Page
Organ fite btc Gesammtintereffen deS JudenthumS.
Hifi SMtaif » fch ii m {«kn Pwnmf «|.
>■) Mn4MNMmtin Mb pifntaBni, (*•<
dmch Ml «»i b M» k« pap'
Heranagegeben
Dr. Oftrsttz In Borti
pub .lHIjMd mX
Jnflttt« Mi» | . »M » i i p < ll |i tf i «k« M—
Im M p> iiwl | i. M Mik«H«M»A>»
verlim Um 18. SR«i 1888.
ititMtiktl: Dir sSatzle» —
T»»ns»»»ki»|l», Caifitlaik: Btrlln. Mil. firaniMr. Dirmnib.
Crjtmtia-Unyini: Sin. Prag — (htgTimb: Sonbon. —
«MMttm: SniWwi.—Bnrwtrotrt. — Siftratt. —
Sak*«t8*akra St 80.
Cutkir itfbi «stk»*: »on mb X*(i«‘«ttttui.
IinnVkäkttiju: tmtftMaik: wilii. Os» fiolftnn. Ml*. —
AitrUniii: Jhhnft. — 3«ifUBt —
JlüMtt Mur iwiitw OlttlOl! 3»tn«tt. —
I»tz»t« kir kritte» •ril««*: ConikniWriiub«ik bM -irr*
8 cjitttrabkinnt De. 1. Eioinoki ln Dietbelm ». b. Haarbl
Sttlm 17. Rat.
.Won nicht jetzt, vw kennt* Mannigfach« #R.
zeichen Itgm erfteuliche» gnqnd dafür «k, Mch Me ktnlfch«
Judenheit sich kr« Ernstes dtifrr Frag« bewußt geworden
unk dt« Mahnung, welche ft« gebieterisch predigt, zu b«,.
herzigen entschlosten ist. Es beginnt zu tagin. Die schwere
Roth der Zeit scheint endlich, endlich den Bann zu brechen
und aus dem sträflichen Rtchisthun zu energischer Thal aus.
zurüttel». Bedauerlich zwar, daß erst heute, unter dem
Drucke eiserner RothweüSItzkelt geschieht, was dt» Selbst¬
achtung, die Klugheit längst als heiligste aller Pflichten hätte
erlennen lasten misten, aber darum nicht minder erfreulich,
daß das Beisäumte jetzt endlich nachgeholt wird, daß die
Kräfte sich regen, um in muthiger, kräftiger Gegenwehr ein.
zuftehen str uns«« politische und gesellschastliche Vollwerlhig-
keit, sür unsere bürgerliche und reltgisse Ehre. Ja, das
ist für uns der Einsatz, das die Parole in der beginnenden
Wahlkampagne! Genügt es nicht, daß unser« Hasser mit
diesem Schlachtruf in den Kamps ziehen, dah fl«, gelrenni
marschirend, in de« Sturmlauf gegen unser Bollbürgerthu«
sich vereinen und, erringen ste den Steg, ohne Scheu denselben
nützen werden? „Der Ikamps gegen da» Judenlhum ist unter
den Erforderntffen de» Wahlkampfe« voran zu stellen*, so
mahn» das führende Organ der Konservativen, di» »Kreuz,
zertung*, und in einhelligem Echo hallt dieser Hetzrus durch
die ganze .gestnnungsgenssfische* Presse wieder, um in
jubelnder Zustimmung in der »rein*n»nlisemtttsch«n Preste
aus,«»neu. vedarf es noch mehr, um uns Juden, jeden
IM«*
C ««Xl |ha .
«L . .
«ws wlck - .
Srnnkil.
N»i. I Mm*.
im. MU.
0WM.
18 47
1
1» 48
4
80 4»
1
«
8
t>
7
88
8
*4
»
» -
10
A<ck«tz«r.
TU« ta «HK*
myoan -*
nwort -s • n. m».
jn m»
einzelnen Inden, zur Anspannung aller Kräfte,
zu opferbereiter, nnermübitcher Rftwtrkung an der Abwehr
der drohenden Gefahr aufzuscheuchen?
Wähnt man etwa, wir überschätzen in hpprrängstltcher
Schwarz!,her,i die Gefahr? Wahrhaftig, wir beneiden jene
nnnerbefserlichen Schbnsärbrr, welche durch die Erfahrungen
der Vergangenheit noch immer nicht belehrt find, um hie
Summe von Berantwortnng nicht, wrlch« ste zu tragen haben-
Ist diesen zehnmal Weisen »er Frieden ihrer mannesmuchtgen
Seele noch niemals durch die Frag« getrübt worden, ob nrtf
nicht schon dann den Ausgang de»/Wahlen beklagen mühten,
wenn de,selbe dem an t isem it ischen Hetztreibra, wle es.gegen¬
wärtig ungehindert und ungestraft stch breit macht, kein Ziel
zu setzen vermag?! Soll es weiter s» sortdauern, und kann
«1 ein Schwanken, ein Zaudern, ein Zagen geben, u« auch nur
gegen diese Srsahr mit Einsetzung unserer ganzen Persänlich-
keil, mit Allem, was wir sind und was wir haben, Schulter
an Schulter anzukämpsenkl Rein, der Donnerruf »Lus die
Schanzen!* darf und wird von Niemandem überhbrt «erden,
die gemeinsame Gesahr «uh und wird uns zu gemeinsamer
Abwehr zusammenschaaren um unsere hartbedrohten Heilig,
thümrr.
Aber es gilt nicht nur, energisch zu handeln, es gilt
auch, rafch zu handeln. »Wenn nicht jetzt, wann denn"?
Deshalb erachten wir es geboten, schon heute, trotzdem die
Romintrungen noch nicht zum Abschluß gelangt find, die¬
jenigen Wahlkreise, in denen die Antisemiten um die Palme
ringen, mtizuthetlen und zur Orientlrung für die jüdischen
Wähler dt» Eandidateu htnzuzusügen, welch« unseren Gegnern
den Steg streitig machen.