Seite
Huss-Ktichen,
' aiti SiiaaAi
kii>
are s
gegen Stuhlverstopnirtg,
_ein äusserst schmackhafter LebVuchen, erfunden
und erzeugt von dem Lebkuchen-Fabrikanten H. HUSS inWIEN,18., Ladenburg¬
gasse 46, Niederlage: I«, Habsburgergasse la, ist jedem Leidenden bestens
zu empfehlen. — Versand 12 Stick K 3.— franko gegen Nachnahme —
Prospekte gratis und franko. 0101
T^ebeca T^osen/eld
Bacau
cand. ckm. 3ancu 6rüaberg
Tescani bei Moinesci
Verlobte. •
jVfarkus Xipschütz
Sanok
Verlobte
fjdenc Weiner
Skole
)
tflDim 0UKM3WtMC t
Gustav Klepetaf
Spezialist für KunstscMosserwaren
Wien, V., Mittersteig 16
Spezialist für Grab- u. Gruft¬
gitter etc. etc.
Beschäftigung gesucht.
Ein junger Mann, gelernter
tüchtiger Kaufmann, sucht
Beschäftigung als Kontorist
oder Lagerist. Antwort unter
Chiffre ,17" a. d. Adm. d. Bl. erb.
PHOTO-ZINKOGRAPHIE
0105 A. WEINGARTNER
vormals EITELHUBER & WEINGARTNER
Telephon Nr. 170 5 o Gegründet 1887
Wien, VIII/ 2 , Aiserstrasse Nr. 43
Herstellung von Druckplatten auf photographischem
und chemischem Wege zum Druck in der Buchdruck-
Schnellpresse, nach allen Arten von Zeichnungen
und Photographien. Photographische Fettdrucke für
Lithographie. Auf drei Ausstellungen prämiiert.
Der I. allrussische Ziomsten-Kongress in Minsk
von M. Nurock, nebst Anhang über den Zionismus und die Gegenwarts¬
arbeit der Zionisten. — Einzigor Deutscher Bericht d. Minsker
trongresses. Von den russischen Rayonsvorstehern besten s empfohlen.
— Preis bPOSCh. 15 Kop., mit Zustellung 17 Kop. Wiederverkäufer Rabatt.
Für zion. Vereine 50 fcxempl. 6.50 Kop. — Ein Teil des Ertrages ist f.d.
Nationalfonds bestimmt.
Adresse: M. Nurock, Mi tau, Russland.
]. Urbachs Pensionat für Knaben
WIEN
Ganz - und Halb - Pension, — Zweckmässigste
Nachhilfe für Mittelschüler.
Vorzügliche Referenzen. Prospekte kostenlos.
Buchbinderei
Sigmund Jonas
Wien IL,
Grosse Sparkasse 32—34
empfiehlt sich zur Uebernahme sämtlicher Arbeiten,
und zwar: Muster-Kartonagen, Muster-Bücher, Falt-
Kartons, Düten, Patent-Kreuzbänder etc. etc. Ferner:
Photographie-, Poesie- und Ansichtskarten-Albums, Kassetten,
Paravents, Bilderrahmen in Plüsch und Leder, in feinsten
0104 und billigsten Ausführungen.
Bedienung prompt und, aolid. = =
Soeben erschienen
ftocznik. zydowski
(niustriertes Jüd. Jahrbuch für das Jahr 1903 [5663/4])
ca. 20 Bogen 16°, und ent¬
hält Arbeiten von Dr. Alfred
Nossig, Dr. David-Malz, N. Soko-
low, Szulim Asch, Dr.Thon, Marek
Scherlag, Mary am Rosenberg,
Salomon Schiller, J. L Perez,
_ Adolf Stand, Max Barber, Artur
!^ Frenkel, Michael Wirth, Johann
Kirschrot, Zygm. Weizmann,
Heinrich Fogl, Dr. Korkis, Wiktor
Chajes, Rubin Brandes, Morris
Rosenfeld.
Porträts von: Dr. Herzl, Jozef Israels,
Dr. Birnbaum, Wachtel.
Das Jahrbuch ist überaus reich illustriert von
Lepold Horowitz, E. M. Lilien, Josef
Wein 1 es, I. Kau fman, Pilichowski,
W. Wachtel, Cigman, Hirschenberg,
Schatz etc.
Vier gefaltete Kunstbellagen von Lepold Ho rowitz,
Jan Sty k a, Jozef Israels u. I. Kaufmann.
Das „Jud.lahrbuch" muss unbedingt auch für Leser, die
die polnische Sprache nicht kennen — seiner Aus¬
stattung wegen — grosses Interesse haben !!!
Droit U t FrankozuSendung in Oesterreich u. Deutsch-
riBlö rV I.- jand K 1.10, ins übrige Ausland K 1.20.
Vorlag des „Jüdischen Jahrbuches' ( , Lemberg, Postfach.
HHJH w f»
IllusfHcr^ ^ooafescbriff fw tf>o<tei*i)es ßadtnUtw
herausgegeben und redigiert von LEO WINZ.
Vornahme und reichhaltige jüdische Zeitschrift
bringt künstlerische, literarische, volkswirtschaftliche, belletristische und andere Beiträge und ist wie kein
anderes Organ berufe-n, Juden wie Nichijuden über jüdische Eigenart und jüdische Bestrebungen zu infor¬
mieren und auf dem kaufenden zu halten, enthäl t in jedem Hefte durchschnittlich 20 Illustrationen jüdischen Inhaltes
und jüdischer Künstler.
Die bisher erschienenen Jategänge [im u. 1902) sind im Orig.-Einband zum Preise von M. 9.- pro Jahrgang — zuzüglich Porto — zu haben.
Verlag von „Ost uM West", S. GALVARY & Co., Berlin NW. 7, Neue Wilhelmstrasse 1.
He r außffeber: A. H foirfe V^flt wörtlicher Redakteur: Julius Upflmy — Bucbdruckor«i ^Inrtugtrie" VTH. Schlösselg. 11.