Seite
die seitdem wiederholt bearbeitet worden; in einem an¬
deren (1880) veröffentlicht er die Märtyrerverzeichnisse
aus Worms und Wien, in einem dritten (1881) die Me-
morbücher (d. h. Verzeichnisse verdienter Toter und merk¬
würdige Todesfälle) der Gemeinde Deutz u. a. m.; diese
Schriften sind die Anfänge einer Bewegung, welche die
damals herrschende Gleichgültigkeit gegen die hebräischen
Gemeindebücher und Urkunden aufrüttelte und ihre Be¬
deutung als wichtige Dokumente und geschichtliche Quel¬
len in Erinnerung brachte. Schon aus seinen verschie¬
denartigen Veröffentlichungen geht hervor, welche Leiden¬
schaft er für handschriftliche Werke und seltene Druck¬
schriften hatte, und daß er infolge solcher Liebhaberei
ein reiches bibliographisches Wissen sich angeeignet haben
muß. In der Tat besaß er umfassende bibliographische
Kenntnisse und hat hiervon treffliche, belehrende Proben
in einer Reihe von Schriften mit dem unverbindlichen
Titel „Kuntres") niedergelegt; es sind dies sehr dankens¬
werte Verzeichnisse von Erklärungsschriften und Metho¬
dologien zur Halacha und Aggada. Am Ende 8er biblio¬
graphischen Verzeichnisse pflegt er Berichtigungen und
Ergänzungen zu früheren Angaben und Bemerkungen
verschiedenster Art anzubringen und allerlei Anekdota
aus seinem Manuskriptenschatz mitzuteilen. Als beson¬
ders interessant dürfen hervorgehoben werden: „Kuntres
hamaggid" bibliographisches Verzeichnis der Erklärungs¬
schriften zur Aggada und zum Midrasch (1880), „Kuntres
hamafteach" bibliographisches Verzeichnis von allerlei
Indizes zu Talmud und Midrasch (1881), und endlich
seine letzte Schrift „Kuntres harambam" bibliographisches
Verzeichnis der Erklärungsschriften zur „Mischne torah"
des Maimonides mit mancherlei Zusätzen (2. Auflage
1893). In Erwägung der hier vorliegenden Ausfüh¬
rungen kommen wir zu dem Schluß, daß Jellinek kein
neues Problem angeschnitten und ' kein altes Problem
gelöst hat. Wohl aber hat er wichtiges Material ge-
l ) Zu „Kuntres" wird alsdann noch ein die Spezialität der
Skizze bezeichnendes Beiwori hinzugefügt.