Seite
Seite 16. Die Wahrheit;
Nr.
6 .
ßy K><8> ^><^>(^>^>
Stickereien in Gold und Silber
OParoclies, THorsizaaäiitel -u.. d.g-1.
gesehmackvollst und billigstausgeführt von
W. Bandler, Wien
I., Am ßergl Nr. 2.
Daselbst auch alle Gattungen Gebet- und Andaehtsbüeher.
DVP^Ö Wolle und Seide n. s. w. billigst zu haben.
Die erste
jtikolsburger “ui Zuckerbäckerei
empfiehlt sich bestens zur Besorgung von
Bäckerei für Snades na.3a.«ä. Hochzeiten.,
Besonders macht sie auf die berühmten
J> T ikolsburger-Kiicheln
und Jngwerbäckereien aufmerksam.
Betti Fehl, Zuckerbäckerin
Wien, II., Novaragasse 26.
-*-H- D 4+-*-
K. u. k. Hof-Orgel-Fabrik
Gebrüder Hieger
Jägerndorf, osten*. Schlesien.
Filiale in Budapest, VII, Garay-utcza Nr. 48 im eigenen Hause.
Gediegene, billige Tcinpelorgeln
zu sehr entgegenkommenden Bedingungen
Orgelk.'italo" kostenfrei.
Conditorei und Bäckerei
->V 2 97. Stein -rr
Wien, II. Bezirk, Circusgasse 39.
nimmt Bestellungen für Hochzeiten, Sudes und sonstige feier
liehe Gelegenheiten entgegen und v: er den in der besten, billigsten
und zufriedenstellendsten Weise ausgeführt.
SAAL EHRBAR.
Sechs Symphonie-Concerte
unter Leitung des Kapellmeisters
HANS KBENN.
Für diese Concerte, welche an Sonn- und Feiertagen um halb 5 Uhr (für welche
keine philharmonischen Concerte anberaumt sind und zwar am 15. November,
8. December 1898, 8. und 22. Jänner, 12. Februar und 5. März 1899 im Saale Ehrbar
stattfiuden werden, sind vorläufig folgende Werke zur Aufführung in Aussich
genommen:
Gluck: Ouvertüre zu „Alceste
Mozart: Ouvertüre zu „Don Juan.
Divertimento im D-dur.
Jupiter-Symphonie.
Beetheven: Erste Symphonie.
Ouvertüre zu „Egmont“.
Haydn : Oxford-Symphonie.
Symphonie Nr. 1 (D-dur).
Bach : Toccata in F.
Alard: Souvernir de Mozart .
R. Wagner: Siegfried-Idyll.
Schubert: Deutsche Tänze. (Orchestiirt
von Herbeck.)
Lieder f Orchestiirt von
F. Mottl)
Symphonie H-moll.
Hummel: Clavier-Concert.
Weber: Concertino für Clarinette.
1 Volksmann: Cello-Coneert.
I Krieg: Symph. Tänze. (Neuestes Werk.)
R Heuberger: Nachtmusik.
I Molbe: Tanzweisen. Etc. etc.
Als Solisten bei den Instrumental-Concerten haben bereits viele erste Künstler des
In- und Auslandes in zuvorkommendster Weise ihre Mitwirkung zugesagt.
Preise der Plätze im Abonnement:
Cercle: I.-7. Reihe 12 fl., 8.-13. Reihe 9 fl., 14.-20. Reihe 6 fl.
Vormerkungen werden bis 1. November im Comptoir Ehrbar, IV., Miihlstsrase 28,
mündlich oder schriftlich entgegengenommen. — Ab 1. November in allen grösseren
Musikalienhandlungan erhältlich.
Eestauration
-wer. weiss
— Oedenburg (Ungarn) —
Grabenrunde 58.
Beruh. Steinhardt
Schneider für Herren
Wien, !., Rabenpiatz 3.
Erstes Wiener Speciaigeschäft
für
Synagogen - Ornate
Adj ustirungen
liefert den P. T. Herren Rab-
biueu und Cantoreu nach Uebev-
einkonnnen zu ermässigten
Preisen und guten Conditioneu
Muster und Illustrationen auf
Verlangen gratis und franco
Weine und Cognac aus Palästina.
Die neugegründete Commandit-Gesellschaft €3W i e n, I. Bezirk, Börseplatz 6
empfiehlt die von ihr hier eingeführten garantirt echten Naturweiue und Cognac aus den jüdischen Colonien in Palästina.
Dieselben sind nach Gutachten hervorragender Faehcapicitäten- den besten französischen und spanischen Weinen au die Seite zu
stellen und haben die Qualität von Chateau-Lafitte, St. Julien, Medöc Sauterue, Alicante etc. — Ihre Uuverfälschtheit wird mit
peinlicher Genauigkeit bewahrt. Die palästinensischen Weine und Cognac sind bei ihrer Vorzüglichkeit und Reinheit nicht einmal
halb so theuer, als die ähnlichen französischen und spanischen Sorten.
Sowohl die Weine als auch der Cognac sind strenge rituell "|t23 und mit Attesten der Rabinate von Jerusalem, Jaffa
und Wien beglaubigt.
Man verlange ausdrückü ch Karmel-W'eiu uud Karmel-Cognac aus unserer vorläufig einzigen Niederlage I., Börseplatz 6,
um sich vor Täuschungen zu schützen. — Samstag uud Feiertage bleibt das Geschäft geschlossen.
Telephon 13.187. Auszug an« dem Preis-Courant. Telephon 13.187.
fl.
Weisse Weine.
Sauterne.
Haute Sauteme .
Muscat sec.
Mouscat doux, siiss.
Cognac fl. 3.-, fl. 1.55, —.85 Vermont fl. 1.80, ff. - .95
Aufträge aus der Provinz werden schnellstens ausgeführt, jedoch nur gegen Einsendung des ganzen Betrages im
Vorhinein oder einer 20%igen Angabe. — Emballage, Fracht etc. zu Lasten des Käufers.
Vi Fi.
-.90 ff.
150 „
1.80 „
1.80
7o Fl
50
05
—.95
Rothe Weine. Vt Fl. Va Fl.
Medoc II.fl. —90 fl.—.50
» I.- „ 140 „ —.75
St. Julien.„ 1 80 „ —. 05
Alicante, süsss . .. 150 „ — 80
Herausgeber J. Bauer. — Chesredacfeur Dr. M. Löwy. — Berantwortl.Redacteur Alois Kulka. — Druck von Ignaz Hecht, Wien, II., Obere Douaustr. 97.