Seite
XXXVI.
Gebet für Kaiser und Reich.
(Liturgie.)
Herr und Vater! Der Du nach weisem Plane die Ge-
schicke der Völker lenkest, an ihre Spitze Fürsten bestellst zu
obersten Schutzherrn des Landes, der Du ihnen Macht und
Majestät verleih'st zur Wahrung der Gerechtigkeit und zur
Aufrechthaltung der Ordnung, schütte Deines Segens Fülle
aus über das Haupt unseres Königs und Landesherrn, über
den Deutschen Kaiser
Mkhekm I.
wie über die Kaiserin-Königin
Augusta
*) breite segnend und schützend Deine Hand über Seine Kai-
serlich-Königliche Hoheit den Kronprinzen des Deutschen Rei-
ches, und erhalte ihm zur Seite seine erlauchte Gemahlin;
segne, o Herr, das ganze glorreiche Königliche Haus, daß es
erblühe und erstarke zum Heile des Vaterlandes; Laß Deinen
Segen ruhen auf den Rathen des Königs (wie auf den ver-
sammelten Vertretern des Landes wie des Reiches) und erfülle
ihre Herzen mit Einsicht, Wahrheit und Gerechtigkeit. Segne
das Vaterland, daß beglückender Frieden dauernd darin walte,
daß das Band der Bruderliebe alle seine Bewohner um-
chlinge, eines Jeden redliche Thätigkeit gedeihe und Alle sich
rfreuen mögen der Segnungen gesetzlicher Freiheit. Segne
Isre Stadt, ihre Behörden, Räthe und Bürger; segne diese
Aemeinde, ihre Vorsteher, wohlthätigen Vereine und Glieder
rllesammt, ״laß Frieden weilen in ihren Mauern, Wohlsein
n ihren Häusern!"
Das wollest Du thun, Herr, in Deiner Gnade!
Amen.
ל Am Geburtstage: ״Füge, o Herr, Tage zu den Tagen
!s Königs, mehre seine Jahre für und für!
61 .)