Page
Seite 214.
Selbst-Emancipation
Nr. 22.
D. Pinsker, Lüttich: 2 Rbl., Zöbl. acadcm. Verein für jüdische Geschichte
und Literatur, Dorpat: 2 Rbl., Fräulein Anna Gnrewitsch, Polotzk:
2 Rbl., Herren Frechtmann und Dr. Bernstein-Kohan, Kischinew: je
2 Rbl., Herren De. Mucznik, Dr. Leo Kohan, Dr. M. Blumenfeld,
sämmtlich in Kischinew: je 4 Rbl.
Soeben erschienen:
Die Blntlttg«
(Efes-Damim)
Akademische Verein „Kadimali“
veranstaltet am
10. December 1892
Saale Kulmer, I., Scliottenring
Makkabäer - Feier
Herren-Äbend.
Beginn präcise9 Uhr Abends.—Jüdische Gäste willkommen.
Ferner am
17. December 1892
Ballsaale des Etablissement Ronacher, I., Seilerstätte
TilJIEllJOIlI
Militärkapelle des k. u. k. Infanterie-Regimentes Nr. 2.
(Beginn präcise 9 Uhr. — Ball- oder Soiree-Toilette. — Eintritts¬
karten fl. 1.50, Familienkarten (4 Personen) fl' 5.—. — Karten
täglich im Vereinslokale IX., Müllnergasse 13, von 6 bis 8 Uhr
Abends zu haben. — Das Beinerträgniss wird zur Unterstützung'
dürftiger jüdischer Studenten verwendet.)
Soeben erschienen.
(hebräisch)
von ISCH-BEELIiT.
Preis 20 Kopeken.
Zu beziehen durch E. Israelit in Drissa (Russland),
Gouvernement Witebsk, und durch die Buchdruckerei
Berman & Rabinowitsch in Petersburg, Ismailowsky-
Prospect Nr. 7.
Cm Student aus Rußland
unterrichtet Hebräisch und Russisch. — Auskunft in der
_Administration.
In Wien
finden ein ober xmei Knaben aus anständiger Familie
im Alter von 10 bis 16 Jahren
in einem.femgeöikdelen jüdischen Kaufe
volle Verpflegung, eventuell auch Unterricht in den ver¬
schiedensten Disciplinen, so in den Gegenständen des Gymna¬
siums, der Realschule, der Normal- und Handelsschule, in
Stenografie, in modernen Sprachen und in den hebräischen
Fächern. Speciell können ausländische Knaben, da der Herr
des Hauses ein anerkannter Schriftsteller deutscher Sprache
ist,, dieses Idiom gründlich und bis zur vollkommenen Be¬
herrschung in . Wort und Schrift erlernen.
Angemessenes Honorar nach Vereinbarung.
Auskunft in der Ncdaction.
J. B. LBV1SOJELJST.
Aus dem Hebräischen überetzt von Albert Katz.
Preis 1,50 Wk. — 65 kr.
Eine auserstandene Sprache
Literarische Skizze von Fabius Schach.
Preis 40 Pf. — 25 kr.
Zu beziehen durch jede Buchhandlung des In-und Auslandes
oder durch die Verlagsbuchhandlung von
Hugo Schild!)erger
BERLIiT asrVN7\, Bräcken-iUlee ifcTr. 23.
Cravatten-Nadeln,
ein „Magen David“ vorstellend, zierlich, sämmtlichen
Gesinnungsgenossen als ein höchst passendes, einfaches
und bescheidenes Parteiabzeichen auf’s Dringlichste
empfohlen, sifid beim Vereine „Zion“ Lem¬
berg (Krakauerplatz Nr. 11) und in der Redaction der
„8. E.“ erhältlich.
. . Breis 12 kr. — aus Silber 35 kr. ■ > >
- (Versendung ausserhalh Lembergs 3 kr.)
Folgende Herren hatten die Güte, als unsere Uertrauenomänner
unentgeltlich unsere Vertretung in ihren refpcctivcn Wohnorten zu über¬
nehmen : Für r
Kialqstock
tztzernorvitz
Deutschbrod
Drohobycr
Diinaburg
Horardomitz
Jerusalem
Jungbunzlan
Lemberg
London
Lublin
Magdeburg
Odessa
(Russland, Grodn.-Gouv.), Herr Herz Rosenthal.
(Bukowina) Herr Leon König, Kaufmann, Ringplatz.
(Böhmen) Herr Albert Freud, Bahnbeamter.
(Galizien) Herr Moses Pachtmann, Advocaturs-
Concipient.
(Russland) Herr S. I. Sachs.
(Böhmen) Herr M. Friedmann, Cantor.
(Palästina) Herr W. Jawitz, Schriftsteller.
(Böhmen) Herr Dr. Moriz Grünwald, Bezirks-
Rabbiner. ‘
(Obcrschlcsicn) Herr Moritz Moses, Kaufmann.
(Galizien) Herr Benjamin Spira, Kaufmann,
Wolnica Nr. 5.
(Galizien) Herr Efraim Leissner, Holzhändler.
(England) Herr M. Leibowitz, 37. Leman-Str., H.
(Russland, Polen) Herr Moses Ehrlich, Danlpf-
mühle auf Piaski.
(Preußen, Provinz Sack)scn) Herr Eugen Bosch¬
witz, Geurickestraße 2.
(Russland) Herr Dr. juris Gregor A. Biel-
kowsky, Ecke Chersonskaja und Konnaja, Nr. 11.
(Russland) Herr Rechtsanwalt W. B ehr mann,
Jsmailowsky Prospect Nr. 7, Telephon Nr. 693.
(Böhmen) Herr Gustav Beck, Kaufmann.
Podwolorniolm (Galizien) Herr Isidor Preczep.
(Bukowina) Herr Simon Schapira, Religions-
Weiser.
(Bulgarien) Herr Jonas Willheimer, Lehrer an
der Allianzschule.
(Galizien) Herr Abraham Reischer, Uhrmacher.
(Galizien) Herr Dr. juris A. Salz.
(Bulgarien) Herr S. Refetoff, Director der isr.
Schule.
Diese Herren sind ermächtigt, Bestellungen und Rcclamationen
entgcgcnzunehmcn, sowie Gelder in Empfang zu nehmen und zu quittiren.
Uadautz
Ztanislan
Tarnow
Middin
In Odessa sind Einzel-Exemplare in der Buchhandlung
Schermann (Ecke Richelieustraße und Troitzkystraße) zu bekommen, wo¬
selbst auch prännmerirt werden kann.
Für die Redaction verantwortlich: Ar. Ztathan Kirnbaum. — Druck von Ferdinand Kriick St Kähne, Wien, VH., Neubaugaffe 59 -