Seite
- Erscheint alle JL4 Lage. VI. Jadry.
pvag, 22 DezemSrv MF.
MMM
(24. Kislew 5666.) TN ^P'-'d^-P
^Aciffclirist für mitcrc.jlinu'ii^
Ve^tttzSPvvisL: mit. Postzusendung 5 1< jährlich, 2 50 K halbjährlich. —
Deutschland 5*Mk. jährlich, 2*50 Mlc. halvj, — Rußland 2 Rbl. jährlich.
— Balkänstaareu 6 Fres. jährlich. — Eiuzeluummeru 20 h. — Ztedaktion und
Administration: Prag, Stesansgasse 630, II. Stock.— Manuskripte werden nicht
zuriickgestellt. — Abdruck nur. unter Quellen- und Antorenangabe gestaltet.
„Moaus 2ur".
ChanuKagesang.
(Ä m Versmaß der a l_1 1 lt Melodi r.)
Dir, Gott, geziemt vor allen Lob, C
Dir, Fels und meines Heiles Hort.
Du, der einst Zion hoch erhob,
Erbau cs bald am alten Art!
Sind wir dereinst zum Volk vereint,
Durch dich befreit von uns'rem Feind,
Dann erst als Schluß klingt Sangesgruß
Zum Chanuka dir fort und fort.
Auch Haman einst schürt' wilden Haß,
Doch er, der mir Verderben schwor,
Bald in dem eigenen Reize faß,
Daß Aden er und Macht verlor.
Zum Schluß ward ihm die Hölle heiß,
And. Mordechai Fand Ruhm und Preis,.
Am Galgenholz brach Hamans Stolz,
Dort mit den Seinen hing der Tor.
Ach, meine Kraft ward fast verzehrt
In der Geschichte ganzem Lauf.
Dort, wo den Apis man verehrt',
Dort stieg zuerst mein Unheil auf,
Doch deine Hand, fie hat mit Macht
Zum Schluß die Freiheit uns gebracht,
Des Phar'o Heer, es sank ins Meer,
Vom Wirbelsturm verzehrt zu Haus'.
Dann kam ins Heiligtum ich doch,
Dort aber ward mir nicht die Ruh',
Den fremden Götzen dient' ich noch,
Mit Recht führt'st du den Feind mir zu,
Denn deiner Lehre sprach ich Hohn,
Goß Götzendilderu Libation,
Serubabel war rasch zur Stell',
Vach siebzig Jahren halfest du.
Wir«.
Dann kam der Griechen wilder Sturm -
Zu uns'rer Hasmonärr Zeit,
Sie sprengten meines Tempels Turm,
Das heil'ge Dl ward schnöd' entweiht.
B Wunder ! Reinen Dls ein Krug
War für acht Tage doch genug.
Rach alter Weis' klingt Lob und Preis
Drum, Herr, acht Tage weit und breit.
Streck' aus, o Gott, zum Schluß den Arm.
Beleb' durch Siege uns'ren Mut,
Spend' Wonne uns nach langem Harm,
denk' an der Märtyrer Mut!
Schon lang der Rettung harren wir.
Das Elend will nicht enden schier,
Erweck' aufs neu, dem Feind zur Scheu
^Rns Bund'sgenoßen, treu und gut.
Vr. Äruold Weiße.