Page
63 Rumänien und seine Juden. 64
RUNDREISE DURCH EUROPA.
Rosetti ging nach I'aris. u«» er Waddington
und den donigen engli-chen Botst liatfr Lord Lyons
»prach. Kr>UTi'in sucht«* er kl.»: ju machen, dab
die Weigerung der Westmächte. RumaniL-n anzuer¬
kennen, der politischen Gleichstellung der Bekmnt-
msse eher hinderlich als förderlich sein müs>v.
erhielt aber von ihm nur eine Wied- rh<dung der
bereits an Cogalnicean«» erteilten Antwort, dab man
an der Seine gegen den Geist, der in den rumänischen
Kammern herrsche, voreingenommen -vi. sich daher
mit bloßen Versprechungen nicht begnügen könne,
und abwarten wolle, bis mit der Ausführung an¬
gefangen werde. Lord Lyons i-t. wie Fürst Carol
unterm 11. Januar l£>7'.> notiert. ..nicht über die
Versicherung hinaufgegangen, dab Rumänien die
religiöse; Freiheit ausgesprochen haben müsse, ehe
es als unabhängiger Staat anerkannt werden könne."'
Rosetti wandte- sich narh London und letzte dort
das I'ojvk: au-einarnd« r. den Artikel 7 aufzuheben
und dann zu bestimmen. t>b die Jud-n auf admini
<tra::v^;:i Wege die Naturalisation erhalten sollten.
<«1: r -i' Ii ;.-:nz«-ln bei den Kammern -m sie /u bewerben
ha:: :i. Im ..Ft>reign Office** machte r.ian verdutzte
< ».suhter. Den Herren ging je:/: a>i «in Licht
auf. ..Kr schein! fast alle Juden m Rumänien als«
Ausländer ru betrachten, nur will ir ihnen steig--ndv
Krleirhterung«-n gewähren, sieh li.üurali-ärren zu
!a--vn". -ag: der englische dij>l«»ina'i- he Akt. (He
apjuared tt» c«»n-ider a!m«»s{ all th«- Jews in Rou-
niama :<» be alian-. bat !n- -aid th-it increased
ta■•ilitie-i w«»uld he given n> th«-m t<» b«-«:ome natu
:aÜ/vd . Da- Staunen d- r «ngli-dien Diplomaten
war unenuvL.Ii. h. Wi«-? Fünf Prozent der rumä-
u> iKn I>e\«»lkerung. di«- dort -ei: i "«ru-rationen
bten. all»- La-!«-n «l«-r Staatsbürger •rugvn. in der
\nnev dien*« n. v-ar«n -.»:nt*i h Au-l.itid' r. auch wenn
kein--iu aus!.ii;.ä-cli< n St la'sv «-rt> -.n<l angehörten!
In e:n»-m <-ng!i-cht n Hirn k »nur«- 'Ii - Vor-n Hutjg
Je- ::»en \']:i:y im-i«-n. Merkwürdig i< «lab man
:n Li.nd«»n er-t ><:7t g«-wahr wurd«-. wie die Sachen
ui Rumänien lagen. Seit m«-hr als zuölf
'ahrvn rett« -t»- man dort"unaufhörlich di»- rumänisc hen
• ud- n. im I'nn-rhau- und im < »berhau- waren un¬
zählige Debatten uii'-r die rumani-h«- ludenfrag.-
abgehalten wurden, da- F«»r«ign < »ft:c- hatte eine
M ngc N >:er. darüber na h Bukar»*-: g«-s« hicki.
il:- grob*- Londoner I'r« sse wurd*- nicht müde, für
d:e Verfolgten-und B»-in: kten «in/utr-ten aber
»voran e- h.iupt-a -blich lag. di« - « rfuhr man in
London er-: am Anlang «!••- Jahr»- 1*71». «K Ko-etii
dorthin ^ k«»n ; nv n war erfuhr i-s und war h« ■ hli< h
• r-taunt.
Brat;.-.;.'» k«.nn:- in Wien v«»:i d--m uortigen
• ii^li-h« n haJter Sir H. Uli«»: hören, dab
die rumani- he R«-gi«Tung. w« nn >i- di mabg. b. nden
Km-e Lngland- gun-tig für di«- n.:t:-mi-< h<- Ab
liängigk'.it zu .-:inim»-n wi:n-- h«-. di«> am wirksam-ten
•un könn-. <iur :ii tak*i-;.he Schritt«: zur Jlrfüllung
der P.edin.^un^« n de, Berliner Vo rtrage-.*
Die AHian •• hatte am Vt. Januar 1-S71I in einer
hingab-- an d<-n fran/ö-i- h* n Mini-r«-r d»-s A« uberen
dargelegt, dajj »Ii«- Autli*-bung d»-- Artikels 7 nur
:n S«-h»-iiiman.«»-.«-r v..ir um di«- \larht«- irre/u
führen, dab die Juden naeh wie vor rechtlos bleiben
würden, zumal nach dem Antrag (»ratlisteanos ihnen
die Naturalisation unmöglich gemacht werden sollte.
Rosetti wandte % sich nach Rom. er erhoffte
ton dem neuen Ministerpräsidenten Depretis einen
besseren Erfolg als von dessen Vorgänger Cairoli.
Allein hier stand Armand Levy auf der Wacht
und klärte den Ministerpräsidenten auf. Am 23. Ja¬
nuar depeschierte er an die Aljiance: ..Depretis hat
im Senat erklärt, dab er die Anerkennung Rumä¬
niens nicht eher aussprechen werde, bis di_ Gleich¬
heit der Religionsbekenntnisse vollständig durch¬
geführt ist/*
Die- Budgetdebatte in dt-r römischen Deputierten¬
kammer und im Senat brachte dem rumänischen
Staatsmann einen noch herberen Miberfolg. Die
Judenfrage kam zur Sprache. In der Deputierten
kammer erklärte der frühere Ministerpräsident
Ca i rol i am 2. Februar. <-r habe es abgelehnt, einen
Gesandten in Bukarest zu ernennen, weil er von der
rumänischen Regierung verlangt habe, sie solle
nicht nur den Artikel 7 abschaffen, sondern alle
im Lande geboren«-!* Juden, deren Väter ebenfalls im
1-ande geboren waren, als Rumänen anerkennen;
diesem Verlangen sei aber nicht entsprochen worden.
Depretis macht«- -ich den Standpunkt seines Vor
gängers zu eigen und versicherte, hi rin im Ein¬
vernehmen mit den \Ve-tmä< hten zu handeln ; er
sprach die Hoffnung aus. dab binnen zwei Monaten
die rumänische Verfassung revidiert und s »mit das
•. inzige Hindernis der Anerkennung des Lande- be¬
seitigt sein werde.
Im Senat erhob zur Verteidigung der Juden
-eine Stimme k« in ("«ring r r al- Mamiani. die
gröbte italienisch«.* Autorität auf dem Gebiete de-
Völkerrechts, einer der I'roskribiirten von' 1S31.
ein maliger Mini-ter der päpstlichen Regierung, ge
wesen«-r itali« ni-cher rniem- ht-iriaist r. In heftigen
Worten brandmarkte er di«* Beiiandhmgsweise der
luden in Kumäni«-n. b« -t»nd«*rs. dab man -i«- als Aus¬
länder in einem Land«- hin-*'-llen wiilhe. wo sie -eit
Jahrliundt rt« n an-ä—ig waren. ..Sie sind hier älter
»*- die "irobe M«-lirh» it <l« r«T. die heule I) putierte.
Senatoren und Mini-t« r sind. AI- Auslände r verwei¬
gert man ihnen a'Ie R. <-}-•«•. gl« ichw«»hl unterwirft
nuin >ii- allen L.i-t« n. -i«- /ahh-n alle Steuern, die
de- Blutes nicht aufgenommen. Im letzten Jahre
vergo-sen -ie iiir Blut für »in \ aterland. wclch<>
sie verkf'imt und /urrek-:«»b*.'" Mamiani verlangte
nicht nur die S:r« i« hung d«-s Artikels 7, wodurch
che luden ja <li«- Staat-zug«-h«»rigk«-it noch ni« Iit
erwarben, und womit, wie er bi fürchtete. Depretis
bei seinem -'diwank«-nd«"Ii *'haiakt«r sich zufrieden
geben könn:«-. Fr h»--?and d irauf. dab der Besrh'ub
des Senat- k« iner Zv.«-id«-utigk it Kaum g>b-- und
darum für <Iie Tud« n di«- un» ing«•-. hr inkten Re« lue
der \'ollbürg« r geAähr!«-i-te. ..\V< nn Rumänien den
luden diese K« cht«* v« rwe:g rt. jie'h e- sich auf das
Ni\eau der barbari-> hen V «»'k« r vtm Afiika."
Depn-ti- wi«-derhoh« s« in iii <Lr Kaminer ab
gegebene Erklärung. Ro-e:ti bra- iit«- au- Koni eine
vollständige Ni'derlag«- h«i:n.