Seite
— 15 —
Die jüdischen ungemischten Ehen in Amsterdam
sind von 1905 ab nicht gestiegen, von einzelnen
Schwankungen abgesehen. Dagegen wächst die Zahl
der jüdischen Mischehen. Es trafen auf 100 unge¬
mischte jüdische Ehen gemischte Ehen im Jahre
1904 12 Prozent, 1911 13 Prozent. (S t a t i s t i q u e
Annuelle 1911. Amsterdam).
FraiiRf tirt a. M.
EheschÜessungen in
Frankfurt a. M. 1911.
In den Tabellarischen Uebersichten
betreffend den Zivilstand der Stadt
Frankfurt a. M. im Jahre 1911 finden wir
nachfolgende Tabelle über die Eheschliessungen im
Jahre 1911.
Religionsbekenntnis der
Männer
Frauen
Evang.
Kath.
Israel.
Dissid.
u.o.Ang-.
Zus.
Evang.
Kath.
Israel.
Dissid. und ohne
Angabe
1721
604
14
24
614
770
7
5
15
6
154
3
7
4
17
2357
1384
175
49
Zus.
2363
1396
178
28
3965
Die absolute Zahl der ungemischten jüdischen
Ehen betrug demnach im Jahre 1911 154, der jüdi¬
schen Mischehen 45. Es trafen also auf 100 unge¬
mischte Ehen 29 Prozent Mischehen.
Art der
strafbaren Handlung
Hochverrat und Landes¬
verrat .........
Tätlichkeit u. Beleidigung
gegen d. Landesherrn
Widerstand gegen die
Staatsgewalt .....
Verbrechen u. Vergehen
wider die öffentliche
Ordnung .......
Münzverbrechen u. Ver-
Rechts-
kräftig
ver¬
urteilte
Per¬
sonen
Von den rechtskräftig
verurteilten Personen
waren
Evang.! Kath. | Israel.
Verletzung d. Eidespflicht
Falsche Anschuldigung
Vergehen inbezug auf die
Religion...... .
Verbrechen und Vergehen
inbezug auf den Per¬
sonenstand ......
Verbrechen und Vergehen
wider die Sittlichkeit
Beleidigung .......
Zweikampf........
Verbrechen und Vergehen
wider das Leben . .
Körperverletzung ....
Verbrechen und Vergehen
wider die persönliche
Freiheit....... .
Diebstahl.........
Unterschlagung.....
Raub und Erpressung . .
Begünstigung u. Hehlerei
Betrug und Untreue . . .
Urkundenfälschung . . .
Bankerott.........
Strafbarer Eigennutz und
Verletzung fremder
Geheimnisse.....
Sachbeschädigung ....
Gemeingef. Verbrechen
und Vergehen . . . .
Verbrechen und Vergehen
im Amt.......
1
1
415
186
224
2385
1047
1232
16
40
7
21
2
15
19
5
7
1
4
2
1
1
471
1420
204
570
263
797
77
4424
36
1940
41
2460
411
2882
867
45
222
1197
229
17
164
1198
414
21
102
521
95
5
241
1661
438
24
118
636
125
6
376
535
155
234
211
297
231
56
175
35
14
21
16312
| 6988
9014
Baden
Die rechtskräftig verurteilten Per¬
sonen im Grossherzogtum Baden
nach der Religion im Jahre 1909.
Der Prozentsatz der jüdischen rechtskräftig ver¬
urteilten Personen betrug 1,06, der Anteil der Juden
an der Gesamtbevölkerung 1,21.
Dem Statistischen Jahrbuch für das
Grossherzogtum Baden 1912 entnehmen
wir nachstehende Tabelle: