
Angenehme selbständige Stellung
Offerten unter P. Z. 8228
an Haasenstei« 9t Vogler,
A.-G., Frankfurt am Mat».
Israel. Mädchen
sucht beff. Stellung zu Kindern,
wenn möglich per sofort. (10778
Offert. Wiesbaden. Haupt¬
postlagernd I. N. 1«.
Gesucht wird auf 1. Oktober
ein junges
MSdchen
als Stütze in Heine Familie.
Dienstmädchen vorhanden.
Gefl. Offerten unter S.
K. 607 an Rudolf Moffe,
Stuttgart. (10776
Für meine Freundin, Rab-
binerStochter, streng religiös,
von vornehmem Charatter, hei¬
terem Temperament, gebildet»
wirtschaftlich mit einer Mitgift
von 15,000.— suche paffenden
Lebensgefährten.
Witwer m. Kind, nicht ansgeschl.
AuSführl. Offert, u. T. R. 510
an Haasenstei« St Vogler,
A.-G., Berlin W. 8. (10785
Suche für meine Verwandte,
nhaberin eines gut gehenden
leschäftes in Berlin, da- sich
aber auch anderweitig betreiben
läßt, gebildet, wirtschaftlich,
hübsch, auS sehr feiner, relig.
Familie, mit viel. Connexionen,
mit einer Barmitgift von 5 Mille
eine passende Partie.
Bedingung: Gute Familie und
streng rmig. Lebenswandel.—
Rest wird auch auf jüdisch. Be¬
amten, Inländer Off. von Herren
bis höchstens 50 Jahre, kinderl.
Witwer nicht auSgefchloffen, die
noch Wert auf „Jichntz" und
glückliches Familienleben
legen, befördert Haasenstei« tt
Bögler, A.-G., Berlin W. 8
unter U. K. 40. (10786
Heirat.
Ich suche für religw'en Arzt
in Lolland. 25 I. aut. Familie,
passende Partie; Mitgift
wenigst. 60000 Mk. Off. erb.
unt. x. Z 8233 an Haasen-
stein St Vogler, A.-G., Frank,
fnrt a. M. (10801
___ heibati n
F. m. Sohn, selbststand., tücht.,
jg. Kaufm, schön. Aeuß., guter
Charakter, suche hübsches, jung.
Mädchen, nicht üb. 23 I. mit
15000 M. Dirette ausführl. An
träge unt.»C. 0L2"anHaaseu
stein Lk Vogler, A.-G-, Rüru
berg. (10810
noan
Verhelfet der stanoesamtlich
bereits aufgeboten. Tochter eines
gänzl. mittellos.» gebrechl. Kan¬
tor- in sehr kl. Gemeinde z. not¬
wend. Aussteuer, damit endlich
die Hochzeit stattfinden kann!
Baldgüt. Spenden unt. J. I*.,
über welche in d. Bl. quittiert
werd. wird, nehmen zur Weiter¬
beförderung entgegen die Herren
Oberkantoren: S. Dubowsky,
Berlin, Kl. Hamburgerstr. 16,
B. Peffachowttsch, Frank¬
fnrt a. M., Ostendstraße 20,
I. Leidowitz, Posen, St. Ad-
alberlstraße 31 u. M. Schido-
rowsky, Tilsit. (10807
Heidelberg.
Israelitische junge Mädchen
finden zur weiteren Aus¬
bildung liedevolle Aufnahme
in der Familien-Penfio« der
Unterzeichnete« Gleichzeitig
ist denselben zur Erlernung
weiblicher Handarbeiten so¬
wie des Haushalts, eng¬
lischer «. französischer Kon¬
versation volle Gelegenheit
geboten. 00714
Beste Referenzen stehen
z« Gebot.
Frau Julie Bemann,
Lndwigsplatz 18.
Für renommiertes Privat-
iustitut werden (10790
Agenten
gesucht. Gest. Offerten unter
Ro. 8225 a. d. Exp. d. Bl.
Vertretungen!
Bedeutende Vers. Gesell¬
schaft mit fast allen Branchen
sucht an sämtlich. Orten Rhein-
hessens, Hessen-Nassaus sowie
des Reg.-Bezirks Cobleuz
tüchtige Vertreter. Bei nur
einiger Betätigung lohnendes
Nebeneinkommen. (10800
Herren, Kanflente«, Hand¬
werkern usw. die ihren Be¬
ruf anfzngebe» beabfichtigen
und sich ganz dem Vers. Außen¬
dienst widmen wollen, wird Ein¬
arbeitung n. weitgehendste
Vers. Unterstützung gewähr¬
leistet. Beibesriedigend.Leistung.
feste Anstellung mit hohem,
steigendem Einkommen. Offert,
und 15. SB. 8195 an Haasen¬
stei« 9t Vogler, A.-G., Frank¬
furt am Main.
Personal
Für die blinde Mufiklehreri»
gingen ein: Bon Herrn S.
Karlsruhe 1 M. Rudolf Cohn
Berlin 1 M Schönstadt-Lmsen-
tbal 2 M. Bitinsky Lautenbura
5 M GunderSheimer-Hammel-
bnrg 5M. Frau Jettchrn Frank-
Nogim i. Anhalt 5 M. N. 9t.
Mergentheim 2 M. N. N. Bens-
Heim 2 M. Dr. I. H. Hamburg
4 M. Frankel-Berlin ^,05 M.
M. Stein-Mühlen a. Neckar 5 M.
H. Katz-Langenschwalbach 5 M.
Clara Lonnerstädt-Haßsurt 3M
Albert Kav - Dormagen 3 M.
Name unleserlich M.-Heidelberg
20 M Um weitere Zusendungen
bittet ©. Kats, Lehrer, Kiel-
Wtlhelmincnstr. 17 (10796
Nnclsn 8>s sm
boqusmztsn
durch die Posten-
lose Vermittelung
dB oer ältesten Annon-
ten-Exoeditlon
^ Hassans,ein * Vogl«
Frankfurt«.
Zell 48,1.
Anmeldungen
von Knaben, die während der
Schulferien an unserem
Schn»ar)watd-
Aufenthalt
teilnehmen wollen, bald, erbet.
«Ilkllkn. aierstr. 41a
Knaben - Pensionat
Dr. Jonas Simon.
Individuelle Erziehung. Unter¬
richt u. Examensvorbereitung.
Referenz, von Schulmännern,
orth. Rabbinen und Medizin.
Autoritäten. (10584)
Referenzen
Kontor: Stemengasse 83/85.
(9568)
D MWWW | Krr. Sachsen. I
Wreclmiltuzn\\
£1 Mittweida. UL
Direktor: Profauor A. Holzt.
Höhere technische Lehranstalt
für Elektro- u. Maschinentechnik.
8onderabteilungen f. Ingenieure,
Techniker u. Werkmeister.
| Elektr.u. Uesch.-Leboretorien. I
IiehrflnbrUc-WerkBtä.tfeen.1
| NBehete bisherige Jshr.sfrequenz: |
MIO Beeucher. Programm sto.
kostenlos
«.Sekretariat.
(9837)
Bad Brückenau.
Streng
-IKO
Sttcng
1V2
Telefon Rr. 1«
Schönst gelegenes Hotel in staub¬
freier Lage» eigene Molkerei,
Hotelwagen auf Wunsch zur
freien Benutzung am Bahnhof,
Hausdiener z.jed.Zuge Ref bezw.
streng orthodoxer Rabbiner.
(10348)
«£» sii «23»
(ColflTenr).
Alt bewährt, garantiert
wirksam u. unschädlich, stark
mittel und schwach. Preis
1 Dose 80 Pfgs auswärts
M. 1.—, 1 Ko. M. 5
unftankiert. (8910
Prtt. SctaniHsittiti
Frankfurt a. M.
Enroglm, Isnloflm,
BlsILsser Adassim zwei-
u. dreiblättrig, an Wieder-
verkäufer zu den billigsten
Preisen. (10624
loch, Hehr. Buch¬
handlg. Straßbhrg i. E.
Große Stadelg. 3.
n
i
offenen Füßen, eiternden Wunden rc.) hat sich das Sell'schc
Univerfal-HeÜmittel, bestehend auS Salbe, Gaze, BlutteinigungS-
tbee (Preis komplett Mk. 2.50) vorzüglich bewährt. Schmerzen
verschwinden sofort. Anerkennungsschreiben laufen fortwährend
ein. Das Universal-Heilmittel, prämtirt mit 4 goldene« Me¬
daille«, ist ächt nnr allein zu beziehen durch die Sell'sche
Apotheke, Osterhofen (Nieder-Bapern). Sell'S Universal-
Heilfalbe, Gaze und BlutreinigungStbee sind gesetz¬
lich geschützt. (9528
Bärmann’sche Realschule
Knaben-Pensionat
Bad Dürkheim (Pfalz)
Die Abgaugszeugn. berechtig, z. einj. freiw. Militärdienst
sow. z. Eintritt in die VII. «lasse einer K. Oberrealschule.
Auch im 8chnIIahr 1007/118 haben sämtliche
85 Schüler der Oberfclasse die Reifeprüfbng
bestanden. [10 756
Das neue Schuljahr beginnt am 18. September crt.
Jahresbericht und Prospekt durch die Blrektlcn.
Joseph Oepen, ™ AN Ä T ,* «
Spezial-Atelier für . (10468
Sclieitel und Perrücken. "MU
Kola*Weine.
Marke „Greif“. (9479)
Nerven und Magen stärkend, Appetit anregend,
V« Flasche 3,00 Mk., */« Flasche 1.75 M.
Greif-Apotheke, Frankfurt a. M.
^Telefon »974. - Waldsehmidtstr. 111«
Mm