Seite
Seite 512
JÜDISCHE RUNDSCHAU
Nr. 103/104, 30. XII. 1932
MÄffiÄni
weltvwAband
Lord Melchett in Warschau
(Telephonische Uebermittlung.)
Am 26. Dezember, vormittags 10 Uhr, traf Lord Melchett in
Warschau ein. Der Bahnhof und die umliegenden Straßen waren
von Tausenden dicht besetzt, und es gelang der Polizei nur mit
großer Mühe, die Abfahrt der Autos vom Bahnhof zu ermög*
liehen. Auf dem Bahnsteig wurden Lord Melchett, Dr. Leiewer
und Hermann vom Präsidium des Polnischen Makkablverban-
des sowie den Vertretern der zionistischen und jüdischen Be-
hörden begrüßt. Am Dienstag Vormittag wurden Lord Melchett
und Dr. Leiewer vom englischen Botschafter Sir Erskine emp-
fangen. Zu Mittag war Lord Melchett Gast des Fürsten L u h o -
m i r s k i. Vorher nahm er an der Sitzung des zionistischen
Parteirats für Polen teil. Nachmittags fanden Beratungen des
Makkabl im Hotel Europcjski statt.
Deutscher Makkabikreis
Präsidium. Der Präüdetit d״s deutschen Makkahikm«!*, Dr.
Rabat!, veranstaltet״ am vergangenen Sonntag in seiner Wohnung zu!
Ehren von Lord Melchett einen Tee. Außer den Mahkabiführern l>e-
grüßten Dr. Landauer (ZVfl)), Dr. Hantke und Dr. Rnscnhlüth
!Keren Hajessod', und Dr. Willy Schein tßZV) !Jen Gast. — Makktjhi
Paul Levtinsohn vertrat das Präsidium hei der offiziellen Chanukkah•־
Feier im jüdischen Jugendheim auf dem Keilberg,
Berlin. Am 25. D.־־/embür fand unter gmßor AntüiJnahme der
Berliner jüdischen B*nölkerung der Rar Kochba-Hakoah-Ball stall.
Nach verschiedenen Vorführungen und einer Bede von Dr. Lelesoer
ergriff Lord Melchett das Wort zu einer längeren Ansprache. Der
Ball bedeutete einen vollen Erfolg.
Kostümfest der Let 1 :hlal! 1 ! 1 ־*lik;!L!ni!ung des Berliner Bar Kochha-
Hakoah am 31. Dezember in den Räumen des Flugverhawhhauses,
Blumeshof 6. Eintrittskarten zu 2 M. im Vorverkauf im Bar
Koehha-ffakoah-Heim. Oranienburger Straße 60/53, D 2 Weidend:!rrim
1003, und im Deutschen Kreis-Büro. Mejnekeslraße 10, J 1 Bis-
marck 6176, an der Abendkasse 3 M. Beginn 9 Uhr.
Beuthen. Am 5. Dezember veranstaltete die flakoah einen Vor-
tragsabtnid ni 11 einem Referat von Hecfjtsanwall Dr. Detüselimann- ־
Oppeln über ״ Assimilation einst und jetzt‘'. — Es wurden tdiio
Jugendgnippo und eine Ski-Abteihmg gegründet.
Frankfurt. Die 1. Ifandhallmannsrhaft gewann gegen die rlejrfm
Vertretung (Er Sportfreunde mit 7 : 4 um! unterlag clor Spit/enmunü-
Schaft der Türnu'^elbrlml’i Dietz« nliacli nach gleich«ertiiren Leistim-
gen mit 5 : 3, Die Jitgendhandhaller siegten über dio iVachwucbudf
des TSV Langen mit 3 :2 und üh 1 ׳ r Beit lidjahnsportverein 7:1. Die
1. Damen spiel len gegen die spieldarkm Damen des I. O, Sport\er-
eins 0:0 uml \ 0 r 1 oren rr^at/g orliwärhl ge L ׳ en den Bokalmejster, den
Post «pari verein mit 3: 1. - Weihnachten sind die Handballer auf
!leisen, uml , /war spielen sie am 1. Tage■ gegen die Ligaelf der ,»Ein-
trächt", Bad Kreuniarh, uml am 2. Tage gegen den Hessischen Ec ״
meister Mainz 05 in Mainz. An dem von der Sportgemeindo ,.Ein ־״
trarht“ Frankfurt a. AE am 21. 12. dundsgeftihrlen 1. Hallenhandball-
Turnier trugen die Bar Kochhaner ein Werbespief gegem die sehr
spieblarkn \ ertretung «Es All ianz^{) 0 rt'erfdns, welches die Bar Kt uh ׳ -
Iraner trotz besseren Leistungen durch unentschlossenes Spiel de« Am-
griff« mit. 2 : 1 verlor. Tnü/dem unpmnerten sie den! yablreichrn
Publikum und dem Veranstalter und «ind zu dem Mitte Januar aber-
inals «ialtfindemlen z\u ־ ilen TuruEr eingeladef! worden.
Hamburg. Hockey/ 1. Herren — Borgedorf I. Hermi 3: 1.
2. Herren — 11. S, V, 2, Herren 1 ;2; 3. Herren —Bergedorf zweit»
Herren 1:1; 4. Herren — H. S. V, 4. Herren 5 : 1.; 1. Damen gegen
Rahlstedt 1. Damen 0:11 fl); 1. Knaben — Klippor 1. Knaben
10:0 ( ! ). Während die Herrenmannscha Ren en\ arlungsgemäß ah-
schnitten, ließ“!! «ich dio 1. Damen doch zu hoch überfahren, auch
wenn man bedenkt, data Rahlstedt die zweitstärkste Mannschaft Ifam-
hurgs ist; die Knaben zeigten weitere Fortschritte, die zu den 1 testen
Hoffnungen berechtigen, .- Handball: 1. Herren — ־ Polizei erste
Jugend 2:12; 1. Jugeml -.- Polizei 2, Jugend 5:10 Hauptschuld
an der hohen Niederlage der 1. Herrenmannschaft trägt unser Tor-
Wächter, der unter aller Kritik spielte,
Leipzig. F u ß b a 1 [ a h t 0 if u n g. Am 18. Dezember errang
die 1 ־ ußhallmannsehaft einen Aufsehen erregenden Sieg gegen den'
erstklassigen Sportverein ,,Pfeil‘' 4:1. Am Sonntag, dem 30. Ok ״
!ober, spielten wir in Prag gegen ,,Hagibor -Prag mit 4 : 2 für uns. —
S c. 11 w i m m a h t c 1 I וו n g. Die Sehwirnmahteilung veranstaltete am
18. Dr/emle-r ״ in srhr gut btsurbhs 1 J 1 anukk< ־ ü 1 f ״ ,L 1)6' Schwimm-
abti'ilmig geht jr-tz| <|; 1 r,■in, j 1 'nI isr1 11 . Winli'rsporllcr zw ״ < ks petmiii-
sainfT \Vi1 |״ >r5p ״ rtfahr(< ׳ n zu or ״ ani,i>*(vt 1 . .- L <>i c. h t a t 11 1 et i k -
a b t e i I u 11 g. Wir haben jetzt eine TuruaMeilung eingerirlifH. Bei
den llerbslwablläufc![ am 30. Oktober haben wir vorzüglich abge-
schnitten. Im Hauptlauf über die 10-km-Slrecke in der zweiten
und dritten Leistungsklasse unser Hans Oesterreieher den 2. Platz.
Bei den Damen ließ sich S. Fried erst nach hartem Kampf knapp
auf den 2. Platz, verweisen. Bei der ,Tugend- und K1m!1emd>(eilm,g
konnten wir mehrere Stege erringen. Wie n 1 ljiiIir 1 i< !1 , veranstalteten wir
auclt di, sei Jahr «inen Bar Kochbä~lS»U in den Räumen des Variete
״Kristall-Palast“, der von rund 1800 Gästen bcsuclit war.
Berliner Kalender )
Berliner Zionistische Vereinigung. Grupp״ Schmar-
gendorf: 5. Januar, 80 (ihr bei Walter Ruth, Opitzstr. 3, Kr, 4
Kitas Auerbach: ,,Die neue EinwanderungvwelU!". -.- Gruppe
Wilmersdorf: 5. Januar, 81.4 Mir, Cafe LKan, Kaborallee ;50,
Alfred Itfirgcf: ,,Juden in der deutschen Wirtschaftskrise“. —
Gruppo Zentrum: 5. Januar, 8 t.׳, Chr, J, K I i n ״ w: ״Jude״-
not in Polen“. Ort wird bekanntgegeben.
Frauen-Arbeitsgemeinschaft für Palästina. Grupp״ G r u 11 0 -
w a 1 d : 3. Januar, 41,', Chr, G «schic 11 tskur s u 3 unter Leitung
von brau Helene Koigert. Bei Kran Ruth Posen, Cbarloltenhur״,
Leibm/str. 4 (Willi. 4ttti2). -. Gruppo W e s t. ״ n d : 8 . Januar.
nachmittags ö Chr. A t- l> e i t s ״ e m e i ״ s c Ir a f t. Frau M irg. :
M <> s <■ s spricht über das Buch von Kastein ״Geschichte der
Juden“. Bei Frau Moses, Gninewald, Trabonnr Str. 2. — J ü di-
schus Aliondhoim der F. A. P., geöffnet jeden Montag una
Domiersta״ von 7—10 Uhr.
Kostümfest der Leichtathletikabl. Bar Kochba-Ifakoah am 31. Dez.,
Fiugverbanclshaus, Bhtmeshof 6. Eintrittskarten zu 2 KM. im Vorver*
kauf im Bar Kochha-IIakoah-Ileim, Oranienburger Str. .60/03, D 2 Wei-
demlamm 1003, und im Deutschen Kreis-Büro, Mcinekcstr. 10, J 1
Bismarck 6176, an der Abendkasse* 3 RM. Beginn: 9 Chr. —
Ruderverein Jüdischer Studenten im K. J.V. Bali am 31. Do-
zember mit Kabarett und großer Tombola in der Gesellschaft der
Freunde, Potsdamer Str. 9. Die Freymulh Svncopators spielen.
Karten ?.11 M. 2,50, Studenten M. 1,50, im KKL, Meinekestr. 10,
Bismarck 7165, und im K.J.V., Bleibtreustr. 60, Steinpl, 4736. —
Snit Hechaluz. 1 • Januar, 4 Uhr nachmittags. Große Präsiden-
tenstr. 1. Sichah hei den Stamchalozim über die flaehscharahproblemo,
gehalten von Nochern ja Alant.
Geschäftliche Mitteilungen
Cafe Kutschers, Charlottenburg, Bismarckstr. 109. Sann-
abend, den 31. Dezember, Große' Silvester-Feier. Zwei Ka-
pellen. Tischbestellungen Steinplatz C 1, 6260 erbeten.
nie Lazarns
Radi nerz
Verlobt©
Labbeek« I. W.
Gehringsfcof b. Fulda/
Mönchen
\־־
TaUmSbltertet
Komlortzimmer
WUmeradorf. Telefon, 25.— M.
gesucht.
Zuschriften unter E ISO an die
jüdisch© Rundschau, Berlin W15,
MeioekesiraSe 10.
Berlin, Chanukkah 5693
Et« Birnbaum
Paul Apfelbaum
Verlobt«
Dipl.-Ing. Ludwig Bähr
Esterrose Bähr geb. Amsdorf
Verm ihltc
Königsberg, Dezember 1932
Dr. Georg Llehtenfeld
Fanny Llehtenfeld geh. Patxanowsky
Vermahlte
Berlin O 34, Memeler Straße 41
Am Sonntag, dem 25. Dezember, ist unser lieber
Bruder. Schwiegersohn, Schwager und Onkel
Arnold Rosenthal
nach kurzem Leiden in Haifa entschlafen.
Io tiefer Trauer
im Namen der Hinterbliebenen
Max Rosenthal und Frau
Breslau Anna geb. Seemann
DR. HANS NATHAN
Zahnarzt
verzogen nach
MelnekestraB« 21
Telefon: J 1 Bismarck 3791
STEUERN / BILANZEN
Mäßiges Honorar
DR. SCHNURMACNER
DIPLOM KAUFMANN
Telefons H7 Wilmersdorf 9• SS
Anruf. • — 10 und 19 — 20 Uhr
Nasaaulsche Stritt 21
fflr EisKtro-Fachmann!
iMtiuetMnsgeHMtt
nahe Gedädhtniskirche mit
Aufträgen billigst AblU*
gtbRn, erforderlich 500 h a
1000 M. Zuschriften u. E S3I
an die fudische Rundschau,
Berlin W 15, Meinekestr. 10
lürorelnigung
Aufwartestellen
gesucht.
Beste Referenzen
Frau Wegner
Berlin NW 21, B,rk«n»tr. 66
Halbtagsstellung
Gewandte Stenotypistin, besonders zuverlässig, mit
allen Büroarbeiten vertraut, ■Hebt Halbtags- oder stunden-
weise Beschäftigung׳ (eigene Maschine); beste Referenzen
M«nt9 SflOfinllOM Charl«Uenbury, Ksntstr. 123
lllalla nUoElKUtily, Telefon: Cl Slelnplatz 0940
Zeitungsausschnitte!
Konkurrenzlos schnall• und reich-
haltige Bedienung; niedrige Gebühren,
in- und Ausland.
f#t*MAllrtianc§ Berlin - neukOlln
ן »cnneiiqiensi, p 0 nau»tr«Ba 7 »
Hodiaipines iflillsdies Kinder•
heim and Infernal
Celerlna b. St. Morltc (Schweis)
1750 m 0. M.
Sonae und Liegekurenr, Sport, Unterndht nach Heimat-
Pensum in sämtlichen Fächern, auch für Gymsasialschüler.
Leiterin: Sdiwetier E▼« Lewemteln.
Prospekte und erste Referenzen.
Kindertransporte ab Deutschland
|yons ׳
stets לזקחף
DER BESTE 1
Doktor-Examensarbeiten
Diktate, Abschriften, Uebersetzungen
VervielfaUigungea jeder Art
Aushilfen auch außer dem Hause.
fr®tt Clara (J II mann (früher Wollstein)
Flotowstraße 5
unmittelbar am Bahnhof Tiergarten
_ Telefon: C 9 Tiergarten 6305
FESTDICHTUNCEN
Aktuell
Toasts / Taieiileöer / Vorträge !.<!!-
Fnstznltongen ✓ AutiDhrangsn vidueÜ
verfaßt
»IIUlillillillWillllillllllilMIllWIlllWIWUlillWIimilli
Hitachdutn 0181 oermania
die Organisation der ans Deutschland
und Deutadi- Oesterreich nach Palästina
eingewanderten juden, stellt sich für
Paiistina-Auskonna aller Ars
zur Verfügung
AnfraBM lekalBTHltOr dir.an die Ortsgruppen
Hltachdutti OleJ Germania
Tal-Awlw Hatte Jarusalem
P.0.B.22« P.0.B.288 e.o. Dr.Smolra
Antrag«! allgemeiner flatur an das
Sekr. der Hitachduth Oie] Germania
Tel-Awlw, P. 0. B. 226, Allenby-Str. 106
Jeder Anfrage sind zwei ״internationale
Rückantwortscheine“ u. womöglich einige
Kopien m. Sdireibmaschinensch r. beizufüg.
1^■ rr
■ SEBIL HERTUNG■
X inlernalionale SpeSUloii & Möhei 1 ran* 0 ur 1 X
X BERLIN-CHARL0TTENB0R6 I
A Sophie-Charlotten-Str. 15 / Tel.: Wilhelm 99, 44,61% X
X
X
X
X
X
Ver-
ladungen
nach
allen
Platzen
der Erde
Speziaiverkchr nach
PALÄSTIÜA
Moderne
Speicher
Ver-
Sicherungen
Nach-
nähme-
Inkasso
sonstigste Frachtraten / Besondere
Einrichtungen turüberseevsrpacMingen
X
X
X
X
X
Zur Orientierung Öfter zlonist. Fragen
empfetiien wir folgende setiriften:
Dr. Q. Krojank•!*, Zum Problem des neuen deutschen Nation«- Mk •
Hsmus.(10 Pfg. Porto) 0.80
Kurt Blumenfeld, Im Kampf um den Zionismus.0.30
Dr. Felix Weltsch, Judentum und Nationalismus .... 0.50
Dr. A. Barth, Orthodoxie und Zionismus 0.50
Literaturverzeichnis zum Fragengebiet: ״Zionismus und
Palästinaaufbau “. 0.30
Die jüdische Idee und ihre Träger, Beiträge zur Frage des
jüdischen Liberalismus und Nationalismus 0.60
Sch. Gorelik, Herzl in seinen Tagebüchern ....... 0.50
Dokumente zur Palästina *Politik 1929/30 1.—
Das englische Weißbuch Uber Palästina (1930) .... 0.50
Dr. Leo Pinsker, Autoemanzipation.. , 0.30
Dr. A. Ruppln, Bauern und Pflanzer ......... 0.40
Zu beziehen gegen Voreinsendung des Betrages durch:
Jüdische Rundschau, Berlin W15
MelnekeStraOe 10. Postscheck - Ko nto : Berlin Nr. 17392
Beim Ausbleiben od.
bei verspäteter Lie*
ferung einer Nummer
wollen sich unsere
Bezieher stets
zunädist an den
Briefträger
oder noch besser an
die zuständige
Bestell - Postanstalt
wenden. Erst wenn
Nachlieferung und
Aufklärung nicht in
angemessener Frist
erfolgen, wende man
sich unterAngabe der
bereits unternomme-
nen Schritte an un-
seren Verlag.
PALÄSTINA-WIRTSCHAFT
Stellengesuche / Stellenangebote
Bezugsquellen / Absatzgebiete
in Palästina
durch eine Anzeige In dieser Rubrik
Bewerbungen, Anfragen und Informationen befördert die Expedition der Jüdischen
Rundschau, Berlin W15, Meinekestr. 10, an Interessenten weiter und
stellt direkte Verbindungen mit interessierten Stellen im Lande kostenlos her.
Eine Anzeige
in dieser Größe kostet 4e— Hk,
Eine Anzeige in dieser
Größe kostet 2.50 Mk.
Verantwortlicher Redakteur: Dr. Georg Landauer, Berlia ״Wilmersdorf. Verlag ; Jüdiache Rundschau G.m,b. H., Berlin W 15. Verantwortlich für den Inseratenteil: R, begal, Berlin -Wlimarsdorl. fknz.-Verw.: Jüdische Rundschau G.m.b.H״ Berlin W 15, Meinekestr. 1'
J>ruck von Siegfried Schoiem, Berlin ־ Scboaebero־.