Seite
Höchst dringende Bitte.
Die eine Stunde von Preßburg gelegene Jsraelitengemetndr
Kittsee ist, nachdem sie in letzteren Jahren schon wiederholt von
Feuersbrünsten, Mißerndten, ja sogar von der Verheerung der Kriegs-
furie heimgesncht wurde, ani 23. dieses Monats auf grauenvolle
Weise in'S tiefste Elend versetzt. Ein um 12 Uhr Mittags ausgc-
brochcner Brand äscherte, durch einen fürchterlichen Orcan unterstützt
und mit rasender Schnelle überallhin getrieben, sämmtliche s250^
Häuser des Dorfes bis zum Grund ein, sowohl alle jüdischen Pri-
vathäuser, wie Gcmcinde-Nabbinatsgebäude, die sonstiger Gemeinde-
beamten, sowie auch die Synagoge, ; מקור , alles ist gänzlich dahin
und hat ei», einige Tage darauf eingetretener Regen, noch das übrige
Gemäuer morsch und wankend gemacht ; die ganze Gemeinde ist ohne
Ausnahme buchstäblich obdachlos.
Brüder, Schwester»!
Beleidigend wäre es, »och ein Wort hinzuzufügen, um Euer
Erbarmen auzuregen; der müßte ein Herz von Stein haben, und
leicht zu den רחמנים ביישנים גומלי חסרים gehören, dem solch namenloses
Unglück nicht in's Innerste des Herzens dringen und zur opferfreu-
digcn That veranlassen sollte. Das ehrwürdige Rabbmat und der
geehrte Gemeindevorstand daselbst, ersuchten mich um thätige Mit-
Hülse ; .ich entspreche hiermit deren Wunsche, indem ich meinen theu-
ren Brüdern und Schwestern die Noth dieser Hunderte von Obdach-
losen an's Herz lege, und mich bereit erkläre, was gewiß die
lvbl. Redaktion auch thun wird, Spenden, welche übrigens selbstver-
stündlich veröffentlicht werden, entgegenzunehmen. Ich selbst eröffne
dieselben mit fünf Gulden österr. Währ.
Eisenstadt, den 27. Thamus 5627.
Dr. Israel Hildesheimer, Rabbiner.
יין בשר
Ich Unterzeichneter unterhalte stets ein assortirtes Lager in כשר
Rheinweinen, und liefere solche ab hier zu den möglichst billigen
Preisen.
Alle anerkannten orthodoren Rabbinen Deutschlands werden
über meine Reellität und Gewissenhaftigkeit genügende Auskunft geben.
Mit Preisverzeichnissen stehe ich auf gefällige Anfrage stets zu
Diensten. •"
Worms am Rhein im August 1867.
Moses Mannheimer»