Seite
Seite 520
__ JÜDISCHE PRESSE
Die Redaktion übernimmt in keinem falle die Verantworinng beziigiiüi des Hu
Nr. 50•
JtRmmcenteile und ist es Sache der Leser, sidi zn informieren
Die Aktion für die Hunsdorfer
Jeschiwa.
Wir berichteten über die Aktion, die in allen
Gemeinden der Slowakei und Karpathonißlands eilige-
leitet wurde, um der Hunsdorfer berühmten' Jeschiwa
den Bau eines neuen Heims zu ermöglichen. Wir wiesen
auch unserseits auf die Notwendigkeit hin, daß alje
Freunde der Thora an dieser Aktion Anteil nehmen.
Wie uns berichtet wird, ist die Aktion im vollen Gange
und sie erfreut sich allenthalben solch ungeteilter Sym-
pathien, daß ein guter Erfolg vorauszusehen ist. Im
besonderen nehmen sich die ehemaligen Sdiüler der
Hunsdorfer Jeschiwa der Sammlung an und vereini-
gen sich überall , zu Komitees, um die Aufbringung der
erforderlichen Mittel mit vereinten Kräften zu fördern.
In vielen Orten wird die Sammlung in Versammlungen
und Tempelrcdcn wirksam angeregt. So fand am מוש 7 'צ
מגא' דחנוכה Pro so v eine sehr gut besuchte Versamm*
lang statt, bei der Se. Ehrw. Herr Ober r a b b i n e r
Ln 11 , und die Herren Rabbiner Jun greis z und
Beshamtdrasch der Hunsdorfer Jeschiwaa
Bauplatz des neuen Jesckhoaheims
Rabbiner Moses Blech begeisternde Ansprachen hiel-
ten. Donnerstag darauf sprach Herr Rabbiner Blech
in Gegenwart von mehr als 300 Personen im großen
Tempel von Uzhorocl mit außergewöhnlich gutem
Erfolg. Am zweiten Chanukaschabbos hielt Se. Ehrw.
Oberrubbiner Spitzer in K i v d r a u f eine דרשה
.über diesen Gegenstand, die alle Zuhörer zu Tränen
rührte. In Kirdrnuf allein wurden 5000 tscli. Kronen
gesammelt. Ebenso kommen aus Bevegsus, Hust
und überhaupt aus den Gemeinden ■Karpatho-
rußlands gute Berichte über den Verlauf der
Aktion. Am 3. Chahukkaäbend sprach Herr Rabbiner
H o 11 ä n d e r in Nove Z a m k y sein ־ wirkungsvoll.
Dort nehmen, die Hunsdorfer Sdiüler. in..fiii 1 f Gruppen
die Sammlung vor,• Am nächsten Abend ' hielt Herr
Rabbiner Holländer in בית המדרש der ח ק von. D u n.
S t r e d a eine schöne Rede mit gutem Erfolg und ebenso
in Topoldahy am zweiten ; שבת ^ ח,נ 1 כ ך Am
gleichen Tage hielt •Herr Oberrabbiner Lcfkovits
im Tempel von Komarno eine eindringliche דרשן־ן
mich dort nahmen sich die Schüler der Sammlung an.
Sijum auf Schass In Dun. Streda.
Man ׳ berichtet '-uns • aus •Dun*. Streda: Donnerstag, den
7.. Chanukah-Abend veranstaltete die ש״ס .חברה unter
Leitung des Präses Herrn David Neuhau.ser und der
Gabboim Herren Sal. ;N e u hä u s'e r und Samuel Ster 11
in Anwesenheit von' mehr als .hundert בגי חורה ׳ im Bes-
hamidrasch des Oberrabbiners einenSi'ium auf ש״ס Den
Reigen der bei diesem Anlasse gehaltenen vorzüglichen
Reden eröffnetc Se. Ehrw. Herr Oberrabbiner W- e i 11 -
b e r g e r mit einer aufsehenerregenden ח ר י ם 1 ח und
מגירות Rede, die bei allen Zuhörern großen Beifall
fand. Weiter hielten die Herren Rabb. M. Grünbaum,
M. Kr a 11 s, Schächter D. Bin •m b e r g und Abraham
Merker beifällig aufgenotninetie Reden. Darauf wurden
die מסכתות unter den Mitgliedern aufs neue verteilt.
Erst nach Mitternacht endete diese wahre שמחה של מצ 1 ה
in bester Stimmung.
Sijum 1 h Tornala.
Wie alljährlich wurde auch in diesem Jahre am
Griindiiugstage der M i s c h 11 äi o 111 - C h e w r a in Tor-
nala auf imposante Weise ein Sijum gefeiert. Gründer
und Präses des Vereins Herr I. C11. Sch w a r 7 . hielt eine
beifällig aufgenommene Rede. Nach der Neuverteilung der
Schass-Mischnah wurden folgende Herren in die Leitung
gewählt: I. C11. Schwarz (Präses), Samson Fried-
in a n 11 (Major Demus). . Salomon Gestatt n er (Kas-
Srier), S. T e i t e 1 b a u m, II. Fried m a 1111 . S. K r a k 0 ־
vits und H. Birnbaum (Repräsentanten). Beim Fest-
mahle sprachen die Herren Rabbiner Balaithy, Rab-
biner S. D. R c i n i t z und S. Friedman 11 . Herr S.
R o t h spornte die Anwesenden zur Unterstützung der
Hunsdorfer Jcschiwa-Aktion • an. . Die Herren Mann
und Marmor unterhielten die Versammelten mit ihren
gesanglichen Darbetungen. S. B,
Auch eine Statistik. (Achtzigtausend Nowaks in der
Tschechoslowakei.) In der Tschechoslowakei sollen an-
•geblieh achtzigtausend Menscheil leben, die den Familien-
tiameti Nowak führen. 111 Prag hat sich jetzt ein ״ Nowak-
Verein“ gegründet, der all jene Personen ohne Unterschied
der Konfession .und Nation umfassen will, die den Namen
Nowak führen. In Prag selbst soll cs 11.630 Menschen
geben, die den Namen Nowak führen.
Eva Lange Oscher Stroh
Frankfurt a/M. Wien
Verlobte
Empfang: Frankfurt a/M. Am Tiergarten 8 ׳ ויחי D שבת
(29. Dezember)
Wien, li., Große Pfarrgasse 11 שבת פ׳ בשלה
26. Jänner)
Dora Weber Simon Felseriburg
Pistyan Wien
Verlobte
הננו מביעים כרכתני ברכת מרט לראש הבורחנו הב ,
בן ציון שלום סריעדמאנן נ״י מחורלא^וא, שנתקשר
בקשר אירוסין עם ב": שפרה רוזא פעלבערבוים תהי׳ משאלא.
ריעיו.הנאמנים: י
דור דוב הערמאן, אהרן צבי״פ״מ, מנשה שעהנפעלד, יעקב טרויב
יחזקאל קארמיאל- האחים שפיענל, האחים מאנדעל, דוד שטר»־
כער, צבי ברוין, שלמה ריערער, ישראל לעבאיויטש, שמשון
שטיין, שלמה צבי צילץ, שמואל געלב, יצחק לאגרוי
הרינו מאחלים בזה ’ ברכת מרט ידידותי לכבוד חברנו
הנכבד והמרומם המופלא ומופלג זי״ר יפ״ת ובר בהריר
- בן ציון ■■שלום,סייעדמאגן ג״י
לרגלי, ארושיו את בחירת ילבבו.
שלמה נריביואלד A ■ מרדכי בערנפעלד
עקיבא שלמה דייטש .: ׳ :ז,ז . עקיבא יוסף האמבורגער
Der Schonire-Thora-Vereiu/ Senec. gratuliert herz-
liehst • seinem verdienstvollen Vorstandsmitglied ‘ Herrn
Isidor Waladowsky, Senec, zu seiner Verlobung ' mit
Fräulein Fanny Reisz, Sala nad Vähom.
Die Agiidas-Jisroel-Jugendgruppe Wien II gratuliert
F e 1 s c 11 b u r g zu seiner Verlobung mit Fräulein Dora
herzlichst ihrem ehemaligen-Vizepräsidenten Herrn Simon
Weber: ‘ ’'' ’ .
Unserem verdienstvollen Vorstandsmitglied Herrn
Oscher S t ■r 0 11 die herzlichste. Gratulation zu seiner Ver-
labung mit Fräulein Eva Lange, Frankfurt :a. M. Die
Agudas-Jisroel-Jugendgruppc Wien II.
aus angesehener Familie, 34 בת ת״ח Jahre alt, schön,
fromm, sehr häuslich und geschäftstüchtig, mit 25.000 bis
30.000 Tschechenkronen, wird ein•' Mann passenden Alters,
ב״ת וי^ש von gutem Charakter, gesucht. Einheirat
nicht ausgeschlossen. Anträge unter Chiffre ״ Masol uw-
ro'cho" an die Bratislavaer Adminstration d. Bl.
Junger Tierarzt, Doktor, zugleich Organchemiker,
fromm, Oesterreicher, ledig, vermögend, wünscht pas-
s e n d e E i ! 1 11 e i r a t in größeres Unternehmen der Rohfell-,
Darm-, Leim-, Vieh- oder Landwirtschaftsbranchc, auch
chemische 1 Fabrik. Briefe, auch Ausland, unter ״ Dort, wo
ein Sohn fehlt“ an die Exp. d. Bl.
Väl., Lindengasse Nr. 16
Damenkleider, Mäntel, Kostüme — Konkurrenzlos billige
Preise bei bester Ausführung י— Stoffannahme
Die Moöonoker orthodoxe israelitische Volksschule
mit Oeffentlichkeitsrecht und slowakischer Unterrichts-
spräche sucht für sofort Lehrer oder'Lehrerin. Gehalt laut
Uebereinkommen. Auch Bewerber mit nicht vollkommener
Qualifikation kommen eventuell in Betracht. Offerte . z׳u
richten an die Orthodoxe Israelitische Kultusgemeinde,
Moöouok bei Sala nad Vähom.
^1uiu1!1n1111iiiiU1Htn11u1111111!11111H1N11:1111ini1111n1!)1!t11t11t1!11nH1111H11in1HtH1111!n1111111?^1nn₪u1H1i^
1 Einzige orthodoxe Konditorei !
1 mit ständigem 1 כשד משגיח
I מחת השגחת הרב הג׳ דביח הכנסת ״ת ל מ ו ד ח ו ר י•״ S
1 Sr. Ehrwürden Herrn Rabbiner H. Schenk 1
= ־ En-gros-Abgabe: g=j
|§ Wien) II*) Obere Augartenstrasse 52, Tel. 44*8-14
1.En •detail• Ab g-abe Caf« und Konditorei: s
i Wien, II., Leopoldsgasse Nr. 22* Telephon 46-3-90 I
I Die grösste und hygienischeste mit allem Komfort ein- 1
1 gerichtete streng כשר של פסח למהדרין מיו המהדרין I
Ü Konditorei - Separate Abteilung für §
I ^?pbiaten - חתונות סעודות ברטצוח und sämtliche I
ff Festlichkeiten werden feinst, prompt in und ausser 1
H Haus billigst ausgeführt. M
) ^ ****** * *++**+»*< * **t*»* *^ «* ttt*ttt+ttttttttftttttM >»<1 c
Ä • ^ • ■ י •_II••_I_ n s ■ ■ 0 ■• * !
iedlander 8 Heult Wien:
I., Seltenstettangasa« 2
XI., Zentralfrledhof neben dem I. Tor UsfeTBIlO Mth
1 ׳ lei. xl Zentraifrfctlhof 11-18-0 ״ 1 85 ־ S eitensteheng. 028 * 1 ־ 28 ־ in die Provinz
EU HEIT
Zahncreme
Jeder Jude verwende die einzig verläßliche
כשר jsScäiaBwo^-Zafoncreme in reiner Zinniube
Welche schäumt und reinigt sehr,
Es gibt keine schwarzen Zähne mehr.
Ueberall erhältlich!
כשר Wasch« und
Toilettenseifen
Alleiniger Erzeuger: '
״StHaIwo“-SBifEDfalHlJt
Samuel Weisz
V£L. MEDER
ng
Gymnasium und Realschule. Sicherer Erfolg
Sämtliche Handelswissenschaften
Nachhilfe in allen Gegenstände des Gymnasiums und der
Realschule
Inglisdi und Ftanzösistli mit OnMtätspng
Dr. Wundermann und ßojko
geprüfter Lehrer für Handelsschulen und Akademien
II., PleHergasse 1
אנילו.לטהדרין מן. וזמחדרין Streng נשר Streng
HaKc&tclIe der Tramway Nr.1 ־ und 4 vom Bahnhof ,
tsoh. ' ׳ K
5 kg la Delikateß-Honigbutter. inkl. neuem Email-
kiibel franko ... . . . . . . . . . , . '65.—
Getrocknete und feingeschnittene Speisepilze, weiß 55.—*
Speiseschwämme, licht ... . 48.—
Speiseschwämme, gemischt, !dunkel und hell . , . 38.—
Herren-, Stein- und Birkenpilze, gemischt, ganz klein
geschnitten . . ... . , 35.—
Herren-, Stein- und Birkenpilze, fein gemahlen . . 32.—
Speiseschwämme, gemischt, scharf, getrocknet, dkl. 28. ־ —
' per 1 Kilogramm spesenfrei per. Nachnahme liefert
Dr. Lorenz, Schallau, Teplitz.
Mehrere Vertreter gesucht.
ijLUIIIIItlllliUlimilllllllllllllUISimilllllllllltlllllillliltlllllllg
I Neueröffnet ב״ה |
s streng orthod. כשר כשף streng orthod. s
XX.) KLOSTERNEUBUROERSTRASSE 60 s
S . unter besonderer Aufsicht des Oberhauptes der polnischen Qemeinde S
5 Wiens, Ehnv. Rabb, M, Mayersohn SS
| זעלכווארען־פאכריר, • 1
!•;תחת השגחה יתירה של רבינו הגאון המפורסם מוה 8 ר |
| מאירי. מ איר ז א הו שליפרא, אסר רעדת פוילין פה וויעו• |
S Täglich frische und erstklassige Spezial- 5
s erzeugnisse feinster Wurst- u. Selchwaren 5
E WILHELM PETYAN, SELCHWAREN-FABRIK 5
~ Wien, XX., Klostcrneuburgerstraße 60 Telephon A43 ־ *l59 ־ S
atHiiiiiiiHiininiimiiHiimitHHiiiiiiHiiiiiiHiiHiiiiiiiiiHin?
Die sadilolgende HulnsK isi lilr Die« selte DeliieDe und.letervlert. welthe unter Der illoellen fluisidit Des elirw. HaMiinates Der Mas Jisroel stellen
JOSEF NAGEL, Wien, II., Kl. Sperle. S
Unter Aufsicht der Adas Jisroel (Schiffschu!)
כשר
Streng orth.
כשר
Wien, II., Grosse Schiffgasse 6.
Unter Aufsicht der Adas Jisroel (Schiffschul).
Eigentümer, Herausgeber, Verleger und verantwortlicher
Redakteur: Dr. Joel Pollak, Wien, II, Leopoldsgasse 26. —
FÖr die Tschechoslowakei: Heinrich Schwarz, Bratislava. —
Druck: Druckerei- und Verlags-A.-G. Ig, Steinmann, Wien,
IX., Universitätsstraße 6-^8.
und ־כשר KarIsbadef0blaten-Erzeugimg
die unter Aufsicht des Rabbinate•
steht ערה ישראל (שיפשוהל) ורעו
Übernimmt Aufträge für מצוח *Q «AITiyO 'AUIfYI
und für ilmtUehe Feitliehkeiten unter reellster
Bedienung and mitsaige Preise
Katttlei Zwletaik und eisttlass. Eis lit Miaute Erzeugung
Aöraham Leib Pomsrans
Tel. A’41-7-78 Wien, II, Hermineng. 13 Tel. A-41-7-78
Verkaefelokal: Wien, 2. Bezirk, Floisgaaee 7
Tag
Thebet
Dezember
Makoth
Sonntag
17. .
30.
. 27.
Montag
16.
31.
28.
Dienstag
19.
Jänner 1.
29.
Mittwoch
20.
2.
30.
Donnerstag
21.
3.
HL
Freitag
22.
4.
32.
Samstag
28.
6.
33.
Adas jisroel (Schiffschu!). Gebetstunden in der Zeit
vom 16. bis 22. Tewes 5689. Freitag, den 15. Tewes
M'nchah 4.10 Uhr; ש*ק פ׳ ויחי : Morgengebet 7 und 9.30
Uhr; Minchah 12.15 und 3.30 Uhr, מש״ק Uhr, An
Wochentagen Morgengebet 6.40 Uhr, Minchah 4.15 Uhr.