Seite
Selbst-Emtmeijmtion.
21 6 onnemcnt s-P reise:
iZusendung iiibegrisfe»)
Für Oesterreich-Ungarn gmizj. fl. 4
. „ Deutschland „ Lik. 8
„ üiußland „ Dißl. 4
„ Amerika „ Doll. 2
„ die übrigen Länder „ Frcs. 10
Halb- und vierteljähriges Abonnement
zn den eiitsprechenden Thcilbeträgen.
Das Abonnement kann mit jeder
Nninmer beginnen.
Einzelne Exemplare 18 fr.
Öraan kr Ndilch-Haüonalen.
Redaction u Administration
Wien, 2/3 Malzgasse Dir. 4.
Herausgeber uub Chefrebaeteur:
Dr. Nathan Birnbaum.
Erscheint zu A n f a n g und Mitte eines jeden Monats.
Sprechstunde:
Täglich von 1—2 Uhr Diachinittags
Nnsrankirte Briefe
werden nicht angenomnien und Ma-
nnscripte nicht retonrnirt.
Nr. 4.
Wien, 23. Februar 1892. V. Jahrgang.
Inhalt : — Unsere Bertranensmänner. — Die zionistische Partei. — An die Zionisten in Rußland. — Zur Klärung. — Eine jüdische Studenten-
Versaimnlung. — Origin al-C o rr es p o nd e n z e n: Oesterreich-Ungarn: Wien, Wien, Wien, Wien, Radautz. — Deutsches Reich,
Berlin. Rußland, Odessa. England, London. Türkei, Eonstantinopel. Palästina, Eolonie Rosch Pinah" — Chronik. Pere; Sinolenski,.
Aus Rußland. In Ungarn. Auswandererelend. Aus Nordbulgaric». Bon den Socialdeniokraten. Personalnachrichten. Bezeichnend. Die
Israel. Wochenschrift. 'In Wolosin. — Korrespondenz der Administration. — Inserate.
Gesimmugsgenoffeu! Verbreitet die^elbst-EmancipatiM !
Wegen Nebersiedluüg der Buchdrnckerei ist
in dem Erscheinen dieser Nummer eine mehr-
.tägige^Berspntttttg.eilrgetretett, weshalb wir unsere
P. T. Abonnenten «ut Entschuldigung bitten.
MAk Die nächste Nummer erscheint am
4. Ntärz 1892.
Die heutige Nummer ist 12 Seiten stark.
Pilsen (Böhmen) Herr Gustav Beck, Kaufmann.
Podwoloczystza (Galizien) Herr Isidor P r e e ; e p,
Kaufmann.
Nadautz - iBukowina) Herr Si m o n S chapira,
Religionsweiser.
Sofia (Bulgarien) Herr Jonas W i l l h ei m er,
Lehrer au der Allianzschule.
Tarnow (Galizien) Herr Dr. .juris A. Salz.
Mööin (Bulgarien) Herr S. R e f e t o f f, Director
der isr. Schule.
Diese Herren sind ermächtigt, Bestellungen und Reclama-
tionen entgegenznnehmcn, sowie Gelder in Empfang zn nehmen
und zu quiitiren.
Unsere Vertrauensmänner.
Folgende Herren hatten die Güte, als unsere Ver¬
trauensmänner unentgeltlich unsere Vertretung in ihren
respectiven Wohnorten zu übernehmen: Für
Vialystock
Ezernorvitz
Horasöowitz
Rattorvitz
Lemberg
Magdeburg,
Odessa
Petersburg
(giußlünd) Herr Herz R o s c n t h a l.
(Bukoivina) Herr Leon König, Kauf-
inann, Ringplatz.
(Böhmen) Herr M. Friedmann, Cantor.
(Oberschlesien) Herr Moritz Mose s,
Kaufmann.
(Galizien) Herr E f r a i m Leis s n e r,
Holzhändler.
(Preußen, Provinz Sachsen) Herr E u g e n
B o s ch w i tz, Geurickestraße 2.
(Rußland) Herr Dr. j u r i s Gregor
A. Bielkowsky Richelieustraße Nr. 29,
Haus Feldmann.
(Rußland) Herr Rechtsanwalt W. B e h r-
m a n ii, Ismailowsky Prospekt Nr. 7,
Telefon Nr. 693.
Weitere Vertrauensmänner in anderen Städten werden
demnächst namhaft gemacht werden.
In Odessa sind Einzelexemplare in der Buch¬
handlung S ch e r m a n n (Ecke Richelieustraße und
Troitzkystraßc) zu bekommen, woselbst auch pränumerirt
werden kann.
Die ziunistische Partei.
„Der neue Cours" betitelte sich ein Leitartikel, welchen
wir in Nr. 21 des vorigen Jahrgangs unseres Blattes
gebracht haben, und der. wie wir wissen, in den Kreisen
unserer Gesinnungsgenossen Aufsehen erregt, zum Theile
auch Anklang gefunden hat. Es waren zwar bloß Worte —
aber ein Wort z u r r e ch t e n 3 e i t i ft eine
T h a t. Die tägliche und geschichtliche Erfahrung ertheilt
diese Lehre, und es mangelt uns daher jedweder Respect
vor den „praktischen" Menschen, welche bloß „handeln", —
nur fraget uns nicht, wie und was? Dagegen ist uns
klar, daß die Thateigenschaft des Wortes mit seinem
Schalle verhaucht. Nach demselben wird es entweder zur
bloßen Phrase oder zur Mutter der That im engeren Sinne.