Seite
Seite 2.
Nr. 39
Die Wahrheit
JUEeit Gönnern^ Kreunden und KoÄegeÜ
Wünschen N21L
Raiserl. Rat Mberkantor 3°f c f Ringer
Wien.
Mberkantor Jakob Bauer und Frau
Wien.
Mberkantor Bela Guttmann und Frau
Wien.
Mberkantor Don Fuchs und Frau
Wien.
Rantor Wdor Löwit und Frau
Wien.
I. RantSr Jakob Schleifer und Frau
Wien XV.
Mberkatttor 3°f e f Basier und Frau
Wien XX.
Rantor Julius Smotritzky und Frau
Wien XVI.
I. Rantor Heinrich Rosenberg und Frau
Wien XXI.
Rantor' Äloriz, weißmänn und Frau
— Wien X.
Rantor Heinrich Rhuner und Frau
Wien Xm.
Mberkantor» Leo Rosenzweig und Frau
Baden.
Für den I nseratenteil ist die Redaktion nicht
verantwortlich. Insbesondere ist es ausschliesslich
Sache der Leser, die im Inseratenteil enthaltenen
Empfehlungen ritueller Waren oder sonstige Angaben
religionsgesetzlichen Charakters auf ihre Zuverlässig¬
keit zu prüfen.
jAehetstnilden in den Metliausern der israelitischen
Frnstnsaemeinde
Freitag, 80.
Sept.
abends 5 Uhr 45
M.
Samstag, 1.
Oktob.
„ 6 ., 15
Sonntag, 2.
,, & „ 45
Montag, 3.
,. . Vorabend Neujahr
„ 5 „ 45
n
Dienstag, 4.
„ 1 Tag
früh 7 „ —
n 4.
» 1 „
abends 5 „ 45
Mittwoch, 5.
// 2 „
früh 7 „ —
u
,r 0.
n 2 „
tf
abends 6 „ 10
Donnerst., 6.
tt
„ 5 „ 45
n
Der Gottesdienst beginnt an
Samstagen
Wochentagen
um V 2 9 Uhi
um V 2 7 Uhr früh,
f früh.
an
Israelitischer Tempel-Verein
Wien, VIII., Bezirk, Meudeggergasse 12.
Kauzleistiiuden:
Au Wochentagen von 4—7 Uhr, hu Soun- und Feiertagen von
10—12 Uhr. — Trauungen mul Konfirmationen werden angemeldet
im Sekretariat des Tempelgebiiudes, Mezzanin.
Israelitischer Bethaus-Verein
im IX. Bez., Grüne Thorgasse 13 (Miillnergasse 21).
Gebetstanden, wie in den Tempeln der israelitisehen Kultus¬
gemeinde.
„Schir-Chadasch“
I. Teil, Freitag-Abend-Synagogengesänge und ßezitative
für Kantor, Soli und Chor, mit und. ohne Orgelbegleitung
v von
Rafael Moor
(Preis 6 Kronen). Zu beziehen beim Herausgeber, N6met-
pröna, Neutr. Comit'at, Ungarn.