Seite
343
5. Subventionen: Es liegen einige Subventionsgesuche vor.
Dieselben können jedoch nicht berücksichtigt werden, da die Gesellschaft nicht
in der Lage ist, zu übersehen, wie ihre Finanzen sich 1925-gestalten werden..
6. Hauptversammlung: Es wird beschlossen, die Hauptver-
Sammlung im Monat Februar 1925 zu veranstalten und mit derselben wieder
einen wissenschaftlichen Vortrag zu verbinden.
Schluß .der Sitzung 8 Uhr.
gez. Elbogen.. gez. Sobernheim.
Gesamtverzeichnis für den Jahrgang 68.
Hergestellt von Rabbiner Dr. A. Posner , Kiel.
1• Verzeichnis der Mitarbeiter.
Boehmer, I.: Der Perwer von Salzwedel 317. — Cohn, W.: Bespr. von
Max Nordau, Zionistische Schriften 92; Felix A. Teilhaber, Der Untergang
der deutschen Juden 178. — Eckstein, A.s Neue Beiträge zur Geschichte der
Juden in Bamberg 307. — Elbogen, I.: Synagogale Poesie 107. — Eschelbacher,
M.: Probleme der talmudischen Dialektik 47, 126. — Feuchtwang, D.: Bespr.
von Eduard König, Theologie des Alten Testaments 235. ־ — Freudenthal:
Bespr. von Festskrift J. Anledning af Professor David Simonsens 70 ־ Aarige
Foedelsdag 82. — Gans, S.: Bespr. Felix Perles, Analekten zur Textkritik
des Alten Testaments 85; Bespr. Staerk und Leitzmann, Die jüdisch-deutschen
Bibelübersetzungen von den Anfängen bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts•
176; Bespr. von Gustav Hölscher, Geschichte der israelitischen und jüdischen
Religion 254. — Gelber, N. M.: Die Taufbewegung unter den polnischen Juden
im XVIII. Jahrhundert 225. — : Goldberger, I.: Der Talmid Chacham 211, 291►
— Grotte: Bespr. die Denkwürdigkeiten der Glückei von Hameln 261. —
Grunwald: Bespr. von 259 יריעת עמנו מאת ״׳* רבינזון . — Guttmann, M.:
Bespr. von S. Zeitlin, Megillat Taanit as a source for Jewish chronology and
history in the Hellenistic and Roman periods 87; Eine neue Darstellung des
talmudischen Rechts 192. —Heinemann: Bespr. Friedrich Mückle, Der. Geist
der jüdischen Kultur und das Abendland 86 und die nicht besonders gezeich-
neten Schriften in der Bücherschau. — H., Josef: Bespr. Anton Jirku, Alt ־ .
orientalischer Kommentar zum Alten Testament 173, und Gustav Pfann-
müller, Handbuch der Islam-Literatur 335. — Jacob, B.: Gott und Pharao
118, 202, 268. — Jacob, Ernst jun.: Bespr. von Arthur Ungnad, Kultur-
fragen 86. — Josef, M.: Bespr. von Emil Cohn, Judentum 21. ־ —■ Krauss, S.:
Ein Lebenswerk 17; Bespr. von Ben-Jehuda, Thesaurus totius ITebraitatis
164. — Krengel, J.: Bespr. von Strack-Billerbeck, Kommentar zum Neuen
Testament aus Talmud und Midrasch 68. — Laubert, M.: Die Schulden-
regulierung der jüdischen Korporationen in der Provinz Posen 321. —
Lewkowitz, A.: Kants Bedeutung für das Judentum 97; Moritz Lazarus
185. — Marek, S.: Bespr. von Franz Rosenzweig, Der Stern der Erlösung 260.
— Marmorstein: Mitteilungen zur Geschichte und Literatur aus der Geniza
150. — Mieses, M.: Bespr. von Gesenius, Hebräisches und aramäisches Hand-
Wörterbuch über das A. T, 169; Erwiderung zur Antikritik 338. — ־ Müller, E.:
Zur philosophischen Charakteristik Wilhelm Jerusalem 265. — Neufeld, S.:
Bespr. von Spanier, Geschichte der Juden in Magdeburg 258. — Perles, F.:
Zur biblischen Fauna und Flora 160. — Pinczower: Bespr. Paul Nettle, Alte
jüdische Spielleute und Musiker 335. — PleOner: Antikritik, betr. Gesenius-
Buhl 336. — Borges, N.: Notizen aus Dernschwams Tagebuch einer Reise
nach Konstantinopel 241; Bespr. von Fritz Baer, Untersuchungen über Quellen
und Komposition des Schebet Jehuda 248; Bespr.: Abr. Kahana, ספרות
331 ההסטוריא הישראלית . — Posner, A.: Bespr. von רעיונות מ‘ אנטונ״נום תרגום
173 מיונית ד׳״ר אהרן קמינקא . — Bieger, P.: Wer war der Hebräer, dessen
Werke Hrabanus Maurus benutzt hat? 66. — Bosentliai, L. A.: Bespr. von
A. Spanier, Die Tosseftaperiode in der tanaitischen Literatur 89, Liturgisches
161; Nochmals Liturgisches 289. —Stern, E.: Bespr. von Sulzbach Vorurteile
und Instinkte 259. — Stern, S-: Bespr. von Dubnow: Die neue Geschichte
des jüdischen Volkes 177. — Vogelstein: Bespr. von S. Krauss, Synagogale
Altertümer 256. — Warschauer, A.: Philipp Bloch 1.— Wiener, M.j Jüdische
Frömmigkeit und religiöses Dogma 27.