Seite
1893 .
Nr. 24 . Tilsit, den 16 . Juni.
# ''## DM DM
ww ww
Erscheint an jedem Freitag.
Zu beziehen durch die Post, die Expedition und
Buchhandlungen des In- und Auslandes.
Herausgeber: A. Ueuin in Tilsit.
Preis vierteljährlich 2 Mark.
Anzeigen die viergespaltene Petitzeile 20 Pfg.
Beilagengebühr nach Übereinkunft.
Inhalt:
Wochenübersicht.
Ein Kulturdifizit. Von Landrabb. Dr. Loevy fBirkenfeldj
Der Zionismus und sein Programm. Bon R. Lemberger fWienj
Apologeten. IV. Von Rabb. Dr. Friedländer fPisekj
Leitende Gesichtspunkte. Von Rabb. Dr. Goldschmidt fOffenbachj
Protokoll des Lehrervereins für Rheinland und Westfalen
Kleine Chronik.
Maimonides. Von Landrabb. Dr. Dessauer fMeiningenj
Apyorismen. Von W. Frank sWesterburqi
Lose Blätter.
Jüdische Gedenktage. Von D. M. Mannheim.
Brief- und Fragekasten. — Wochenkalender. — Anzeigen.
Wglhknüberßcht.
* Man war entrüstet über die Ratsherren von Tivoli,
als sie es duldeten, daß in ihrer Mitte der Demagogie
das Wort geredet wurde, und man verhöhnte sie später,
als sie behaupteten, nur eine „gutartige" Demagogie im
Auge gehabt zu haben. Es^ geschah diesen Herren offenbar
unrecht, denn es giebt in hrr That eine gutartige, ja eine
wünschenswerte Demagogie, sie muß sich nur zur rechten
Zeit geltend machen, von edlen Motiven diktiert sein.
So verhängnisvoll beispielsweise das Auftreten des Doma-
gogen par excellence, des Helden unseres Wochenabschnittes,
K o r a ch, für ihn und seinen Anhang auch geworden,
zur rechten Zeit und am rechten Orte würde ein ähnliches
Auftreten Segen gestiftet haben. Zahlreiche Belege ließen
sich hierfür aus dem Geschichtsleben der Nationen wie
aus der Lebensgeschichte Israels bringen; allein das wäre
an dieser Stelle nicht am Platze. Es soll heute nur
das Experiment in einem enggezogenen Kreise demonstriert
werden, in dem engen Kreise des modernen Stammes
L e v i: der Künder der Lehre und der Leiter des Kultus
in Israel. Was dem Stamme Levi der Gegenwart not
thut, das^ist zunächst ein „gutartiger" K o r a ch, der
mutig eintritt für die Anerkennung seines Stammes; ein
„gutartiger" Korach, der kühn entgegentritt jedem
Versuche, seine Stammesgenossen in den Hintergrund zu
drängen; ein „gutartiger" Korach, dem es gelingt, die
Gleichgesinnten z u s a m m e n z u r o t t e n , und der nicht
> vom Flecke weicht, auch wenn ein Abgrund sich unter ihm
auflhäte!
Und. Korach II. müßte in mannigfacher Hinsicht seinen
bösartigen Vorgänger sich zum Vorbilde nehmen. Er
müßte zunächst die „Fürsten der Gemeinde, die Männer
v v n N a m e n" um sich scharen, in allen seinen Genossen ein
berechtigtes S e l b s t b e w u ß t s e i n erzeugen (Ebornyn
lWIP) und dann vor die Machthaber hintreten
und ihnen erklären, daß es so nicht weiter gehen könne,
daß die Lage des enterbten Stammes gebessert, die Be¬
deutung desselben für die Erhaltung und Entfaltung des
Judentums anerkannt werden müsse. Von den „Berufenen
der Zusammenkunft" Wjp)» den Gliedern unserer
Ratsversammlungen haben wir nichts, oder doch nur
wenig zu erwarten. Da werden seit Jahren Resolutionen
eingebracht, beraten und angenommen, ohne bisher irgend
einen Erfolg^errielt zu haben.
„Thatkraft und Ausdauer sind die Mächte,
! w elche die Welt bezwingen!" rief vor fast zwanzig Jahren
das Organ des Berliner Lehrervereins seinen Mitgliedern
zu, um dann noch hinzuzusügen:
„Wenn die Lehrer glauben, andere werden ihnen helfen,
nur nicht sie selbst, so irren sie sich. Wenn die Lehrer
glauben, ihnen werde bald geholfen, so irren sich wieder.
Wenn die Lehrer glauben, es genüge, ihre Standes-Ange-
legenheiten allein zu betreiben, so irren sie sich erst
recht.
Mache sich ein jeder Lehrer bereit, im Leben
und Streben des Volkes (wir sagen: der Gemeinde)
eine Rolle zu spielen, und wenn dann der ganze
Lehr'erstand darin eine thatbewnßte Rolle spielt,
so ist ihm auch sogleich geholfen.
Hier hilft auch nicht Schreien, sondern Thatsachen
beweisen. — —-"
Das ist deutlich, das können wir Wort für Wort unter¬
schreiben, das sei unser Programm! Schaffet uns nur,
Leviten, einen Korach, schaffet uns auch die „250 Fürsten
der Gemeinde und Männer von Namen!" Stiebet
aber auch nicht geängstigt auseinander, wenn unter Korach
und seiner Rotte ein Abgrund sich aufthun sollte! Diese
letzte Bedingung ist die erste für die bevorstehende Aktion.