Seite
430
R e a l s «tz N 1 e
der
ijrael. NeUgionsgescllschast in Frankfurt a. M.
durch Reskript des Herrn Unterrichtsministers zu Abzangszcilgnisscn
für einjährigen freiwiüigen Militärdienst berechtigt.
Allen Eltern, welche ihre Söhne dieser Anstalt anvertrauen
wollen, hält sich das Pensionat des Unterzeichneten bestens empfohlen.
Referenzen: In Frankfurt a. M.: die HH. Freiherr W. C.
von Rothschild, Gebr. Baß, I. I. Weiller Sohne,
in Berlin: Herr A. H. Heymann; in Amsterdam: HH. Hol-
länder ».Lehren; in Wien: Herr Anton Bing; in Paris:
Herr I. Federmann, Herr Josef Blumenthal; in London:
Rev. vr. B enisch; in New-Uork: Rev. vr. Naphall; in Phi-
ladelphta: Rev. Jsaac Leeser.
Auch wird Herr Rabbiner Hirsch die Gute haben, nähere Aus-
kunft zu ertheilen.
Prospekte und jede nähere Auskunft ertheilt bereitwilligst
vr. M. Hirsch.
כ ש ר
Bergels-Hvtel. — Hamburg.
Mönkedamm No. 9 und 10.
Zn unmittelbar Nähe der Börse, empfiehlt sich allen geehrten
Reisenden bestens unter Zusicherung billiger und aufmerksamer Be-
dienung.
Exemplare der früheren Jahrgänge des Jeschurun
können zu ermäßigtem Preise direkt von der Unterzeichneten oder
durch Buchhändlervermittlung bezogen werden.
Expedition des Jeschnrun.
Eingegangen für die Abgebrannten in Kittsee von Ungen. 2 fl.
Um weitere Gaben bittet Die Red.
Für die Palästinensischen Armen 5 fl. von Ungen. aus Böhmen.
Druck von Nrinhold Sockst.— Redakteur Rabbiner Hirsch iu Frankfurt am Main.