Seite
272
Von den drei Predigten:
„Die Macht des Königs", Festpredigt zum Geburtstage des Königs, von Dr. S. Meyer.
„Die drei Kronen" und „Sabbathtag und Königstag" sind noch eine
geringe Anzahl Exemplare für je 30 Pf. vorräthig und zu beziehen durch
die Expedition des illustrirten israelitischen Familienblattes „Die Laubhütte"
in Negensburg (Bayern).
Lehrling gesucht.
Zu Ostern suche ich für Eomtoir und
Lager meiner Schreibwaaren - Fabrik und
Engros- Handlung einen Knaben mit guten
Schulkenntnissen.' Freie Station in meinem
Hause. [$.221
Bonn. Max Herschel.
Vacanz.
Die Syuagogen-Gemeinde Tilsit sucht zum
Antritt per l. Juni c. einen Kantor, der
auch geprüfter Elementar- und Religions-
Lehrer, sowie auch ypin '2 *mp 7m d unw
sein muß. Gehalt 2060 Mark jährlich.
Reflectanten wollen sich gefälligst bald unter
Einreichung ihrer Zeugniß-Abschriften melden.
Reisespesen werden nur dem Gewühlten er¬
stattet.
Tilsit, den 25. Januar 1886.
Der Vorstand.
Glaser. Sktower. Wasbntzky.
n - Pknswmt
Coblenzerstraße 56 , Bonn.
Das Sommerhalbjahr beginnt am 2. Mai er.
Geschwister Moses.
Schüler,
welche eine der hiesigen vorzügl. Schulen
(Gymnas., Realsch. I. Ordn. u. Gewerbesch.)
besuchen wollen, finden liebev. Pflege u. Er¬
ziehung, sorgfältige Beaufsichtigung event.
gründl. Nachhülfe bei [K.116
B Cahn.
Siebter u.SPtei. b ~uii..8t[|i.
Hagen i. W
Für ein junges Israel. Mädchen (16 I.)
wird bei einer guten Familie Stellung ge¬
sucht, wo Gelegenheit zur näheren Erlernung
des Haushalts, womöglich p. 1. Mai. Aner¬
bieten mit Bedingung unter Z. 5040 an
Heinrich Eisler, Hamburg. [Hi8i
Ein israel. junger Mann, Mannfacturist,
wünscht sich zu verheirathen. Eltern resp.
Vermittler wollen Adressen mit Angabe der
Verhältnisse in der Expedition des Berliner
Tageblattes, Berlin 8. W., unter J. (4.5207
niederlegen. [B1998
Die in meinem Verlage erschienenen an-
! erkannt vortrefflichen und allgemein ein-
I geführten
Schulbücher
j von Cassel, Dreifuß, Japhet, Aohlson,
Liebmann, Rahmer,Schwanthaler,Schwarz,
Stern, Zunz (Bibel) u. s w. liefere ich an
! Wiederverkäufer zu besonders günstigen Con-
; bittonen. Auch sämmtliche. Schulbücher an-
i derer Verfasser sind zu sehr billigen Preisen
l von mir zu beziehen. Frankfurt a. M.
F 259 ] J. Kauflrnann.
Im Verlage von
M. Poppelauer’s
Buchhandlung in Berlin 0. 61 Neue Fried¬
richsstraße ist erschienen:
:no£ bv ,-nn mc
Die ferch Kergeröer, mit vollständi-
! gem, sorgfältig durchgesehenem Texte, Ein¬
leitung, fortlaufender deutscher Uebersetzung,
kritischen Anmerkuageu und genauer Angabe
der Seder-Ordnung. Von Dl'. David,
Cassel. 6. verbesserte Auflage gr.8 in Um¬
schlag gebunden. Preis 75 Pfg. Dieselbe
Velin-Papier. Goldschnitt. Prachtbd. geb.
2 Mk. — Text-Ausg. m. kritisch-hebr. An¬
merk. brosch. 30 Pfg.
Bei Einsendung des Betrages, auch in
deutschen Reichspost-Marken, erfolgt sofortige
Effectuirung. [81926
NVL
^ Empfehle prima gevranllte Java-
Isaffee's, gewissenhaft nach Vorschrift
gebrannt, zu den Preisen von:
M. 1 .—, 1.20, 1.40, 1.60, 1.80, 2.—
pro Pfund, franco unter Nachnahme in
Postcolli's von ö Pfund.
Wiederverkäufer erhalten Rabatt.
Deutsch-Holländische
Dumps - Cassee - Brennerei
von
L. Wallach in Linz a. Ehern.
Auf Juden und jüd. Geschichte bezügl.
Münzen, Medaillen und Abbildungen
werden zu kaufen gesucht. [Dr.1588
Offerten unter A. W. 1411 an Rudolf
Moffe, Dresden.
J. A. Hietel, Leipzig,
Kouigl. llufiiuferaiit.
Ausstattun-
-—--
-(/eil für Syna¬
gogen,
ramantel etc
Feinste JR jferenzen.
[L. 4
Verlag von
Baumgartner^ Buchhandlung in Leipzig.
Zu beziehen durch jede Buchhandlung.
SILOAH.
Eine Auswahl von Predigten. Zur Er¬
bauung , sowie besonders zum Vorlesen in
Synagogen, die des Redners ermangeln.
Von Dr. L. Philippson.
3 Bde. gr. 8 . brosch. 6 Mk.
im Verlage von Baumgärtner’s Buch¬
handlung in Leipzig ist erschienen und
durch jede Buchhandlung zu beziehen:
Theoretisch - praktisches
Lehr- undUebungsbuch
zur Erlernung der hebräischen Sprache
von C. Weill.
Preis cart. I Mk. 20 Pf.
Wien. (Prediger Mannheimer - Verein.)
Am 17. October d. I. gelangen die Zinsen
des „Prediger Mannheimer-Vereins" zur Ver-
theilung. Anspruch auf diese Unterstützung
haben Rabinnen, Prediger und Lehrer in
Oesterreich-Ungarn, welche dienstunfähig ge¬
worden sind, oder deren Witwen und Waisen.
Die Bewerber müssen in einer Gemeinde,
welche mindestens fünfzig Mitglieder zählt,
wenigstens durch zehn Jahre das Amt in
würdiger Weise verwaltet haben. Beamte
großer, notorisch reicher Gemeinden sind aus¬
geschlossen. Die Würdigkeit der betreffenden
Beamten, sowie die Dienstunfähigkeit sind
nachzuweisen. Ungestempelte Gesuche sind
längstens bis am 30. Juni d. I. an die
israelitische Gemeindekanzlei in Wien unter
der Adresse: „Vorstand des Prediger Mann¬
heimer-Vereines" zu übersenden.
In M. Poppelauer's Buchhandlung
in Berlin erschien soeben:
! Deutsche Schullieder. Text mit Noten,
! von L. Lewandowski, Königl. Musikdirek-
; tor, Synagogen-Chor-Dirigent u. Lehrer an
! den jüdischen Gemeinde-Schul-Anstalten zu
Berlin. Fünfte vermehrte «.verbesserteAuft.
, gr. 8. geb. 60 Pfg. Bl927
Bemerkung.
Wir sehen uns zu unserm Bedauern wieder¬
holt zu der Bemerkung veranlaßt, daß wir
auf Gewährung von Freiexemplaren einen
unmittelbaren Einfluß nicht haben, daß die
Berlagshandlung schon eine nicht geringe Zahl
solcher zugestanden hat, .und daß, wenn sie
damit bei den sich mehrenden Gesuchen fort¬
fahren wollte, sie einen großen Theil der
Auflage auf ihre Kosten Herstellen müßte.
Die Redaktion.
Verlag von Bau mgärtner's Buchhandlung in Leipzig. — Druck von Greßner & Schramm in Leipzig.
Verantwortlicher Redactenr Dr. L. Philippson.