Page
Lentralorgan kür die gesamten Interessen des Judentums
0(7=
K. k. Postsparkassenamt
Clearingverkehr: 8)0.976
oo' 7 ' •' /
Redaktion und Administration:
Wien
II/i, Praterftraße 9„
w Telephon: 45*359
=t)0
. C\
-ooo-
Wien, 4. Januar 1918
Lrsckeint jeden Freitag
Brief-Adresse: Wien. II/i, Praterstraße 9
Telegramm-Adresse: Bloch's Wochenschrift. Wien
0(5=
o
Bezugspreis:
Halbjährig 10"Krpnen
Ganzjährig 20 Kronen
Einzelexemplare 50 Heller
Anzeige«: Die 2 mal gespaltene
Petnzeile 60 Heller ,
DO
Qi
frtaiitrt: WalißHiStBllunf Paris 1885 0 . 1999 9
LimuM&m
UtoBto ud beBtreiemmierte
im
Wnrst- n. Selchfleischwaren-Fabrik
Fakrik-ni " " : Wlen. ll., Taborstr. 32
•mpfiohlt ihr Sortiment Wäret-, Selehfleiichwaren, nng.
md Yeronesersalami basier Qualität. Durch Aufstellung
der Boueaton Maschinen wid Kühi&ppjurato ist sie in iw
Lage, den weitestgehenden Anforderungen u. W&nschen
ihre; werten P. T. Kunden zu entsprechen.. Preiikurante
gratis u. franko; Samstag u. alle jüd. Feiertage geschlossen.
' ®
erstklassigen Restaurant
''.“teix „Wienea** **>^2
Wien, II., Obera Donaustrasse 91
: neben Dianäbad, nächst der Stefaniebrücke
Telephon 49175
Vorzügliche Getränke. Bestrenommierte Küehe.
- bü'-w' my bdtb *v *
Aalteste SeloULeiaölrcraremf&brik
’_. TO M ' -V-, i
L. & T. FIOWATI
Fabrik n. Zentrale: W!eu,lL, Retenstern«
Hauptniederlage: 'Wien, 1., Adlergaue 8.
Impfiehli all« Gattungen feinster Würste, fernste
Rauchfleisch, Mastochsen-Zungen, Ungarische, T
und Kwkauer-Salami ete,
FriüaUsrt alt der grosses goldenes unäf sWberses
Bestellungen sind nur ah
■Boote Zentrale : Wien, II., Rotenstemgasse 11, za
U Telephon Nr. 45230"und Nr. 46231.
Preiskurante gratis und franke. — >.» ■
Sifciinren-Fatrit
EN GROS
„TADRIA“
Aktiea-Gesellscfcaft
Wien, XV., Herkletzg&ss» 17 — Rafhaasgutt 9.
Interarb. Telephon Nr. S2MB
empfiehlt aUe Sorten Wurst- und Floisehwarea in feinstes
Qualität, Spezialität in- und ausländisch» Aofsehmtisesriem.
Prorinzrsrsandt sämtlicher Artikel von S Kilo
mässigsten Kn gros-Preisen.
Elsrlgo Wsasr Sslchwsros-Fsbrlk ehee
S ■■ ■ ■ ■ ■■ Prcfeknraate gratf» and firaake.
An Samitagen und jüdischen Feiertagen
M. LORENZ & SOHN ho%.
Wien, I., Bauernmarkt 18
CDC7IU UlflQ In Spulen- und Leinenzwirne, Baumwoll-
uiLLIALniUlu und Leinenbänder, Köper, Litzen, Gurten
für Tapezierer, Sattler und Buchbinder, Schneider-Zuge*»
hör-Artikel, ferner alle Sorten Strickwolle, Garne, Kon-
Press-Stoffe für Vorhänge, sowie reichhaltiges Fabriks¬
lager von Strümpfen uncf Wirkwaren, Nadeln, Zwirn¬
knöpfen, Tapisserie- und Stickerei-Artikel nebst allem
Zugehör, Hosenträger, Normalwäsche etc. Spezialität:
— MOHRENKNÖPFE ‘
Hutmodehaus
— Leo Seinfeld —
Zentrale (früher Altmann): II., Prater Strasse W,
Fabrik n. Niederlage: II.,SebastianKneippgasse 8,
Filialen: II., Komödiengasse 10, XIV., Breiten-
seestrasse 9
Für die Herren Kultuabeamtea .10% Rabatt
Modernisierungen werden binnen STägen-prompt ausgeführt.;
ggMMtm JOSEF GUTH ms«W»
WIEN, II. BEZIRK; STEPMANIESTRASSE Nr. M
-