Seite
162 —
ß u rij f ch a n.
Tic sttedaklion der iKitijrirtnt Mode und Mnsterzeitnng
Viktoria war so freundlich uns ein Probeblatt einznsenden
und wir können nicht umhin diese- Journal allen Leserinnen
unsrer „Teborah" um so mehr zu empfehlen, als dieses
sich durch herrliche ?lnssiattnng trefflicher Xplographien und
Schilderung des 2icucftcn und Geschmackvollsten von andern
ähnlichen Unterhaltungen vorthcilhaft anszeichnet. Ter li¬
terarische Theil enthält eine lebensvolle und ansprechende
tu re, hcslchcnd in Novellen und anderen belchrendcit nitd nn
terhaltendcn Pieecn, ferner geistreichen Sentenzen Keinen (V f ,
dichtchen, Charaden und sonstigen geinigen Unterhaltungen.
Schnitlinnsrer, Illustrationen, Binster jederart und kolorirte
Modeknpser lassen nichts zu tvünschen übrig. — Bei dem
mäßigen Preis von 20 Silbergroschen per Tnaiual, tvird
diese Zeitschrift gewiß allgemein als ein Familicnblatt sich
Eingang zu verschaffen wissen. Die „Bikloria" erscheint
in Berlin, bei A. Haack und kann durch alle Bnchhandlnngen
bezogen werden.
Mit Verlage' \mt $nt<m$ cv
Prag, Rittergasse t)Uo. 408 —>
ist erschienen und zu haben:
Htmimi Grzäbk.v. Faiuii pi'endaPr. 40 kr. ö- W. niitPostvcrstnd. 44 kr.
R til lU'hi !lt>rilcher iVitfa \\ nt Preis lOkr. ö. W.mit Postversendiing 21 kr.
170 jÜDild)r Aliklldulen Preis 10 kr. ö.W. mit Pestverseiwuug tl) kr.
Eim'elne Ermhluttstt'tt ans de», Midrasch . ... . . 10 kr.
Kleiner Killechjs.mü:', der isr. Glaubens - Oeremoilicil lind
Sittcnlebre von !><-. Salonion Fische! .... 24 kr.
Wiederverkänfer erbalten einen ang ncsscnen .Rabatt.
Die mit hohem Minis: rufcrfnfjcj?. 15. Juni I. 3. concrffionivte
Pehnmstnli " . f.
für die r
Gegenstände des Gymnasiums
und der
Uittcrrcalfdjulc
der Gefertigten wird am 1. Del. l. Jahres eröffnet.
In dem manischen Iabrgangc werden Zöglinge für das (5om-
rncrcicllc vollständig auegcdildct.
Für 3d)ülcc anderer pebranstallen wird ein gründlicher l5orrc-
pctiliousunterrichl crtbcilt werden.
Nicht minder stndcl wäbrend der angehenden Fcrialzcit ein Bor»
bercitungs» und LLiedcrholungsnnienicht Statt.
Programme sind im Instimislokale spaiigc Gasse 735—I, 1. Stock)
zu haben, wo aucb jede gcwün'chlc Anokunst bc;iiglick der sehr Niässtgcn'
?lns»ahulsbcdiugnngrn brieflich oder mündlich criheilt wird.
Pr. J. Kos( nauer, Jakob Frey,
Mitglied der phil. Facultät;n Prag. Direktor einer össentl. Hauptschule.
Eoncnrscröffnnng.
Zur Besetzung von 0 Stiftnngsvläpen für Lehramts¬
kandidaten ans den Biitteln der Landesisraclitcn Böhmens.
Um den -.Nachwuchs tüchtiger Lehrkräfte nach Bcöglich-
kcit ;n fördern, hat die Repräsentanz der Landesisraeliten
BöhntenS beschlossen, auch für das Schuljahr 186 an !)
Lehramtskandidaten Stndicnnnterstütznngs- Beitrüge von je
80 fl. ö. V. zu bewilligen.
Tic Bedingungen unter welchen diese Studien Unter¬
stützungs-Beiträge verliehen werden, sind:
1. Ter Bewerber muß der böhmischen Landcsjndenschaft
angchörcn.
2. Seine Mittellosigkeit muß durch glanbcnswürdigc
Zeugnisse nachgewiescn werden.
.„—^3. Ter Bewerber hat die Aufnahme in der k. k. Mu-
sterhauptschnle zu Prag, und insoscrnc er bereits Hörer die¬
ser Anstalt ist, mit Zeugnissen den guten Erfolg seiner Stu¬
dien iin lctztverflossencn Schuljahre nachznweiscn.
4. Tie wartig belegten Gesuche sind bis znm 13. Okto¬
ber d. I. bei dem gefertigten Sbmanne der 'Repräsentanz
der Landcsisraclitcn Böhmens um so sicherer cinznbringcn
als auf später cinlangcndc Gesuche keine Rücksicht genommen
werden könnte.
Bndin am 1. September 1965.
Für die Repräsentanz der Landesisraelitcn Böhmens.
der Sb mann
Galmei
S. SiNlp'rP.
Haupt- und Unter-Realstünle
nebst dessen
^ensiomü
Prag, Fcrdinandsslrasse, 'Rr. E. —2.
TaS nächste Schuljahr beginnt aml. r. et. d. I. Tie
Aufnahme neuer Zöglinge findet täglich llait.
Alles Nähere über die innere Einrichtung der Anstalt
und über die Bedingungen der Ausnahme enthält das ans-
.fnhrlichc Programm, welches auf Berlangen koslensici eingc-
sendct wird.
Während der Ferienzeit ist ein Wiederholnngs- und
Vorbcrcitungs - Unterricht eingefiihrt.
S. •2iiU]cr, Tireeior.
rtfol'cr
.2^ We>;cil Ueberkeastniist ber „Debaeali" nach Wien dürfte Ne. !7 dieses ^lüttes statt nm
erst nm 10. in Dappelnnnuiiee mit Ne. K ziistlcich cescheincn. Die Redakkian.
Truck von Senders sc -Irandcis in Prag.