Seite
Notizen.
46a
wohl Kenntniß von dem in der erste» Cstristengemeinde ausgebrochcncn
heftigen Streite zwischen den Anhängern des " ׳ udenapostels Peter
und des Heidenapostels Paulus kalte. Paulus wird in den Cle-
mentinischcn Homilicn (vgl. Sckwengler das nachapostolische Zeitalter
Th. 1. S. 272) als falscher Prophet und )rrlehrcr bezeichnet! die
Ebionitcn erzählten von ihm, das! er von Geburt ein Heide ge-
wesen, aus Liebe zu der Tochter des Hohenpriesters zum Juden-
thum übergegangen und da er seine Absicht nickt erreicht, habe er
aus Rache gegen Beschncidung, Sabbat n\ geeifert (vgl. Schwengler
a. a. O.). Man erkennt, das! der Per ׳ , des חולדות יצור manche
christliche Quellen benutzt habe".
Wir geben hier diese beachtenswertste Notiz des Hrn. Oppenheim,
finden jedoch die eigentliche Arage nickt gelöst, da noch ferner zu er-
örtern bleibt: 1) woher dem Bcrf. des תולדות bekannt gewesen
ist, daß מונלינון קיסא der Bcrf. von 2) u,!d woster die Be-
hauptung des R. Tam, das! er Berst des ! אתן תד!לד sei. sz.