Seite
1444
DIE3$0ELT
Nr. 42
Eingegangen beim Hauptbureau des Jüdischen
Nationalfonds in Köln:
Allgemeine Spenden:
Köln: Frau Justizrat Dr. Bodenheimer: Abonnements¬
betrag für Kongreßausgabe der „Welt“ . . . Jk 1.20
Banyffihunyad: Tobias Herrmann . . Kr. 6,50 — „ 5,46
Tientsin (China): Sergant. Joseph Rice, M. J. P. 15.
U. S. infantry.„ 29.70
Baumsp ende:
Cairo: Dr. W. Margoliasch stiftet 1 Baum a. d. N.
von Sara Breine Lewin.Frcs. 7.50 — JL 6.25
Krakau: durch Karl Lustbader: Jüdische Schüler der
VIII. Klasse des I. Gymnasiums in Krakau stiften
2 Bäume a. d. N. ihres geschätzten und langjährigen
Lehrers Dr. Osias Thon in Krakau Kr. 14.— = „ 11.89
Berlin: Frau Professor Warburg, Berlin, Frau Justiz¬
rat Dr. Bodenheimer, Cöln, und Frau Sonja Grone¬
mann, Berlin, danken herzlichst Frau Patak, Frau
Dr. Kahn und Frau Weiß für die anl. des Kongresses
in Wien dem Verband „Jüdischer Frauen für Kultur¬
arbeit in Palästina“ geleisteten freundlichen Dienste
und auch persönlich erwiesene Gastfreundschaft
und pflanzen a. d. N. von Frau Patak 3 Bäume
a. d. N. von Frau Dr. Kahn 1 Baum und a. d. N.
von Frau Weiß 1 Baum, zus. 5 Bäume . . . . „ 30.—
N. -F. - Marken:
Altona: Zion. Föderation „Misrachi“. Jk 6.—
Salonique: ,Societe „Nordau“ d. Js. J. Alcheh
Frcs. 40.— = „ 32.26
Telegrammformulare:
Köln: Barverkauf im Hauptburau. Jk —.80
Die Gesamtsumme der ln dieser Nummer ausgewiesenen
Spenden für den Jüdischen Nationalfonds beträgt:
Jk 14 716.—
Landspenden
auf den Namen:
2229 Dr. Pinczower und Frau, Katto-
witz, auf den Namen ihres
Sohnes Josef Theodor. . . .
2230 Wm. Goldshine, Providence .
2231 Saul Juer, Wien.
2232 Mr. and Mrs. Joseph Grossman
married Sept 20 th, 1913, by
Aaron Landsman, New York .
2233 Young Judaea Club, Jackson-
ville, Fla...
2234 Baroch ben Schimon Fein,Brook¬
lyn, N. Y.
2235 Eiser Schiff, Brooklyn, N. Y. .
2236 Das Landeskomitee der Belgi¬
schen Zionisten Föderation Ant¬
werpen stiftet auf den Namen
N.Jaworowsky anl. seiner Abreise
2237 DerVerein „Zeire-Zion“ in Man-
kowka stiftet auf den Namen
Scheindl Feldmann, in Aner¬
kennung ihrer Leistungen . .
1 Dunam
afO.
40.—
1 ’ „
%
10.-
1
Kr.
50.07
1
$
10.—
1
»
10.—
1
10.-
1
"
11.45
1
Frs.
50.-
1 ,
Rbl.
18.25
Xein 73rief ohne
TlafionalfondsmarAef
In geschäftlichen Angelegenheiten
aller Art mögen sich unsere Gesinnungsgenossen
an den Unterzeichneten Verlag wenden. Wir er¬
töten Itoatenlo» sackgemäße Auskunft über
beste Bezugsquellen »
an Kaufleute, die in Deutschland oder auch in
anderen I.ändern Einkäufe besorgen . Speziell in
Deutschland stellen wir unsere bei Fabrikanten
und Exportfirmen gut eingeführten Vertreter für
. . Wareneinkauf zur Verfügung. - .
Exporteuren und Importeuren
für Landesprodukte und sonstige Artikel werden
überall entsprechende Verbindungen nachgewiesen.
Wir können ferner kostenlos lohnende Ver-
trettcngen an
Vertreter und Wiederverkäufer
nachiveisen, die gut eingefiihr- sind und über beste
Referenzen verfügen. Allen Gesinnungsgenossen
beschaffen wir gegen Erstattung der Portospesen
zuverlässige Auskünfte
Korrespondenz in allen Sprachen.
Anfragen sind tu richten au den
Verlag „Die Welt“ Berlin W15
(Kommerzielle Abteilung) Sächsische Str. 8.
.-nan Tpop CH s m
Sw omcnrroa TcrxcrTho wS pnp
♦1913 ‘ptru bü onsn 'ns d
•nnrrn -uao..o
.rp'n un nn npp <s^
TtD'-niaoa-an
*D5tpn inaa
V.,rlun: „>>,« Wolt, VerlagHgea, m-h. H.“ Borlin.—'VerantwortlicliAr Redakteur: Dr. Moritz Zobel, Berlin.— Druck von Siegfried ScHolem, Berlin-Schöneberg