Seite
Seite 16
„Die & Welt?
Nr. 5
Mittheilungen des Actions = Comites.
Alle Zuschriften sind an das Secretariat des Congress-Bureaus, IX., Türkenstrasse Nr. 9. zu richten.
Vereinsnachrichten.
Wien. Die am Ii. v.M. im Vereine Jüdischer Mädchen
„Hadassa" stattgefundene Neuwahl ergab als Resultat die
Wahl folgender Damen: A. Gelb tuch, C. Lederer,
H. Schapire, R. Schimmer, R. Hammer,H.Pilpel.
Lemberg. Samstag den 30. December fand die General¬
versammlung des hiesigen. Vereines „Zion" statt Dem
zurücktretenden Ausschusse wurde die vollste Anerkennung
ausgedrückt und folgende Herren in den Ausschuss gewählt:
P. Pordes, I. Reiss. S. Krebs, H. Awin, D.Koch,
N. Dreikurs, J. Grünberg, H. Löwenherz, M.
P o 11 a k, L. Reich, J. T h o n, M. Wahl und O.Weiss-
m a n n.
Wloclawek. Neuwahlen im Vereine „Agudas Zion" :
S. A u erb ach. H. Sluzewski, H. Linke. Z. Jeziora.
M. Ernst ein.
Rustschuk. Neuwahlen im Vereine „Ahawath Zion":
O. Salomon, H. Hirsch, J. Glückmann, M.
Schächter. P. Rosenstein, H. Jacobsohn. A.
Feldmann.
Philadelphia. „Ohavei Zion". Präses: Dr.B.L. Gordon.
Redher: Professor G o 11 h e i 1, Dr. S. Schaff er, Rabbi
ß o s k e.
Frankfurt a. M. Die hiesige Ortsgruppe der Zionistischen
Vereinigung hielt Montag den 15. Jänner ihre General¬
versammlung ab. Folgende Herren wurden in den Aus¬
schuss gewählt: G o i t e i n, Dr. G o 1 d b e r g, S. N. G o 1 d-
mann, Rubinstein, C. Wolff, Markus, Jansen,
Niederhofheim, Polian.
Ploesti. Bei der am 18. December stattgefundenen
Generalversammlung des Vereines „Chowewe Zion Doctor
Schnirer" wurden folgende Herren in den Vorstand gewählt:
M. N e u m a n n, O. Bernstein, L. M o i s e, A. R o s e n.
J. Samsony, A. R o s e n b 1 ü t ti, J.Rubin, B.Calianej
S. Kanner.
Constanta. Neuwahlen des Vereines „Bnei Zion Doctor
Herzl": L. H. Geldmann, I. M erlaub. A. Berco-
vici, H. Geldmann, J. Schaff er. S.Gold, Sal.
Cahana, L. Holdengräber, J. Moses.
Braila. Im Leseverein „Zion" fanden in jüngster Zeit
folgende Vorträge, beziehungsweise Vorlesungen statt:
„Die Schöpfung", Referent I. Agent; „Jörn Kippur im
Walde" von Th. Z 1 o c i s t i, Referent B. Scharrer;
„Die Keime des künftigen Judenstaates", Referent Doctor
Moscowitz; „Doctor Kohn" von M. N o r d a u, Referent
J. H. E 11 m a n n ; aus „Doctor Kohn" von M. Nordau,
Referent B. Scharrer; Goethes „Faust", G. Haupt¬
manns .Versunkene Glocke" etc., Referent L. F i s c h 1;
„Der Kittel", ein Bild aus dem jüdischen Frmilienleben,
Referent I. Agent.
London. Mr. Halpern, der Jargon-Redner der eng¬
lischen Ferleration, spricht im Laufe dieses Monats in ver¬
schiedenen Versammlungen Londons. In der zweiten
Hälfte des Monats unternimmt er eine Agitationsreise im
westlichen England, Wales und. Irland und einigen Plätzen
Schottlands.
Edinburgh, Sonntag den M. December. In der „Jüdischen
Literatur-Gesellschaft" sprach Mr. Joseph Co wen über
„Moderner Zionismus" und erntete grossen. BeifalL
Glasgow. Im zionistischen Lese- und Bibliothek-Saale
sprach Miss Levine über: „Der Wert einer höheren
Frauen bildung". Am Abend vorher sprach ebendaselbst
Mr. J. C o w e n-London.
London, 20. December. Massenversammlung im Verein
„Bnei Zion". Redner Mr. Halpern über: „Die Rückkehr
ins Heilige Land und der Zionismus seit dem Auftreten
Dr. Hevzl s." — Weiter sprachen: E. Isch Kischor,
J. de Haas und H. Lazinski. — Verein der „West
London Zionists" hielt eine grosse Versammlung am
Sonntag den 17. d. in Laneaster-Hall ab. J. de Ha a s
Präsident. Es sprachen Lennox Loewe, Barnett und
Halpern. Unserem anwesenden Gesinnungsgenossen
Goitein aus Frankfurt a. M. wurde ein herzliches Will¬
kommen zutheiL — Im „Jung-Zion-Institut" hielt Herr
R. Cohen einen beifällig aufgenommen Vortrag über:
„Der Jude als Bauer". — Am Samstag abends fand in der
Talmud-Thora, Bruck Lane. die Gründung eines „Vereines
junger Mädchen" als Zweigverein des „Jung-Zion-
Institut" und auf Grund der Baseler Beschlüsse statt. Es
zeichneten sich sofort 49 Damen in die Mitgliederliste' ein.
Manchester. „Dorschei Zion" : Makkabäer-Feier. Redner:
H. Halpern, Massel, Gustav P e a r 1 s o n, S o r t m a n,
Klein und N. Robinson.
Newcastle, 2U. December. Grosse Agitationsversammlung
auf Veranlassung der Federation. Es sprachen die Herren
J. C o w e n, S. Rosenberg und Greenberg. Es
wurde ein Comite gewählt zur Gründung eines Zions-
Vereines.
Nottingham, 20. December. Vergangenen Montag fand
im „Zionist Social Club" das letzte Concert der IL Serie
statt; die Mitwirkenden, Damen und Herren, ernteten
reichen BeifalL
Philadelphia. Grosse Massenversammlung der Süd-
Plnladelpiaer Vereine in der Poal-Zedek-Synagoge. Doctor
B. G o r d o n präsidierte. Es sprachen Professor G o 11 h e i 1-
New-York englisch. Rabbiner Dr. S. S c h a f f e r-Baltimore
deutsch, Dr. Mintz-New-York, Rabbi B. Levinthel im
Jargon. Alle Sprecher constatierten die Ausbreitung der
zionistischen Bewegung und den Erfolg der bisherigen
palästinensischen Colonisation. Seitens des Vereines „Zions-
freunde" fand abends zu Ehren der Redner ein Bankett statt.
Versammlungen.
Köln. Die Zionistische Vereinigung für Deutschland
veranstaltete anlässlich des Geburtstages des Deutschen
Kaisers Samstag den 27. Jänner eine Festversammlung, bei
der die Herren Dr. Bodenheim er, Dr. K1 e e und
Dr. Nobel sprachen.
Paris. Der seitens der jüdischen Studentenschaft am
Samstag den 16. Dec. arrangierte Ball war ein grosser Erfolg.
Der Saal Philippi war schon um 10 Uhr zum Erdrücken
voll. Dr. Max Nordau kam gegen 11 Uhr und alsbald
begann auch die Feier mit einigen Begrüssungsworten
M. Paperins. Ihm folgte mit einer brillanten Im¬
provisation Max Nordau. Der Redner sprach über die
historische und nationale Bedeutung des Chanuka-Festes, er
bewies, wie inconsequent jene Juden seien, die unsere
nationalen Feste feiern, aber von einer jüdischen Nation
nichts wissen wollen. Sie sollten lieber Tischobaw „feiern".
London. In den letzten Wochen fanden Versammlungen
ausserhalb Londons statt inBradford, Edinburgh. Glasgow,
Grimsby, Hull und Nottingham.. Es sprachen Sir Francis
M o n t e f i o r e, L. J. Greenberg, J. de Haas, Joseph
C o w e n und Rev. H. H a 1 p e r n.
Verfassung und Statuten der Federation der zionistischen Vereine
Canadas.
(Aus dem Englischen übersetzt)
Verfassung.
Artikel I.
Der Name der Organisation lautet: „Federation der
zionistischen Vereine Canadas*.
Artikel II.
In Uebereinstimmung mit dem vom dritten Baseler
Zionisten - Congresse angenommenen Organisations - Statut
sind alle Zionisten Canadas Mitglieder eines einzigen Land¬
oder Territorial-Districts : Canada. Dieser District theilt sich
in Gesellschaften (Vereine). Jeder Verein hat seinen eigenen
Verwaltungs-Ausschuss. Ausser seinem localen Ausschusse
sendet jeder Verein Delegierte (wie unten näher vermerkt)
in einen Centrai-Körper, die „Federation der zionistischen
Vereine Canadas". Die Executiv-Behörde dieser Federation
bildet das Land- oder Territorial-Comit6 von Canada; sie
besitzt alle Befugnisse und übt alle Functionen aus, die
durch das Organisations-Statut des dritten Zionisten-Con-
gresses bestimmt sind. (Fortsetzung folgt)
Das Protokoll des III. Zionisten-Congresses ist bereits erschienen und durch das Bureau des Ziomsten-Congresses r
IX., Türkenstrasse 9, zum Preise von 40 kr. excl. Porto zu beziehen.
Herausgeber: P. Naschauer. Verantw. Red.: Erwin Rosenberger. Buchdruckerei „Industrie" (S. Bergmann) VIII., Schlösselg. 11.