Page
382
Bayerische Israelitische Gemeindezeitung
Nr. 12
Staatlich genehmigte
Wittschaflliche ssrauenschule auf öem Lande
Wolfratshausen im Isartal / 580 Meter über dem Meere
(Gründung des Jüdischen Frauenbundes, Ortsgruppe München)
bildet junge Mädchen aus
zu tüchtigen Hausfrauen
und schafft die Grundlage
zun Wirtschaftsberuf,
zum Sozialberuf und
zum Lehrberuf.
Die Schule wird streng rituell geführt.
Prospekte und Auskünfte durch die Leitung der Schule: Hannah
Bodenbeimer, Wolfratshausen: Frau Recha Stark, München,
Rauchstr. 12/1. Anmeldungen für das kommende Schuljahr schon
jetzt erbeten
Individuellen Sprachen-Unterricht
speziell englisch, holländisch, französisch, sowie energische
Nachhilfe für Schüler erteilt Sprachlehrer in. Frau
Schröder-deJong,Kyremslr.l/I,Telephon 70131
ALTPHILOLOGIN
erteilt gründlichen Unterricht — auch
Nachhilfestunden. Telephon Nr. 34591
Erfolorelche Naclilfe sä&äs.mS:
Offerten unter Nr. 535 an die Anzeigen-Abteilung des Blattes
Wichtig für Eltern und Schüler!
Israelitische Realschule Fürth. Staatlich anerkannte Realschule mit
Handelsabteilung und jüdischen Fortbildungskursen. — Staatliche
Berechtigung zur Erteilung der Obersekundareife für jede Oberreal¬
schule. — Kleine Klassen, individuelle Förderung. Nachweis billiger
Pension und jede sonstige nähere Auskunft erteilt Direktor Dr.
Elias (Fürth).
FRANZ KLEINBAUER
MUSIKUNTERRICHT
(Klavierspiel, allgemeine Musiklehre, Harmonielehre, Gehör¬
bildung.) Allgem. Musikerzehung! Näheres: Kochstraße 10/1
Konstanz a. B. (Villa Seegarten)
Töchlerpensional Wieler
Gründliche wissenschaftliche, häusliche und gesellschaftliche
Ausbildung. Beste Verpflegung und gesunder Aufenthalt.
Telephon17 8.
Kalendarium und Gebetszeiten
-s
i
H
Q
1
£
§ f
N
1
F.
9.
15.
4 30
41=
6.
10.
16.
5 08
5°°
Sabbat „Wajisäiladi" I.M.32/4
ff Obadja 1/1 ff.
S.
11.
17.
415
M.
12.
18.
4 15
D.
13.
19.
41 5
4 15
M.
14.
20.
4 15
D.
15.
21.
415
F.
16.
22.
430
410
S.
17.
23.
5 CS
5 08
Sabbat „Wajeschew" I. M. 37/1
ff. Amos 2/6 ff.
Neumond-Verkündigung
S.
18.
24.
41=
4 15
Chanukkah
M.
19.
25.
415
4 15
D.
20.
26.
4 15
4 15
M.
21.
27.
4 15
4 15
D.
22.
28.
4 15
4 15
F.
23.
29.
4 15
4 05
S.
24.
30.
5 10
5‘°
Sabbat „Chanukkah" „Mikez"
I. M. 41/1 ff. Sedjarja 2/14 ff.
Tebeth
I. Neumond
S.
25.
1.
415
4 15
II. Neumond
M.
26.
2.
415
4 15
D.
27.
3.
415
4 15
M.
28.
4.
415
4 15
D.
29.
5.
415
4 15
F.
30.
6.
430
415
S.
31.
7.
5 14
5 14
Sabbat „Wajigasch" I. M. 44/18
ff. Jechesk. 37/15 ff.
Jan.
S.
1.
8.
430
4 15
M.
2.
9.
430
D.
3.
10.
430
4“
M.
4.
11.
430
430
D.
5.
12.
430
430
F.
6.
13.
4 25
S.
7.
14.
5 21
5 21
Sabbat „Waj'chi" I. M. 47/28
ff. I. Kön. 2/1 ff.
S.
8.
15.
430
430
M.
9.
16.
430
430
D.
10.
17.
430
M.
11.
18.
430
430
D.
12.
19.
430
F.
13.
20.
435
S.
14.
21.
5“
5*8
Sabbat „Schmos" II. M. 1/1 ff.
Jef. 27/6 ff.
400
Jugendgottesdienft
m 0
rge
n s
Werktage
7 oo
7°°
Sabbat
9 00
1 8°°
Die Gottesdienste der Israelitischen Religionsgesellschaft ftlL" my
finden im Betsaal Herzog-Max-Straße an den Freitagabenden und den
Vorabenden der Festtage zur gleichen Zeit wie bei .Ohel Jakob, an
Samstagen u. Festtagen vormittags 8*/» Uhr und nachmittags 3 Uhr statt.
OSKAR BÖHM • MÜNCHEN
G LASER MEISTER
ThierschstraBe 39 / Telephon 26103
Einglasen von Schaufenstern, Neubauten. Ein-
u. Umglasen von Glasdächern bei langjähriger
Garantie. Ausführung sämtl. Reparaturen in allen
Stadtteilen ohne Preisaufschlag. Offerte kostenl.