Page
WicderverkänfMl wtb,
832
Allgemeines Börsen- und Verloosungsblatt
erscheint mit dem 1. Januar 1879 allwöchentlich und enthält die YcrlOSHngCn aller in deutschem
Besitze befindlichen Effecten und Loosegattungen, ausführliche Coursherichte und
alle wichtigeren finanziellen Nachrichten. — Man abonnirt bei allen königi. Post-
anstalten um den geringen Preis von
DM- mir t Mark halbjährlich
Probeblätter sind unentgeltlich durch den Herausgeber 8. Michelbacher in AllgShUPg
(franco) erhältlich. (M. 1162Sj
| Unter Aufsicht des Rahbinats. | I
s Feinste Räucherfleisch- und Wurstwaaren, sowie Z Z
8 Z Fettgänse § sf,
2 %. versendet zu angemessenen Preisen (10542) «DA.
2 35 Beuthen, Oberschlcsicn. " ' ®
1 8. Anspaek’s §. U
D ___ r: Wurst-Fabrik und Fleisch-Geschäft *_gr!
M. Leser, Sondershattsen , versendet unter . Daß das Institut „Discre4ion" Heiraths-Partten nur in
m t r * » j tsraelrttschen Krersen vermittelt, bitte als sehr zweckentsprechend gefl.
Jcachnayme iiölulfr ' beachten zu wollen. Vorl. Ofl. sub H. P.Nr. 7 bef.d. Centr. An-
prima Gänseschmalz ä Pfd 1.75; geräucherte Gänse- uvu^eu^ped. G. L. Daube & Co., Cassel, ( l 10 j 1)
hruste a Pfd. 1.75; Gänsekeulen ä Stck. 1.00 Mark ;
Gänsewurst ä Pfd. 1.75; Rindswurst ä Pfd. 1.30.
Für Wiederveriäufer cn-gros-Preise. (11533)
Haupt-Tersand des berühmten
Pulsniber Pfefferkuchen
in eieg. Verpackung zu Fabrikpreisen durch W. A. Herb
in Pulsnitz. (10764.)
Preislisten franco gratis.
Line Partie rein wollene Mannesjaeken,
vorherrschend blau, I a <£ual. , empfehle zu
billigen Preisen. —
Ebenso bringe meine wollenen, halb¬
wollenen u. Merino-Untcrzeugc (Hautjacken
und Hosen) in empfehlende Erinnerung. Grösste
Leistungs- und Lieferungs-Fähigkeit. Billige
Preise, vorzügliche Arbeit, Preislisten franco,
Referenzen erbeten. (10887)
Herrn. Mühlinghaus, Lennep.
Spinnerei und Stmmpfwaaren-Fabrik.
Ein reicher Kaufmann (süd.), wohnhaft in einer kleinen
Stadt Pommerns und Inhaber eines sehr rentablen Ge¬
schäfts, 32 Jahre alt, gute Persönlichkeit und in sehr gutem
Ansehen stehend, ist geneigt, sich zu verheirathen.
Ich, als Bruder dieses Heirathslustigen, bitte ganz
gehorsamst charaktervolle junge Damen von sanftem Gemüth,
gutem Aeußern und größerm Vermögen um gefl. Adressen
an die Annoncen-Expedition von Rudolf 3fosse, Leipzig
unter O. JP. 11644. Photographie erwünscht. Strengste
Discertion selbstverständlich, auch verbürgt durch die Auf¬
richtigkeit dieser Angele genheit. _ (11644)
Ein hübsches wohlerzogenes Mädchen (Waise) mit etwa
6000 Mark Vermögen soll verheirathet werden. Geeignete
Bewerber, am liebsten tüchtige, gut bestellte israelitische Lehrer,
wollen ihre Zuschriften sub. I. A. 1562 au Rudolf Mosse
Rerlin S. W. zur Weiterbeförderung übergeben. ;.ß 11545.)
Für die Abgebrannten |u Lengsfeld.
Die isr. Gemeinde zu Merzig a. d. Saar Sammlung: 40 M.
35 Pf. — Zusammen: 70 M. 35 Pf. Die Reduction.
Berichtigung.
Nr. 48 S. 765 Sp. 1 in der Anzeige Rabbinervacanz,
Schrimm re. betr. l.: trienniurn academicum.
Verlag von Baumgärtner'S Buchhandlung in Leipzig. — Druck der Roßberg'schen Buchdruckerci in Leipzig.
Verantwortlicher Redacteur Dr. L. Philippson.
Hierzu Titel uebst Jahaltsverzeichaiß.