Page
309
Dr. M. Ehrenpreis: Boris Schatz.
310
B. Schatz
Schwarze Gedanken.
wie ein althebrä¬
ischer Heidenge¬
sang; sie erinnert
mich daran, dass
wir einst auf¬
rechte, starke
Menschen waren,
und sie verkündet
mir das Heran¬
nahen des Tages,
an dem wir wieder
aufrechte und
starke Menschen
sein werden. Hier
hat Schatz den
Weg gefunden,
der aus dem
einführt. Sie ist
technisch und
conzeptionell das
Vollendetste, das
er geschaffen. Die
Statue zeigt den
Hohepriester Ma-
titjahu in dem
Augenblicke, da
er einen götzen¬
dienerischen Ju¬
den erdolcht hat
und das Volk zum
Kampfe für seine
Unabhängigkeit
aufruft. Matitjahu
steht hoch aufge-
B. Schatz.
Spaniole.
Golus zum Judentum führt.
III.
Seine erste- Arbeit, die die
Aufmerksamkeit auf ihn lenkte,
war die Bronzestatue „die Mutter
Mosis <c , die er 1892 im Pariser
Salon ausstellte und die Eigentum
des bulgarischen Nationalmuseums
in Sofia ist. Diese Statue, seine
erste grössere Komposition, zeigt
die Mutter Mosis in dem Momente,
da sie von ihrem Säugling Abschied
nimmt (Exod. II, 3). Schon dieses
Erstlingswerk frappiert, trotz man¬
cher technischen Unbeholfenheit,
durch seine grosse Kraft des Aus¬
richtet, in seiner ganzen heroischen
Grösse, in der Rechten hoch den
Dolch haltend, die Linke gegen
das Volk gestreckt, der Kopf des
Abtrünnigen zu seinen Füssen. In
diesem Matitjahu liegt eine sugges¬
tive Kraft, der sich niemand ent¬
ziehen kann; etwas von der Seele
aller grossen Massenbezwinger
blitzt aus seinen Augen. Ich liebe
diese Statue, weil sie mich erhebt
und mich besser macht. Da hat
uns Schatz etwas von der jüdischen
Kunst gegeben, auf die wir warten.
Was sind dagegen die vielen rück¬
gratlosen Golusgestalten, die die
B. Schatz.
Spaniolin.
.>V v ^:4%Nl* -
« cv-<% Jim^t--.
[■ ' '^^fiä^i
*<*»..■■
UV;>V%.
■ r \ r .'. ; -;.
B. Schatz.
Studienkopf.
drucks und die
treffende Charak¬
teristik. Die Statue
sollte eine grösse¬
re Serie eröffnen
(DasLebenMosis),
die aber nicht fort¬
gesetzt wurde.
Wenige Jahre
nachher schafft er
seine Makkabi-
Statue, mit der
er sich mit einem
Schlage in die
Reihe unserer
besten Bildhauer
jüdischen Kunst¬
ateliers bevölkern?
Das ist ein Kunst¬
werk, das erzieh¬
lich wirkt, weil
darin die ganze
Energie eines Vol¬
kes lebendig wird,
das sterben will,
wenn es nicht le¬
ben kann. Fürst
Ferdinand von
Bulgarien, in des¬
sen Besitz die
Makkabi - Statue
sich befindet, hat
B. Schatz.
Holzhacker.