Page
WWW
W
W
84
Jcheuhausem. »u» R. I 18 M.
J. R. N. 6 SR.
SOiugeis. Durch Borstaad A. fe. Leby 8 M.
J. L.ln H. 4 M.
Nrouach Jsak Straub 3 M.
RlrchhÜrh«. Frau Mose» Spiegel 4 M.
K. J. tu B. 5 M,
Laupheim. Durch Frau Fanny Steiner 7 M.
Mecke»h<i«. «u« R. I 4 M.
». A. tu 8. B M.
Vtrmmeläbnrf. Bon einigen Frauen B M.
Neuhuf Durch Lehrer Nathan Herz 4 M.
P P in Z. B SR.
^Zakosch. Durch I. Mur,yn«ki 4 M.
Qurdliulmrq. Simon Frank 4 M.
«ackmitz. «u« R. I 3 M.
L 8. tn.A. B M.
Netzht. Durch Seligm. Levy 8 N.
R. H tu B.tf
«t«>tle»,»feld. Xu« R. I 4 R.
M. Pinczower 8 M.
8. N. in B. 4 M.
«auhsh«» Durch Dr. D. Hannover 10 M.
W. M. tn F. 6 M.
Wttsteusachseu. Durch Lehrer I. Grüne-
wald 4 M.
Z L. in 6. 8 M.
In den Monaten Januar und Februar 1893
vom Unterzeichneten gemachte Sendungen.*’
I. An du Bnrean des Deutsch-Israelitischen Gemeindebundes in
Berlin: Ar die Centrsl-Vereichernagskasse Ar Gemeindebeamte . .
II. An Herrn Bezirksrabbiner Dr. Weingarten in Erna: Ar den Unter¬
stützungs-Verein Ar arme jüdische Kat-bedürftige.
III. An Herrn Rabbiner Dr: 8. Goldschmidt in Colberg: Ar das jüdische
Kurhospital daselbst . . ,.
IV. An Herren Gebr. Isaak n. Chaim Hiracbenaohn in Jerusalem:
Legate Ar die "q 1 ?» rOID» ,TOPI .
V. An Herrn Rabbiner Dr. Raphael Goldberg in Budapest: Ar den
Fond der ungarisch-jüdischen Gemeindebeamten.
VI. An das Cent ral-Comite für palästinensische Angelegenheiten in
A mul 4im| m Hl . . . . ..... -
• . ' • » • | » • » • ^ - ......
VII. An den Verein “QTni niip» in Jerusalem: snm Beschaffen von
njjßj Ar die russischen Flüchtlinge in Jerusalem.
VIII. An Herrn 8. Mannsbach: Ar das israelitische Lehrer-Seminar daselbst
IX. An Herrn Rabbiner Dr. J. Hildesheimer in Berlin: Ar die israeliti¬
schen Armenwohnungen in Jerusalem ("}VR TI M3D 'T} HOrtD TD-.)
X. An das Central-Comit4 der Alliance IsraOlite Universellein Paris:
Jahresbeiträge und Spenden.. 700,
Ar die Unglücklichen auf der Insel Zante . 300-
' XI. An Herrn Beiirksrabbiner Dr. L. Ldwenstein in Mosbach: Ar den
Landesverein zur Erziehung israelitischer Waisen im Grossherzogthnme
Baden .
XII. An verschiedene ausgewiesene arme russische Familien.
XIII. An ll'TV'V Lernende in p“,-|K.
XIV. An Herren Gebr. Fürth & Uo. in Frankfurt a. M. Ar den „palästi¬
nensischen Hilfsverein |VJC fpoS" • ..
XV. An nothleidende Q'Ojn 'TCOU ' m I"' »»d Auslande .
XVI. flDlSn 1 ? au mehrere arme Bräute.
XVII. An Herrn Henry Seligman in Frankfurt a. M.: Für die laufenden
46 :
M.
Pf*
10
»
12
»
226
..
>,
17
»
1500
..
..
600
76
300
"
1000
»
15
58
75
132
>-
40
400
»»
_
94
»»
36
65
»»
76
Ausgaben des israelitischen Waisenhauses in Jerusalem
Ar den eisernen Fonds desselben.
für Beköstigung und Bekleidung der Tagesscbüler
. 400
. 100
. 100= 600 „ —
™ Zus. MÜö ü'k. IIS k
Dürkheim a. d. H ,
rnn tsaer r"ta.
2. Februar 1893.
Dr. A. ialvendi,
Bezirks-Rabbiner.
DgP- Berlchtlgumg. Bei den in Nr. 467 verseichneten Geldsendungen pro November
und Dezember 1892 ist in Zahl VII „für das Hospftal in Jaffa“ irrtbümlich als vierter
statt zweiter Posten aufgeAhrt, wodurch die Bezeichnung „daselbst“ unverständlich bleibt.
•) 8. Nr. 467.
Druck der Job. Wlrth’scbwi Hofbechdrucktni, Acticn-Ousclisekaft, Kain