Seite
M ENORAH
JÜDISCHES FAMILIEN BLATT FÜR
WISSENSCHAFT/ KUNST
UND LITERATUR.
WIEN-FRANKFURT AM
IV. .JAHRGANG FEBRUAR 1920 NR. 2
INHAL 1
UMSCHAU
DR. IGNAZ SCHWARZ................... Dr. Bernhard Wachstein <>8
EIN JÜDISCHES ADELSGESCHLECHT........... Ludwig Bato 70
(mil einer Abbildung)
PORTRÄT MORITZ II EI MANN............... Prof. Emil Orlik
(Kunslbeilage)
DIE STEIG ER-AFFÄRE................... Sen. Dr. Michael Ringel 73
(mit Zeichnungen)
STUDIE ZUM BUCHE RUTH................ Rabb. Dr. David Feuchtwang 78
RAH EL SZAL1T...................... Walter Kauders 87
(mit C> Kunslbeilagen)
AUS DEM MEMORBUCHE DER SYNAGOGE IM UNTEREN
WERD (Kunstbeilage)
DER ABSCHIED DES JUNGEN BÖRNE VON BERLIN . . . Dr. Martha Ho/mann 89
(mit drei Porträts aus der Sammlung Dr. P. J. Diamant).
EIN WAISENDORF IN PALÄSTINA . /.......... Prof. Dr. Leon Kellner 93
(mit Bildern)
DER STEINERNE KÖNIG................. Walter Eidlitz 97
(Novelle)
WAS CAESAR1US VON HEISTERBACH VON DEN JUDEN
SEINER ZEIT ZU ERZÄHLEN WEISS........ Dr. Willy Cohn 102
(mit einer Abbildung)
FERNES GEFILDE.................... Manfred Stitrmann 104
DER TRAUMSIEDLER................... Illes Kaczcr 105
(5. Fortsetzung)
TELSCHI (AUS EINER LITAUISCHEN JESCHIWAH)..... Esriel Carlebach 112
(mit Bild)
JEAN PAUL UND DAS ALTHEBRÄISCHE SCHRIFTTUM . . 5. Meiseis 117
(mit einem Porträt)
AUS UNSERER HEBRÄISCHEN ANTHOLOGIE ....... David Vogel 121
BIBLIOGRAPHIE ..................... 122
FRAUENWELT (Unsere Mutter) .............. A. K. . 124
FÜR UNSERE KLEINEN................. 126
Diese Nummer ist abgeschlossen mit 20. Jänner 192G
Die Verantwortung für die einzelnen Beiträge tragen die Verfasser / Nachdruck der Aufsätze
nur mit Genehmigung der Aulorcn und des Herausgebers gestatlet / Alle Einsendungen erbeten an
den Herausgeber Dr. Norbert HolTmann, Wien, I., Zelinkagasse 13 / Für unverlangt eingesandte
Manuskripte wird keine Haftung übernommen