Seite
640
Protokoll
der Vorstandssitzung der Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft des
Judentums vom 11. Dezember 1928, abends %8 Uhr, in der Wohnung von
Herrn Professor Sobernheim, Gharlottenburg, Steinplatz 2.
Anwesend: Baeck, Elbogen, Karger, Mittwoch, Sobernheim, Weil.
S 0 b e r n h ei m eröffnet die Sitzung um 8 Unr.
1. Zunächst gibt er einen Bericht über die Arbeiten der Gesellschaft
seit der letzten Sitzung des Vorstandes, insbesondere auf dem Gebiet der
Propagandatätigkeit. Der jetzige Mitgliederstand ist 1600. Aus dem vor-
läufigen Kassenabschluß ergibt sich, daß das Geschäftsjahr 1928 wahrschein-
lieh mit einem erheblichen Defizit abschließen wird, das z. T. daher rührt,
daß ein sehr großer Teil der Jahresbeiträge trotz mehrfacher Mahnung bisher
nicht eingegangen ist.
2. Eine Anzahl Mitglieder der Gesellschaft erhalten seit einigen Jahren
an Stelle der Monatsschrift, die ihnen zu schwer verständlich ist, ein anderes
Buch.
Es wird beschlossen,
auch für das Jahr 1929 ein entsprechendes Buch anzukaufen.
S. Auf eine diesbezügliche Anfrage der Redaktion der Monatsschrift
wird beschlossen,
gemäß dem Beschluß der Vorstandssitzung vom Bl. Januar d. J. Einband-
decken für die Monatsschrift erst mit Beginn des 76. Jahrganges herzustellen.
4. Die 2: Auflage des Werkes von Cohen : Religion der Vernunft , aus
den Quellen des Judentums ist jetzt im Druck fertiggestellt und wird in aller-
nächster Zeit zur Ausgabe gelangen.
5. Die von Herrn Dr. Immanuel Bernfeld bearbeitete 2. Auflage des
2. Bandes von Philippson: Neueste Geschichte des jüdischen Volkes ist im
Manuskript fertiggestellt und wird demnächst dem Druck übergeben.
6. Der Druck von Obermeyer: Die Landschaft Babylonien ist beendet.
Das Buch wird in allernächster Zeit zur Ausgabe gelangen. - • 1
7. Mit Herrn Oberrabbiner Dr. Carlebach in Altona soll bezüglich der
Herausgabe des bisher unveröffentlichten 6. Teiles des Sefer Milchamoth
Adonai von Levi ben Gerson weiter verhandelt werden.
8. Von der Mechilta sind vier Lieferungen erschienen, die Bogen 1—16
umfassen. Bogen 20 ist im Druck fertiggestellt, so daß auch Lieferung 5
umgehend erscheinen kann.
9. Dr. Finkeistein, New York, hat das Manuskript von Sifre DeüL
soweit hergestellt, daß mit der Drucklegung der ers.ten Hälfte begonnen
werden kann.
.10. Für die Herausgabe einer Neuauflage des Thesaurus von Ben Jacob
liegen verschiedene Druckproben und Kostenanschläge vor; weitere sollen
eingeholt werden. Rabbiner Dr. Enelow, New York, hat aus einem Fonds
der Central Conference of American Rabbis für mehrere Jahre einen erheb-
liehen Zuschuß zugesagt.
11. Die nächste Hauptversammlung der Gesellschaft soll in Berlin
zwischen dem 15. und 80. März 1929 stattfinden. Herr Professor Weil wird
. gebeten, den Vortrag auf der Hauptversammlung zu übernehmen. ,
Schluß der Sitzung 11 Uhr.
gez. Baeck. gez. Elbogen.
Unberechtigter Nachdruck aus dem Inhalt dieser Zeitschrift ist untersagt.
Für die Schriftleitung verantwortlich: Dr. 1. Heinemann in Breslau.
Druck von Th. Schatzky Breslau 5.