Seite
Seite 352
Dr. Blochs Wochenschrift.
Rr. 30
LsbsQSgsfäBrblH
sucht pensionsfähiger Beamter hervorragender Industrie-Aktien¬
gesellschaft in Budapest. Selber ist 80 Jahre alt, von mittlerer
Stator und sympathischem Aeussern, brünett, gesund. Hat vorläufiges
Jahreseinkommen von K 4000, welches sich alljährlich erhöht.
Besitzt Privatvermögen und ist Kind wohlhabender und vornehmer
Eltern. Reflektiert wird auf hübsches, äusserst häusliches und
bescheidenes, religiös erzogenes, intelligentes Mädchen von nicht
unter 20 Jahren und mit Minimum K 25.000 Mitgift. Ausführliche
Zuschriften werden sub „Familienleben“, Budapest, IV., Hauptpost¬
fach 172, erbeten. Diskretion Ehrensache 1 Vermittler ausgeschlossen!
Jüdisches Internat Prag
Volks-, Bürger-, Handels- und Mittelschüler, die an deutschen oder
tschechischen Schulen in Prag studieren wollen, erhalten im
„Jüdischen Internat“ bei gewissenhaft strenger Beaufsichtigung
ganze Pension. Nachhilfeunterricht aus allen Gegenständen,
sowie Hebräisch, Französich, Böhmisch, ferner Musik (Klavier-
uod Violine) erteilen -tüchtige Anstaltslehrer. Klavierbenützung,
Badezimmer im Hause. Monatepension 50 Kronen.
Kost streng rituell i Prospekt gratis!
Anmeldungen für das Schuljahr 1910/11 an die Kanzlei:
Prag, IV., Könfgshofergasse Nr. 12.
Pension ffireiner—Bbbazia
VLUS Vesns □ mit Dependancen □ VLUs LrminlL
Tdege» « Svdstrmde.—-« ßvqe Jahr srSfnri.—-«erkannt gntr ritreleKrche.
Russischer Tee in Orig.- Packungen
der bestbekannten russ. Tee-Gesellschaft W. Wissotzky & Co.,
Generalvertr.f.Oest.-Ung. G. Lubetzky, Wien, IX., Rögen?. 23.
' 1216
Soeben erschien:
Rabbi Nachman von Brazlaw
Beitrag zur Geschichte
der jüdischen Mystik
von
S. A Horodezky.
Preis: Brosch. M. 2.50, gebund, M. 3.20.
M. Poppelauer, Buchhdlg., Berlin.
ÄflejüdischenPorliere
und Hausbesorger werden zur
Gründung eines jüd. Portier¬
vereines dringend ersucht, ihre
Namen und Adressen an Portier
Zerkowitz, I., Seitenstetteng. 4,
umgehend bekanntzugeben. G.
..ITO“ Territorialistisches Monatshlatt
gewidmet den Interessen der Kolonisation, Emigration und des
Territorialis mus.
Erscheint am 15. jeden Monats unter Mitwirkung von: Bertoldi,
D. Danielowltz, B. Fuldauer (Amsterdam), Ing. 8. Ginsburg,
Dr. M. Goldberg (Jeletz), Miss Carmel Goldsmid (London), Dr. Jeremias
(Posen), Dr. D. Jochelman (Kiew), J.Krausz (Wien), Dr.S.Krenberger
(Wien), JosefKruck(Zürich), Ing. Lipetz (Kiew), Prof.Dr. Mandelstamm
(Kiew), L. Paperin (Paris), 8. Perelmann (London), 8. Rubinstein
(Biel). Prof.Dr.Slousch (Paris), M. Schmid (Wien), Andre Spire (Paris),
Val Finkeistein (London), 8. Veit (Basel), J. Zangwill (London) u. a.
Jahresabonnement: SchweizFrs.2.50;AuslandFrs.3.— (K3.—).
Als Zahlungen werden Marken-aller Länder angenommen. Adresse
der Redaktion: „ITO“, Zürich. — Adresse der Administration:
Ing. 8. Ginsburg, Zürich, Engelstrasse 63.
Neu eröffnet! Neu eröffnet!
Badgastein
Kaiserin Elisahetlipromenade
TO Restaurant I* Ranges 1 D 2
MAX KOKISCH,
im Winter: Nizza, rue Grimaldi 8.
iw BAD HARZBURG iw
TT U A Tf n^TTT T.T. ist das bei mir soeben zur
H T/ w H A.XV A. KJ XJi MJÄJ AusgabegelangendeWerk:
Quer durch Abessinien
Heine zweite Reise zn den Falaschas
= yon Dr. Jacques Faitlovitch. ==^zzz
53 Mt 60 Illustrationen und einer geographischen Karte.
(Umschlag gezeichnet von Herrn. Struck.)
Preis: Broschiert Mark 5. —, gebunden Mark 6.—.
Der Verfasser hat sich besonders die Erforschung der Falaschas
zur Aufgabe gestellt, jenes rätselhaften israelitischen Stammes, der an¬
geblichschon in biblischer Zeit in Abessinien eingewandert ist unJ der trotz
harter Bedrückungen festhielt am Väterglauben. — Seit etwa zwei Jahr¬
tausenden losgelöst von dem übrigen »Israel«, haben die Falaschas manche
Sitten aus biblisoher Zeit, deren im Talmud Erwähnung geschieht, bewahrt.
Pension, Parkhaus, 53 Salons und Familien-Dependance, Schloss
Prinzenhof mit 28 Salons. — Streng rituelle Häuser I. Ranges unter
Rabbinats-Aufsicht, an schönster Wald läge. — Geöffnet April bis Oktober.
Prospekte gratis. Max Hecht.
Jeden Samstag: in eigener Synagoge Gottesdienst.
Berlin C., Neue Friedrichstr. 59.
Eröffnungs- Anzeige.
Gestützt auf meine 20jährige Praxis in der “1ED Restauration
in Wien mit der Piämiierung in der Kochkunst-Au-Stellung 'Goldene
Medaille) beehre ich mich, einem P. T. Publikum ergebenst anzu¬
zeigen, dass ich in
KARLSBAD
Kaiserin Elisabeth - Kai, Haus „Kaiserhof“, ein
“ItPD RESTAURATION 1^3
eröffnet habe und bitte das geehj te Publikum um ihren werten Besuch.
Hochachtungsvoll Moriz Epstein.
"I rs
Sitz des »Zionistischen Einzelvereines für die west!. Bezirke Wiens.«
Jeden 2. u.' 4. Mittwoch im Monate zwanglose Diskussionsabende.
RESTAURANT REISZ
1N2
Wien, VII., Marlahllferstrasse Nr. 124.
»Magyar konyha-magyar szö! — On parle irantjais. — English spoken.
tmpn pttbn ns nana rran bvn
Zbb Hachen und Bratei wird ausschliesslich reines Gänseschmalz verwendet.
M. Poppelauer.
BüCBEÄ 55 ^ MW - Kaufmann
kauft und verkauft Leipzig, Brühl 65.
| Angebote erbeten. Kataloge gratis u. franko. ———
Samuel W. Pasuhe Iss ASohn
Verlagsbuchhandlung, Prag, Zeltnergasse 4, nächst Bing,
===== offerieren: =====
mimsD Thorarollen
alte und neue, auf Naturpergament, garantiert fehlerfrei
prachtvoll geschrieben, in grosser Auswahl.
Prof. Fiirst’s illustr. 5 Bücher JVtoscs
mit über 230 Illustrationen, in hochelegantem Pracht-
band; statt K 12.— nur K 9.—. Hervorragendes
Barmizwah-Geschenk 1
Vil= jdarie Kanders’ „Erste israel. Hochschule“
berühmtestes isr. Kochbuch, jetzt nur K 1.20, Porto 20 h.
(Betrag in Briefmarken.)
Herausgeber und verantwortlicher Redakteur: Dr. Josef S. Bloch. — Druck von L. Beck L Sohn, Wien, VII.