Page
Nr. 12
Bayerische Israelitische Gemeindezeitung
379
Personal!«
Trauungen
8.11.27. Albert Krämer mit Frl. Cilly Braun-Mönchsroth.
9.11.27. Max Rindsberg mit Frl. Irma Fürst.
29.11.27. Ignatz Minikes mit Frl. Luise Schenk.
27.11.27. Simon Schur (Kitzingen) mit Frl. Charlotte Kahn.
Geburten
1.11.27. Willy Camnitzer, Seitzstraße 5/-, einen Sohn „Heinz
Siegbert".
1.11.27. Robert Silberschmidt, Klenzestraße 57/-, einen Sohn
„Werner Martin".
14.11.27. Leon Herbst, Baldestrahe 16/», einen Sohn „Rudols".
30.11.27. Dr. Adolf Hirsch, Paul Heysestraße 23/,, einen Sohn
„Paul".
Sterbefälle
7.11.27. Georg Cahn, 75 Jahre.
10.11.27. Eva Levi, 67 Jahre.
11.11. 27. Isidor Michel (Weilheim), 53 Jahre.
16.11.27. Amalie Mama, 80 Jahre.
18.11.27. Lepold Obernauer, 77 Jahre.
19.11.27. Henriette Kohn (Rosenheim), 53 Jahre.
22.11.27. Herbert Cohn, 61 Jahre. **
23.11. 27. Babette Holzer, 56 Jahre.
27.11.27. Ignatz Brüll, 75 Jahre.
29.11.27. Pauline Braunschweig, 82 Jahre.
30.11.27. Rosalie Rheinganum (Neckarsulm), 37 Jahre.
28.11.27. Dr. Ludwig Julius Loeb, 68 Jahre.
2.12.27. Albert Löwenthal, 52 Jahre.
Austritte aus dem Judentum
9. 8.27. Friedrich Isidor Landau, Kinooperateur, geboren 23. Juli
1900 in Frankfurt a. M., wohnhaft hier, Heckenstaller-
straße 2.
16.11.27. Else Katz-Sänger, geboren 11. Februar 1911 in Ham¬
burg, wohnhaft hier, Augustenstrahe 95/».
16.11.27. Charlotte Katz-Sänger, geboren 13. Dezember 1913 in
München.
16.11.27. Kurt Katz-Sänger, geboren 4. November 1915 in Mün¬
chen, wohnhaft hier, Augustenstraße 95/«.
Wenn drei Generationen der gleichen
Familie den Bedarf an
Braut-
und Baby-Ausstattungen
bei uns gekauft haben, so .
ist dies das beste Zeichen
unserer Leistungsiähigkeit
ALBERT ROSENTHAL
MÜNCHEN / KAUFINGERSTRASSE 30/31
Das Haus für Ausstattungen
Die Jüdische Stellenvermittlung
und Berufsberatungsstelle
bittet um Meldung von Lehrstellen für Ostern 1928
Herzog-Max-Straße 7/0. Telephon 92885-
IDUNA-KONZERN
Versicherungen aller Branchen
modernste konkurrenzfähige Tarife,
Filialdirekiion München, Maximilianstr. 20 b
Bezirksdirektion München zu besetzen. Gef. Offerten
werden erbeten an die Filialdirekiion München
Einheits-Stenographie
Privatstunden und Nachhilfe erteilt G. Fox, staatl.
geprüfte Stenographielehrerin,München,Maximilianstraße 8/3
Tüchtiger Buchhalter
mit allen vorkommenden Arbeiten bestens vertraut, bisher als
Geschäftsleiter in Fabrikationsbetrieb tätig gewesen, sucht passende
Stellung — gleichviel welcher Branche. Gefl. Zuschriften erbeten
unter Nr. 548 an die Anzeigenabtlg. der Bayer. Israel.Gemeindeztg.
Halbtagsstellung ^ Ä?
zösisch beherrschend, in Büro oder Verkauf, oder als Sprech¬
stundenhilfe zu Arzt. Offerten erbeten unter Nr- 534 an die
Anzeigen-Abteilung dieses Blattes
Der jüd. Arbeitsnachweis
(Berufsberatung)
München, Herzog-Max-Straße 7, Tel. 92883
vermittelt unentgeltlich Stellen
jeder Art
Seminaristisch gebildeter, reichsdeutscher
ReliDionslehrer.Vorlieler and Sctioctiel
wird von der Unterzeichneten Gemeinde ab
1. Januar 1928 gesucht. Gehalt nach der
Besoldungsordnung des Verbandes Bayer.
Israel. Gemeinden.
Bewerbungs-Offerten mit Zeugnisabschrif¬
ten, Lebenslauf und Lichtbild an den Vor¬
stand der
Israel. Kultusgemeinde Hub bei Würzburg
Abraham Oppenheimer