Page
Nr. 13
Bayerische Israelitische Gemeindezeitung
217
AMTLICHER ANZEIGER
Hummer 13 Beilage der Bayerischen Israelitischen Serneindezeitung. 28. Juni 1929
Bekanntmachungen
des Verbandes Bayerischer Israelitischer Gemeinden
Bekanntmachung
über Ersatzwahl
An Stelle -des verstorbenen Herrn Ferdinand Heß in Würzburg
wurde der Ersatzmann
Herr Samuel Pfeuffer, Kaufmann in Würzburg,
als Mitglied der Tagung berufen. Herr Pfeuffer hat die auf ihn
gefallene Wahl angenommen.
München, den 22. Juni 1929.
Verband Bayerischer Israelitischer Gemeinden
Dr. N e u m e y e r.
Bekanntmachungen der Israel. Kultusgemeinde München
Bekanntmachung
über die Besetzung der Ausschüsse und die Ernennung der Beauf¬
tragten der Gemeinde
Aus Grund der'Gemeindebeschlüsse vom 17. und 29. April d. I.
sind in der Besetzung der Ausschüsse und der Ernennung der Be¬
auftragten der Gemeinde für >den laufenden Wahlabschnitt (siehe
Bekanntmachung vom 11. März 1929 in Nr. 6 der Zeitung) nach¬
stehende Änderungen eingetreten:
Schul ausschuß: Die Ausschußmitglieder:
Hauptlehrer Jakob Krämer und
Hauptlehrer Moritz Rosenfeld
erhalten Stimmrecht.
Als weiteres Mitglied (mit Stimmrecht) tritt hinzu:
18. Studienprofessor Dr. Hermann Klugmann.
Jugendausschuß: Als weitere Mitglieder wurden gewählt:
6. Rabbiner Dr. Ernst Ehrentreu.
7. Oberlehrer Dr. Siegftied Keßler.
Beauftragte für Pensionat: Als weitere Beauftragte
wurde gewählt:
8. Frau Rosa Goldberg.
München, den 21. Juni 1929.
Der Vorstand der Israelitischen üultusgemeinde München
Dr. Neumeyer.
Bekanntmachung
über
Geflügelschächtslunden
Bis auf Weiteres werden die Geflügelschächtstunden am Freitag
jeder Woche auf
7.30 bis 9 Uhr vormittags
festgesetzt. Die Schächtzeiten an den übrigen Tagen bleiben un¬
verändert.
Wir bitten, die Schächtstunden einzuhalten: denn die Schächt-
beamten sind mit Rücksicht aus die ordnungsmäßige Durchführung
des Schächtdienstes im Schlacht- und Viehhof angewiesen, ihre
Tätigkeit in der Geflügelbank nicht über die festgesetzte Zeit hinaus
auszuüben.
München, 17. Juni 1929.
Der Vorstand der Israelitischen Kultusgemeinde
gez.- I. A.: Flaschner.
kür die anläßlich unseres 25 jährigen Jubiläums an unsere
Mitglieder und Freunde gesandten Zettelkästchen sind uns
reichlich Spenden zugegangen. Allen Gönnern sagen wir
unseren allerherzlichsten Dank! Gleichzeitig richten wir an
alle diejenigen, die für die Kästchen noch keinen Betrag
eingesandi haben
die große Bitte
dies zu tun oder die Kästchen zurückzusenden an das
Kinderheim, Antonienstraße 7
Israelitische Jugendhilfe E.V.
Reisebüro I Versicherungsbüro
Erledigung aller Reiseangelegenheiten. Eisenbahnfahrkarten, I Versicherungen jeder Ärt zu vorteilhaften Prämien und Bedin-
Schiffskarten, Flugkarten usw. nach allen Weltteilen I gungen bei ersten Gesellschaften des In- und Auslandes
Fernsprecher 101 und 1201 UltlCBUff & GrinMly AUCJSbUrCJ C 9/10 Drahtanschrift: Nordlloyd
Saisonausverkauf
beginnt ‘
Montag, 1. Juli
Geschäftszeit:
83 o_ioo Uhr, — 700 Uhr
Bedeutende Preisermäßigungen in allen Abteilungen
auf alle regulären Waren
Spifjenhaus Rosa Klauber
Marienplafz 2 Theatinersfrafje 35