Seite
Seite 20
„bl* * w^t"
»■■■I
^ und sich d
Wir bitten unsere Leser, bei Einkäufen
und sich dabei auf „Die Welt" zu beziehen«
unsere Inserenten zu bevorzugen
W$t JUgio * ilaleftine tmtu$ : gib.
Jaffa und Jerusalem.
Besorgt Inkassi auf allen Plätzen der europäischen und
asiatischen Türkei und Egypten, erteilt Vorschüsse auf
Wertpapiere, Waren und Wechsel, emittiert Kreditbriefe,
Schecks etc., übernimmt Einkauf und Verkauf von Waren
per Konsignation, ebenso Gelder in Depot auf feste Termine
u. laufende Rechnung u. macht alle übrig. Bankoperationen.
In der Sparkassen-Abteilung werden Gelder von 1 Frank
und höher aufgenommen. Bei vollen 20 Franks werden
3% Zinsen jährlich gewährt.
ggf DAS JtfÖ&KkJiAttS *W
„G-Iasauei» - Hof 6 '
ift gegenwärtig
©te beSe «.MIIieJeBtjiiaftyidkf.
uitö fomplete £>of)nungsetartdmingen,
paffenö für StabU vmb Canowolfrnunaen.
Wesloe Auswahl 11 Solide> Ej***!^}***.
flusjug o. 6. bebeut, ermäßigt. Dretsturani
100 polit. Stmmereinrtdjtunaen
»on 75 fi, 95 fl., 120 fl. bis 150 fl.
50 alrtt!itf$e $<tyaf$fmmet
»on 140 fl., 170 jl. r 190 J!. bis 240 fl.
50 alrteutftye Spetfejimmer
»Ott 130 fl., 160 fl. f 190 ft bis 250 fl.
Bato!-$peife^ uno $$Iaf$fmmu
o»n 190 fl. f 230 fU, 280 fl. bis 400 fl.
OeforationsstUppiq = Dfoans
»Ott 28 fl., 35 II., 45 fl. bis 57 fl.
DoUßänfetge K&^enetnti^tttitgen
oon 14 fl., 18 fl., 24 fl. bis 35 fl.
Möbelhans GLASAUER-HOF"
©iett f xiv.,lliatiavifer|tra6et80.
3aful?r für tttten unb 3U famtRäVn Script«
böfeit, roobluerpacft, fpefenfrei
Rei<& taufte. Utobd-fUbuin nebft preis-
Ufte gegen 20 fr. in Briefmarten.
„Unsere
Hoffnung"
Monatsschrift für die reifere
jüdische Jugend.
Soeben erschien Nr. 12 des zweiten
Jahrganges.
INHALT: M.: Makkabäertage. - S.:
Ein missbrauchtes Wort. — Ch. N,
Bialik: Die Morgenwacht. — Ernst
Müllt»r: M. Z. Feierberg. - Leo Gold-
haoamer: Vom jüdischen Drama. —
Hugo Zuckerinann: Abrahams Enkel.
— J. Rehberg : Isaak Löb Perez. —
Buki ben Jogli: Das Lied der Nach¬
tigall. — Bücherschau. — Korrespon¬
denzen.
Pränumerationspreis für Oesterreich-
Ungarn: Ganzjähr. K 4.50, halbjähr.
K2.30, viertelj. K 1.15. Fürs Ausland:
Ganzj. Frcs. 6—, halbj. Frcs. 3.—.
Einzelexemplare 40 h. — Probe¬
nummern gratis.
Zu abonnieien durch die Admini¬
stration: „UNSERE HOFFNUNG« Wien
11112. Untere Viaduktqasse 25
=S3
yensionist (lüde)
für Kontor-Arbeiten gesucht. Selbstgeschriebene Offerten
mit Gehaltsansprüche unter Chiffre „N. ß. 9* an Insertions«
ßureau DÜKES, Wien, L, Woilzeile 10.
o
jpnppnTrn
p« pwaiwswD prtarnw wa
jsp manan T 1 * twrw
warran» p^pau ö^ßHt
t jnogp pzbvwn ppm
R— 85 90 ö^b Nr. 0
1.60
2.40
3.60
5.—
6—
rw p 1
t
nsurrpr^t
•BSlti» bwiPS* pmgMtf
»rpni^ft im* d*ik pwirao» «
J. LEWINS0K, WIEN, I. Aditrgasse 10/8, und ODESSA, Kanatnaja 12
onoww wart^a »ppnssa sfq -k imw htm um braarav
Frankfurt a. M
KnabcupciisionalKli
(staatlieh konzessioniert)
KÖRNERSTRASSE Nr. 14
i Ali
§w
Streng religiöse, fachmännisch geleitete, individuelle Er¬
ziehung. Liebevolle Pflege u. gewissenhafte Beaufsichtigung.
A ufnahme von Zöglingen zu jeder Zeit. Beste Referenzen
des In- und Auslandes. Prospekt zur Verfugung.
A
(HOCOLADE-IACAO
mmm.fflimffl'
{Goldene und silberne Medaillen und Ehrendiplome. —
Zwei Fabriken mit Wasserkraft.
STRASSBURG i. E. L. SCHAAL Ä CO.
Ä Spezialfabrikation von Pessach- u. Koscher-Chokoladen.
% Hierfür General-Depot bei D. BAUER, Kolonialwarenhand-
S lungr in Frankfurt a/M. _
r *v^ i * ^*** ** A * ***** * *A ++ *> i* ** * *^
Feinste ägyptische
Zigaretten
M flRK E
n
u
Kairo und Alexandrien
werden wie nachstehend:
Ivria
Kadimah
Silo
Amosis
Moria
Cyrus
Zoraya
Grazia
Preziosa
Grösse
34/85
33/75
32/70
32/67
30/66
28/70
26/70 für Damen
23/70
Preis fg
per 1000
5.0.0
4.0.0
3.0.0
2.0.0
1.5.0
1.0.0
1.12.0
1.5.0
für Damen mit Sartonende 2.0.0
Ophyrgold I 31/68..........3.0.0
Ophyrgold II 25/70 .......... 2.0.0
Ez-Ophyr 29/70 Korkmundtrtück . . 2.0.0
allen Gesinnungsgenossen bestens anempfohlen.
Jede Bestellung wird sofort in der elegantesten Ausstattung
ausgeführt.
Sie Preise verstehen sich franko Bord Alexandrien bei
Verpackung zu je 100 Stück.
Bei Verpackung zu je 10, 10 und 50 Stück wird ein ent¬
sprechender Aufsehlag angerechnet.
Dieselben Qualitäten können auf Wunsch auch mit anderen
Namen hergestellt werden, wenn die Bestellung eine grosse ist.
Sonst sind bloss die Druckspesen zu bezahlen.
Bei einem Inhalt von zirka 2000 Zigaretten gilt noch der
einfache Frachtsatz.
Vom Erlös wird ein Teil für zionistische Zwecke gegeben, u. zw.
jeschieht die Verrechnung unter Aufsicht des Aktions-Komitees.
Lieferung nur gegen Barzahlung odeir Nachnahme bei ge- "
nügender Anzahlung. Vertreter wollen sich unverzüglich melden.
Man wende sich an :
BOgdadly & HorOYÜZ, Älexandrlen, Postfacti 606.
Herausgeber und verantworte Redakteur: Julias UeFi«ay. — Buohdrusktrei „ORDUSIRK", DE, Atoenrtraife 26.