Seite
Rack E. V.
Dir srhlrssachrn Bezirkagruppe des Jtechs v er be n des
er. Sch» «hörig« (Riech) E. V." tat es g ehm |en, zu torer
nächsten Monatsveraammtoig aas Dienstag; dm 7. Mai, abends
3 Uhr, un C—iiiiJdxa 0» S Awi ä fe dü m*. SsaAgrahen 28, die
hrkanob» Besatouer Kflurttoinaan R«k Hetwug md Susanne
Tmfvu za gewinnen, di** (tot Sd a mtflniw zurcb die Viel-
hörermtlnge den kng entbehrten Genuft künstlerischer Ge»
UA|». und KUviervorträge bie ten W er d en .
Zugleich bittet der JÜadt**, doch freiswilichat einen klei¬
neren rerschhehbanen Schrank nk einigen Hicbcm and eine
Schukafel zur Verfügung zu Stehen.
Jug-Viio
Azn Dienstag den 7. 5. 1935, im PaAsdna-BQro. Garfeen-
straie 2^ um 2OJ0 Uhr. Heimabend: Herta Sander refe¬
rier« Uber: Auagewähke Aufeitze aus dem Buch ^Arbeite¬
rinnen erzählen“. — P res a erefe rat.
Herzl-Oub Breslau
Dienstag, den 7. Mai. 20JO Uhr: Zusammenkunft
bei Bbr. Emat Tauber. Kariatr. 11. — Donnerstag, «tot 9. Mai.
' 20JO Uhr, in den Räumen der BZV. Gartenstr. 25: »Leon
Pinsker“. Referent: Bbr. Rudi Orgter (Fortsetzung).
Gäste willkommen.
Bezirkererbend Niedsrschiessea bn K. J, V.
Montag, den 6. April 1935, 20.45 Uhr, Kleines Haus der
Geee&gkek, Kaiser-WSfcehn-StraSe 104.
Verband Jüdischer Frauen für P aAs tte e Arbeit (Wizo)
Wir beginnen einen neuen Iwrith- Kura Anmeldun¬
gen bitten wir zu richten an das Palästina-Amt, Gartenotr. 25,*
oder an Rau Toni Foerder, Freiburger Str. 28.
Montag, den 6. Mai, 20.30 Uhr, kn Versammlungsraum,
Gartenstr. 25:
Vortrag Dr. Willy Cohn:
„Die jü di sche Frau ind ihre Stellung m der Geschichte des
19. Jahrhunderts“. — Gäste willkommen.
Am Disnateg, den 7. Mai. abends 8.15 Uhr findet bei
Kernhäuser, Schwockikzer Stadtgraben 9, ein Vortrag von
Fräule« Stwdjmasae wor Betty Foerder statt. Thema; naben
wir der Jugend etwas zu sagen?
Att den weite Krefee int e r e sei wen d en Vortrag wird sich
eine Ansprache enachfieben. — Mitglieder und Gäste sind
willkommen. *
Greta Garbo: Der tonte Schleier
Im TT beherrscht der neue Garbofilm schon seit zwei
Woeben der. Spielplan. Man war begierig, die grobe Künst¬
lerin, wie angektbdigx von einer neuen Seite kennen zu
tonen. Dm ist natürlich mH Einschränkung zu verstehen,
denn so wesentlich neue Züge konnte «He Garbo wohl kaum
dem Bild, das man bisher von Bir im Gedächtnis hat, hinru-
figen. Immerhin fesselt auch diese Mischung der alten und
einer neusn Garboy wocu der Künstlerin der von dem eng¬
lischen Dichter Maugtam gelieferte Stoff verhilft Es ist teil¬
weise ein buntes, von der exotischen L a n ds c haft und exoti¬
schen Menschen gefärbte* BOd, «las vor uns abrollt. Dem
Photographen sind dabei ausgezeichnete, manchmal vielleicht
etwas zu leaKstische Bäder gelungen. Einen ebenbürtigen
Partner hat die Garbo in «ton engaschen Schauspieler Mor¬
shall gefunden. Auch die übrigen Rollen sind meist sehr gut
besetzt
ORDNUNG DER GOTTESDIENSTE
AHe Synagoge:
3. Mai. abends 19.15 Uhr. 8.45 Uhr.
4. Mai, morgens 6J0 Uhr, Schriftecklärung 10 Uhr,
Schhifi 20.04 Uhr.
5. bis 10 Mai, morgens 6J0 Uhr. abends 19J0 Uhr. —
Während der Omenett finden zwischen Mincho- und Maariw-
getot Vorträge über das Thema „Aus der Gedankenwelt des
Maire onides“ statt
N*sae Sy nagog e.
3. Mai, abend» 19 Uhr: Predigt.
4. Mai. moroena 9.15 Uhr, SchJui 2045 Uhr.
5. bis 10 Mai, morgens 7 Uhr, aberxfe 19 Uhr.
Barmizwah: 4 5. Werner Snoncnenauer, Sohn des
Herrn Wfiy S ham enaaer und der Frau Rosa, geh. Hoffmann,
Augustartrafie 53 bei Hoffmann. — 4. 5. Hanns Masur, Sohn
des Herrn Herbeit Masur und der Frau Lina, geh. Krause.
Löwen berget Strebe 5.
FAMILIEN NACHRICHTEN
Geboren: Tochter: Studienassessor L R- Paul Jecoby
und Frau Lotte geb. Segel], Breslau.
Gestorben: Herr Dr. Hermann Hamburger. Frau
Sehne Perlberg, geh. Scheeler. Frau Seime Sprinz, geb.
Danziger. Frau Adelheid Rautenberg, geb. Roserdmch. Frau
Anna Krause, geb. Schöbe! Frau Lude Fein, geb. Fabtsch
Frau Marie Bcsmann, geb. Reich. Herr Lipornann Scheps.
Herr Max Korn. Herr Sardtätsrat Dr. Louis Neumann. Herr
Julius Wolfsohn.
Verlobt: Fräulein Ruth Jecobowitz mit Herrn Martin
Margoninski, Breslau. Fräulein Dse Goldmann mit Herrn Paul
Schutz, Br «den. Fräulein Dse Lehr echt mH Herrn Hans Lands¬
berger, Breslau. Fr&uton Ruth Kiwi mH Herrn WoHgang Lesser,
Amsterdam. Fräidein Nettie de Vries mit Herrn Herbert Kiwi,
Amsterdam.
Vermählt: Herr Hellmuth LoewenthaJ und Frau Ruth,
geb. Guttmann, Brockau. Herr Dr. Walter Süfimann und Frau
Toni geb. Grünberger, Pisa. Herr Simon Gattewski und Frau
Tr wie, geb. Gurasaa, Breslau.
Wim irnfmuAmiimm Wla feien Imiium
Plw |w|prFr ^rVfwW| PTw iwjwfr wwfPww
a* einer BrAe AHnHOMl
igJLtihuwiui
Stall Kartan .1*53
Ruth Weissler
Dr. Theodor Weiss
V • r I o b t «
Mikdfow O/S ,mr T"g fn Breslau - Mir
wsmtfsii >
bjdfew<.8Uit
jfe
tadäai Sie btts issers bseresto
So.^.. ■ .. 11 .^5 --- - — - ' .
"rZST .£*-1 Bad Kudowa || Schulbücher
I I (U aauaadaatlquarla
- - - I Strang -WD . || K O' t b II • T
M^MMI »alaala<abnic*aMaTal.M»
Bad Kudowai
vom. Cohn-Welpe
Dr. Marcuse
Badearrt
Bad Kudowa
Villa Löwy
Vollendeta
Schauspielkunst I
6 reta Garbo;
Dsrbnfe Schleier |
l f.4*Ul.Ufc Lltt.4Ja.UI.tJI I
1891
um
NIKOLAI STR 8|9
DCH
NTCL-FAeRIK
Unaar. Man. aind -eyand
dar »»mn»rM,»aT. M»
aiatgaTaga ta «.rgalnn
Soziale (kuppe
If iM»Hi>«imn >7
Telefon 20006 - 0-1 Uhr
Eleklro-Werkstaff
I litgaiRä Hallladae
h UMem di sa,tt
Uhr« säsrtt- verkomm. Arbeiten
ii«bar und prstpwart aus
I G<*«i SU Ihr*}
y ewwl flr »-(lnz d t <n
MOniel, Complets
Hüte u. Kleider
sowie Untsrwisoh«. Strümpfe und
modisch« Kleinigkeiten
fUr den Sommer
in größter Auswahl zu niedrigen Preisen
bei
dis beliebten
Enriftttnnittwi
t 4m lliate)
¥wniz.-i.Midibw».w.
Tarildtriaiaa ladar Art
ar. Ertt Blkerlcl«
•r.il.a »
Talasr a phanatraBa 4
Fernspecher 603<7
N
löbettransporf
Spezial Abtedung:
Bteui-IraatHrti
Siegfried Gadlel
Jett« «artittiraBä
£sfen SIe regelmüßf- Me
„1«6ikch« Zhhms"
Mi H<fcni neu (ilnjuttHmöm 2Iboan*okn 61«
„f Ititmmr
ob Omttt Mai I.fl«.loS, tonm
mit kl* 6k »«ftrllun, rar 3 unl «rttoltm.
3UM tMfllti m+ nn*|chn»I»en. tem In «
Onldtee piite an SW
^-Z»»lsch» Sei tun«, anala. X •adraSi. 13_
e^ldin «k mir K. l. 3oni an fOt J Skamk t*t
4Äft4 föt Itttnng“
(Br M pfmnlgr monoMch |nl ta* Hmrn.
Sl« «alt Mal («Id«, ei« mit tk
,3ÜM(4« Stllnng- lolknlo«.
Jim» Wolle, am» Seide
dl. mod.m.n
Mttkt dt David, du** *e
Dr. lur.
Itrfeirt
HaiMdi
«.
6artair.49
Tat 33620
ln Um
Jüotac^e
Haus
dte
Judiidie
Ze^og
Braaffl.^Ohfeasr Strafe 37. TU. 63002
Aue awat>se r|
Die Jüdische Zeitung führt Sie
mH ihren Sonderfahrten
zu Stätten jüdischer Kulturl
Fahrt: Sonntag, 12. Mai, 8 Uhr früh
Dyhernfurth
einet dar Sitz einer großen jüdischen
Gemeinde und einer berühmten Jüdischen
Druckerei. Besuch das in Niadaraehlaaian
einzigartigen Friedhofer und dar ehemaligen
„ach IfeNbNS
Besichtigung da« ehemaligen Klosters und Vortrag
M» u»m illiiStr Sitllii! Ii SSIitiiR'
Wlaaepechaftllche Flhraagi Dr. Willy Colts
Ah* Hin- und Rückfahrt im Autobus dar
ifllHpIvlJ Reichspoet einachi. FrQhatßck in Dyhemfurth.
Mittagbrot (Vegvtar. Varpfl.) u. Kaffee- M VA
gadeck in Leubua sowie aller Führungen WWJe 9*vV
Fahrt: Saaatag, 26. M
nach J ■/ “r*
Dina
Zttlz
\'
Di e UraprungaatAtta der oberachlaaiechen
Juden mit Ihrer ehrwürdigen Synagoge und
dam Friedhof am Kopietz.
Tagttsalulalliaiag
16.16: Baaichtigungdar
Synagoge und das
ehern. Judenviertela
16.46: Vesperpauee
17.46 Abfahrt nach Oppeln
19.00: Koacharaa Abend¬
brot in Oppeln
6.00: Abfahrt
11.00: Ankunft ln ZOLz
11.16: Gang zum Friedhof
am Kopietz
12.30: Gemeinschaftliches
Mittagessen
15.00; Gottaadianst in
dar Synagoge
Darauf ebendort Von
trag: »Eine Einführung
Hi die *es chic hte der
judenOberscNssie wa “
Dr. W111 y Cohn
r .i_i. für Hin- und Rückfahrt im Autobus dar
IBWPIBU Reichepoet ein acht Mittagessen (Vagster.
Verpflegung) u. Nachmittagskaffee in Zülz, Abendeseen
(Koschere Verpflegung) in Oppeln MDD M KB
sowie aller Führungen ..
EkUgees-d-Seech
dar Juden Oppelns
Musikalische Vorträge
21 30: Abfahrt nach Breslau
N Ball
ittrr,
_u.
itlarl I
r VprveTkaaf
|uchhmdj
• '.sehe Zeitung,
siwhishh pOeherdiele, Ksis^*WHhel'«-*tr. St
ndhmg Llchtsnsteln, Kme.-VMh.-htr. 33 huchhendlunfl
eis, Kartebwäe 7 • BuchhsnÄung Hprwitt, Ksrtspimtz 3
Buehhaadkmg ttoth. OerteaetraSe 3l .
Laaan »>« aiit m aHmi. auch diaaan
Drogerie
Ckartottn-
Draflsris
«
Ecke OoHxitr.
TetetonSaesfr
lia.a» »», 1 ,
farll.ailaa
1 M-iNoM
UsMstth
r-i-iti »i. -i-
NW 88 VA 8 V»
wwpseiu
WsiMnaitaSt
UiMtesSlssi
Brandt
ftM^VDkflr .11
Telefon 2«036
Radio-Apparate
tm
OerM-Lwnpenl TeNzaMung!
Taschenlampen-
Vertrieb a. ■». n. m.
Inhaber: Fritz Friedlknder
U kfefeä 298 J 5
l
iot die Telefonnummer der
Jüdischen Zeitung
Redaktion • Geschäftsstelle - Inseratenannahme
Unterstützt äas Jädbcba Hanävark!
Vsrtw «JOdiacbs Tnfiwstinn** e.V« fksslaTi 5, Gartaoatrais 2äL Vsrmatwortlicfa IBr äse gesamten Inhalt, unter Aasacfatui dar Aaaafgea: Dr. Fritz Bceksr, Breslau. Für Anzeigen verantwortlich: Dr. Alfred
Hlrlünfiil. Hfsetsn _Lofewirpck: Dracksrai Srtetsky» Prmlsn 8. Ksias Vsnntwqrtung für unvsriangt singsasnitts Manuskripte. Rflokssnduog nur, wean Bäekporto bsillegt D.-A. L Vj. 1936 1800. Prsislistc 2.