Page
>,haltsver;richniß
I. Lnttnde Artikel.
Das Jahr 1885 S. i
Moses Mendelssohn-Denkmal S. 3.
Die Ausweisungen S. 5.
5. Moses 29, 28. S. 17. 33.
Das galizische Werk S. 19.
Künstler und Jugendbildner S. 20.
Ein Zwischenfall zwischen der alten und der
neuen Welt S. 34. 53.
Zum 50. Jahrgange S. 37.
Die Gedächtnißseier am hundertjährigen
Todestage Moses Mendelssohns am 4. Ja¬
nuar 1886 S. 49.
Heinrich von Treitschke's deutsche Geschichte
S. 53. 65. 81. 97. 116.
Die Ausweisungen im deutschen Reichstage
S. 67.
Wohlthätige Werke S. 84. 118. 179. 214.
228. 276. 343. 373. 711. 724. 821.
Die Ausweisungen im preußischen Ab¬
geordnetenhause S. 99.
Die kosmoreligiösen Beziehungen bei Je-
saias II. S. 113. 129. 142.
„Zur Judenfrage nach den Akten des Pro¬
zesses Rohling-Bloch" S. 131. 147.
Die österreichischen Landtage und die Juden
S. 148.
Die Stellung Moses Mendelssohn's im und
zum Judenthume S. 161. 177. 193. 209.
225. 240.
Ueber freiwillige Schulinspection S. 164.
Der Sieg des Rechtes S. 181. 196.
Gegen die Antisemiten im österreichischen Ab¬
geordnetenhause S. 197.
Politisches aus der österreichischen Reichshaupt¬
stadl S. 211. 373.
Das Begräbniß des Dr. Zunz S. 230.
Leopold Zunz S. 245. j
Das neue österreichische Wehrgesetz im Der-!
hältnisse zum Judenthume S. 257.
Der Weisheit Anfang ist Gottesfurcht S. 258. j
Der Nationalitätenkampf S. 273. ;
Aus dem ungarischen Abgeordnetenhause S.!
276. !
Zur Geschichte des vorigen Jahrhunderts!
S. 289. l
Zum Religionsunterrichte S. 291.
Vom Karäismus S. 293.
Ernest Renan S. 305. 340. 353. 369. !
Die protestantisch-theologischen Fakultäten j
S. 307.
Zunz-Stiftung S. 308. !
Gegen den Antisemitismus in Oesterreich S.'
309. !
Der Kampf Jacobs S. 321. !
„Leopold Zunz", Gedenkrede von Dr. Joel j
Müller S. 324. >
Der kirchen-politische Friedensschluß S. 337.
Politische Briefe aus Oesterreich S. 356. 467.
Etwas zu der Racentheorie S. 359.
Die ökonomische Frage S. 371. 385. 401. 417.
Moses Mendelssohn und Ludwig Börne S.
387.
Einige Betrachtungen über den sog. Anti¬
semitismus, vulgo Judenhaß, in Briefen
an den Herrn Redacteur dieser Zeitung
S. 389. 484.
Welche Bedeutung hat die Fröbel'sche Er¬
ziehungslehre für unsere Kindheit und
weibliche Jugend? S. 403. 419. 436.
Die Verurtheilung Stöckers S. 405.
Gegen den Antisemitismus in Frankreich S.
433. 465. 708. 803.
Der 126. Psalm S. 435.
Cultur und Religion S. 449. 481.
Abermals das Schächten S. 452.
Das israelitische Hilfspersonal im Handels¬
stande S. 453.
Berechtigt oder erklärlich S. 454.
Die Bekehrung eines angehenden Missionars
S. 470.
Ueber einige Maßregeln zur Sicherung der
prompten Leistung der Wehrpflicht von
Seiten der Juden S. 473.
Die Macht der h. Schrift S. 497.
8 ur Statistik der Juden in Ungarn S. 499.
ie Reaktion S. 501.
Elijah S. 513.
Auswanderung 515.
Die Colonisation S. 516.
Die Juden und Sibirien S. 529.
Der Antisemitismus der Krenzzeitung S. 545.
561.
Aus dem Ministerium Falk S. 546.
Die Juden in Gustav Freytag's Dichtungen
S. 547.
Unsere Vorfahren S. 562.
Zur Unsterblichkeitslehre der h. Schrift S. 563.
Ein Zusatz zum Buche Daniel S. 564.
Unsere Stätten S. 577.
Die Ethik in der Halacha S. 579. 596.
Eine Lücke in dem Religionsunterrichte der
jüdischen Volksschule S. 581.
Ist die Toleranz ein Grundzug des Juden¬
thums S. 593.
Was hat uns erhalten? S. 609.
Ein Blick aus die Weltlage S. 611.
Die Moral Koheleth's S. 612. 643. 658. 675.
Zu den Festen S. 625.
Das Einzelwesen und das Gemeinwesen S. 641.
Die Laien im Judenthum. Ein Beitrag zur
Lösung der Gemeindeorganisatiynsfrage in
Oesterreich S. 645.
Erinnerungen S, 657.
Ueber die Nothwendigkeit des Verbotes der
Meziza S. 659.
Einige Bemerkungen über den Pessimismus
der Gegenwart S. 673. 690.
UnserVerhältniß zurkatholischen Kirche S. 67 7.
Die Conservativen und die Antisemiten S. 689.
Der Jugendgottesdienst S. 692.
Die Loblieder unter den Psalmen S. 705.
722. 738.
Die Juden und der deutsche Arbeiter S. 721.
Die weltgeschichtlichen Heroen und die Juden
S. 726. 740.
Die antisemitische Ohnmacht S. 737.
Die Anarchistennoth der Gesellschaft S. 753.
Ueber den Ursprung der Religion S. 755.
Der deutsche Schnlverein gegen Schönerer
S. 758.
Kurzgefaßte Bemerkungen S. 769. 785. 801.
Verwarnung. Board of Guardians for the
Relief of the Jewish Poor. S. 770.
Die Petitionen für fernere Freiheit des ritu¬
ellen Schächtens S. 771.
Die Hausirersrage S. 786.
Idealismus und Realismus S. 788.
Hat die Geschichte der Israeliten einen reli¬
giösen Werth? S. 805.
Zum Schlüsse des fünfzigsten Jahrganges
S. 817.
Die Weltlage vor fünfzig Jahren und gegen¬
wärtig S. 818.
II. Literarischer Wochenbericht und Lite¬
rarische Uotizen.
Berlin S 260. 732.
Bonn S. 29. 38. 40. 76. 124. 133. 186.
188. 203. 214. 283. 295. 316. 349. 379.
395. 422. 461. 502. 541. 550. 572. 588.
654. 678. 700. 717. 732.749.780.809.828.
Brünn S. 77. 100.
Frankfurt a. M. S. 188.
Hamburg S. 125.
Groß-Kanizsa S. 232. 439.
London S. 310.
Mailand S. 297.
Vom Neckar S. 188.
Pest S. 77. 221. 396. 796.
Turek S. 332. 349. 428. 572. 589.
Rezensionen.
Astrue, A. E., Leon XIII et M. Frere-
Orban S. 76.
Baerwald, Dr., Gedachtnißrede aus Mendels¬
sohn S. 316.
Barrios, Brief. S. 504. 588. 654.