Page
■vr?-*-
^"Deite 8.
Frankfurter Israelitisches Familienblatt.
/
Rr. «0.
sind heute tonangebend
- Nicht allein der hübsche» Formen, sondern auch der Gediegenheit und Auswahl, sowie des billigen Preises wegen.
Dafür ist heute Darmstadt im ganzen Deutschen Reiche und weit über dessen Grenzen hinaus bekannt und , wird täglich von Interessenten
aus nah und fern besucht.
Darmstadt
Zentrale: Heidelbergerstpasse 129,
Fabrik: Weinbergstrasse 44,
Lager: Weinbergstpasse,
Filiale: Bheinstpasse 39,
Verlobte kaufen daher keine Ausstattung, ohne vorher die grossen Busstellungsgebinde der
Darmstadter Möbelfabrik
Filiale: Frankfurt a. Main,
Xaisep-Vfilhelm-'J’assage,
- u Sehenswürdig!eit I. Ranges, : — —
bedeutendstes Einrichtungshaus Mitteldeutschlands
besichtigt zu haben.
280 Zimmereinrichtungen stets lieferbar vorrätig.
Es find kompl. Emrichtungen von 1000—15,000 Mk. einschl. der Küche in wirkl. Wohnräumen ausgestellt.
Als Ausstellmigslokalitäten dienen zusammen 8 Läden mit 20 Schaufenstern und 6 vollständigen Etagen.
Streng feiste, Preise. Alles offen ausgezeichnet. lO-jälirige Garantie.
Freie . Besichtigung ohne Kaufzwang. Kostenvoranschläge un<l Möbelierungspläne gratis.
Frankolieferung nach allen deutschen Bahnstationen.
Han verlang« Offerte und Preisliste. Sonntags geöffnet von 11 bis 1 Uhr.
@0
UFelix
©©©©©©©©©©©©©©©©©©©i
ata
Telefon 3821
Silberwaren
TBganoa Cxselii- ixaci iu£od.ellir - .A.tel±er.
20 Schillerstrasse 20
JSpecialltftt: Silberne Ritusgegenstände, wie Tlioraschmuck,
Chanukkaleuchter, SederschBsaeln, Sedergarnitnren, Bsomie
und EsrogbBchsen etc. etc.
Reichhaltiges hager
in silbernen Gebrauchs- und LuaurAegensianlien.
©©©©©©©©©(
HEINRICH VOLKERT
. _ . . Buchhandlung
Frankfurt a. M., Fahrgasse 98 and Brückhofstrasse 11
empfiehlt ni Weihnachtszeit Hürdienbfictaer, Bilderbücher and Jagendschriften.
Tarn er Balte grosses Lager ln Hamburger und Bremer Cigarren ln guten Qualitäten,
sowie ln Cigaretten erstklassiger Fabriken.
— Billige Preise. ■— — — Gute Bedienung.-
Für das L Vierteljahr 1904 bestellt
Fxxl.
' Benennung der Zeitung
Bezugszeit
Betrag
Bestell¬
geld
1
MM. Isrosl. Familienlilatt
I. Viertel¬
jahr
90 Pf.’
12 Pf.
m
Obige
Quittung.
Mark—_Pf. sind heute richtig bezahlt.
., den .—..„Januar 1904.
Post-Annahme.
MV«
jFRAHKFJÜRl 1
******* ’
äöw!«:
-n om w na-w
zm>
mmrns
Mn liliT 1
MM
m u
r 7 I SPIERJ ^
fteoaS 1 ;.
iS^ J
[Söcti
Für die Redaktion und den Inseratenteil verantwortlich: Saly Geis, Frarcksurt a. M., Druck von Voigt LG leider, Frankfurt a. M.